Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

Neujahrsbegrüßung des Oberbürgermeisters

09.01.2017

Im Mozartsaal des WORMSERs begrüßte der OB traditionell zahlreiche Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Vier Bürger erhielten die Verdienstmedaille.

Im WORMSER empfing OB Kissel anlässlich der Neujahrsbegrüßung zahlreiche Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.  
Im WORMSER empfing OB Kissel anlässlich der Neujahrsbegrüßung zahlreiche Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.
OB Kissel (Mitte) zeichnet gleich vier Rheindürkheimer (Dieter Scriba, Adolf Beutel sowie Anna Maria und Alfons Henn) mit der Verdienstmedaille der Stadt aus. 
OB Kissel (Mitte) zeichnet gleich vier Rheindürkheimer (Dieter Scriba, Adolf Beutel sowie Anna Maria und Alfons Henn) mit der Verdienstmedaille der Stadt aus.

Sorge darf Blick auf Positives nicht verstellen

In seiner Ansprache anlässlich der Neujahrsbegrüßung im WORMSER blickte Oberbürgermeister Michael Kissel nicht nur auf ein bewegtes Jahr zurück, sondern wagte auch einen Ausblick auf bevorstehende Ereignisse wie die Wahl des Bundespräsidenten oder die Bundestagswahl im September. Er verbinde damit den Wunsch und die Hoffnung, dass die demokratisch und europäisch gesinnten Kräfte gestärkt würden. Im Hinblick auf die Sicherheitslage betonte der Stadtchef "Die fortbestehende abstrakte Gefährdung darf nicht zu der von den Terroristen angestrebten Lähmung unserer Lebensgewohnheiten führen." Die Sorge um Schutz und Sicherheit dürfe zudem nicht den Blick auf all das verstellen, was in unserer Stadtgesellschaft für Lebensqualität und Zukunftsfähigkeit sorge, wie etwa die vielfältigen Kulturangebote. 

Reformationsjubiläum im Zentrum

Im Zentrum steht in diesem Jahr das Reformationsjubiläum, mit dem an den Thesenanschlag Martin Luthers vor 500 Jahren in Wittenberg erinnert wird. Auch in der Lutherstadt Worms wird es dazu zahlreiche Veranstaltungen geben. Einen besonderen Akzent werde die Stadt mit einer aufwendigen Inszenierung des historischen Ortes der Widerrufsverweigerung im Heylshof-Park setzen.

Der Blick gehe aber bereits auch in das Jahr 2018, wo ein weiterer Höhepunkt für die Stadt ansteht. Worms wird Gastgeber des Rheinland-Pfalz-Tages, dem größten Landesfest, sein. Zudem feiert die Stadt die 1.000-jährige Domweihe.

Zudem zeichnete der Oberbürgermeister gleich vier Rheindürkheimer - Adolf Beutel, Dieter Scriba sowie Anna Maria und Alfons Henn - mit der Verdienstmedaille der Stadt aus.