Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

Kinder beim Lesen lernen unterstützen

15.02.2017

Für zukünftige Leselernhelfer findet am Donnerstag, 23. Februar, um 10.00 Uhr im Lesesaal der Stadtbibliothek eine Infoveranstaltung statt.

Das Projekt "Leselernhelfer" unterstützt leseschwache Kinder damit auch sie eine Chance für ihre schulische und spätere berufliche Entwicklung erhalten. 
Das Projekt "Leselernhelfer" unterstützt leseschwache Kinder damit auch sie eine Chance für ihre schulische und spätere berufliche Entwicklung erhalten.

Hürden abbauen und Probleme beim Lesen bewältigen

Damit auch leseschwache Kinder eine Chance für ihre schulische und spätere berufliche Entwicklung erhalten, brauchen sie Unterstützung. Leselernhelfer können mithelfen, Hürden abzubauen und Probleme beim Lesen zu bewältigen. 

Das Projekt "Leselernhelfer" ist eine Initiative der Bürgerstiftung Rheinhessen, das in Kooperation mit der Volkshochschule (vhs) Worms bereits seit sechs Jahren erfolgreich in vielen Grundschulen in Worms umgesetzt wird. 

Eine Informationsveranstaltung findet für alle interessierten Personen durch die Bürgerstiftung-Koordinatorin Doris Knabe am Donnerstag, 23. Februar, um 10.00 Uhr im Lesesaal der Stadtbibliothek statt (Marktplatz 10). Sie steht den ehrenamtlichen Leselernhelferinnen und -helfern zur Seite und hilft bei der späteren Vermittlung an die Grundschulen. 

Nach der Information besteht die Möglichkeit, in der Kinder- und Jugendbücherei Erstlesematerialien anzuschauen und sich über die Entleihmöglichkeiten zu informieren. 

 

Ausbildung der Leselernhelfer in der Volkshochschule

Am Freitag, 3. März, ab 14.00 Uhr und Samstag, 4. März, ganztags findet die Ausbildung der Leselernhelfer in der Volkshochschule Worms statt. 

Bei der zweitägigen Qualifizierungsmaßnahme geht es um Aufgaben, Möglichkeiten und Grenzen des Einsatzes von Leselernhelfern. Die Verdeutlichung der einzelnen Stufen der Leseentwicklung, des Leseaufbaus sowie möglicher Hürden und Probleme, die gemeistert werden müssen, sind Inhalte der Fortbildung. Geeignetes Übungs- und Lesematerial wird vorgestellt und erprobt. 

Angesprochen sind Menschen, die sich vorstellen können, ein- oder zweimal pro Woche eine Stunde mit einem leseschwachen Kind ehrenamtlich zu arbeiten. 

Anmeldungen sind über das Anmeldebüro der Volkshochschule von Montag bis Freitag von 8.00 bis 12.00 Uhr und Donnerstag von 14.00 bis 18.00 Uhr persönlich oder unter Telefon (0 62 41) 8 53 - 42 56, per E-Mail an vhs@worms.de oder unter www.vhs-worms.de möglich.