Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

Marie-Elisabeth Klee. Lebensbilder einer Europäerin aus Worms

09.01.2017

Keine Frage: Marie-Elisabeth Klee ist eine der ganz besonderen Wormser Mitbürgerinnen. 2017 feiert die geborene Freiin von Heyl ihren 95. Geburtstag.

Cover des Buches: Marie-Elisabeth Klee. Lebensbilder einer Europäerin aus Worms. 
Cover des Buches: Marie-Elisabeth Klee. Lebensbilder einer Europäerin aus Worms.

Jahrzehnte der Zeitgeschichte

Aus diesem Anlass wirft nun eine im Worms Verlag neu erschienene Biographie einen Blick auf ihr bewegtes Leben voller sozialem und politischem Engagement. Klee lebte in Lateinamerika, war eine der ersten weiblichen Bundestagsabgeordneten, Europapolitikerin und Vorsitzende von UNICEF Deutschland. 

Diese und weitere „Lebensbilder einer Europäerin aus Worms“ zeichnet ihr Freund und Historiker Dr. Jörg Koch in der gleichnamigen Biographie nun nach. Diese ist ab sofort im Buchhandel unter der ISBN 978-3-944380-57-5 sowie unter www.worms-verlag.de für 24,00 Euro erhältlich.

In der vorliegenden Biographie „Lebensbilder einer Europäerin aus Worms“ spiegeln sich viele Jahrzehnte der Zeitgeschichte wider, angereichert mit einer großen Fülle von biographischem Material aus dem Leben der 1922 in Worms geborenen Marie-Elisabeth Klee. 

 

Sie war 1961 bis 1972 Mitglied des Bundestags (CDU), 1965 bis 1972 der Parlamentarierversammlungen des Europarats und der Westeuropäischen Union (WEU), Ehrenvorsitzende (1985-93 Vorsitzende) der UNICEF Deutschland und der Stresemann-Gesellschaft (1970-90 Präsidentin). Sie erhielt zahlreiche Auszeichnungen, unter anderem 1975 Officier de l'ordre national du mérite (Frankreich), 1994 das Große Bundesverdienstkreuz mit Stern, 1994 den Verdienstorden des Landes Rheinland-Pfalz sowie den Orden del Merito civil (Spanien).

 

Fragt man andere über Marie-Elisabeth Klee, stellen die Antworten in der Regel ihre freundliche und eindrucksvolle Persönlichkeit heraus. So sagt Andreas Rödder, Historiker und Vorsitzender der Stresemann-Gesellschaft: „Marie-Elisabeth Klee ist und bleibt – und in ihrem Alter ist es keine Despektierlichkeit, das zu sagen, sondern Ausdruck allen Respekts  – die große alte Dame der Stresemann-Gesellschaft!“ Bernhard Vogel, Ministerpräsident a.  D., nennt „Güte, Warmherzigkeit, Menschenfreundlichkeit und die Fähigkeit, sich freuen zu können“ als wesentliche Züge ihres Charakters.

 

Der Autor

Dr. Jörg Koch, geb. 1968, promovierter Historiker, Oberstudienrat in Frankenthal und Stadtrat in Worms, hat zahlreiche Beiträge zur Stadtgeschichte vorgelegt, so „Worms vor 100 Jahren“ (2012) oder das „Wormser Nibelungen-Lexikon“ (2014) sowie überregionale Titel wie „Der 9. November in der deutschen Geschichte“ (2009), „Von Helden und Opfern. Kulturgeschichte des deutschen Kriegsgedenkens“ (2013), „Bismarckdenkmäler und Bismarckgedenken am Oberrhein“ (2015) und „Ferdinand von Zeppelin und seine Luftschiffe“ (2016). Seit 2004 verbindet ihn eine Freundschaft mit Marie-Elisabeth Klee.

 

Das Buch

Marie-Elisabeth Klee. Lebensbilder einer Europäerin aus Worms.

Autor: Jörg Koch

160 Seiten

ISBN 978-3-944380-57-5

Preis: 24,00 Euro

www.worms-verlag.de