Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

Südamerikaner auf Erkundungstour

17.02.2017

OB Michael Kissel begrüßte in dieser Woche eine argentinische Schulklasse vor dem Wormser Rathaus.

OB Michael Kissel (rechts) begrüßt die ausländischen Gäste und heißt sie herzlich willkommen in Worms. 
OB Michael Kissel (rechts) begrüßt die ausländischen Gäste und heißt sie herzlich willkommen in Worms.

Fasziniert von Sehenswürdigkeiten wie Dom oder Judenfriedhof

Derzeit findet zum zweiten Mal der Schüleraustausch zwischen der Goethe-Schule in Rosario/Argentinien und dem Karolinen-Gymnasium in Frankenthal statt. Die 14 Schülerinnen und Schüler aus der drittgrößten Stadt Argentiniens lernen seit vier Jahren Deutsch. Mit ihrem Lehrer, dem Schulrat Luis Saint-Germain, besucht die Gruppe während ihres vierwöchigen Aufenthaltes nicht nur die Pfalz, sondern auch europäische Hauptstädte wie Berlin, London und Paris. 

Ein weiterer kultureller Höhepunkt war der Besuch in Worms. Dr. Jörg Koch, Oberstudienrat am Karolinen-Gymnasium, führte die jungen Leute zu den Sehenswürdigkeiten wie Dom, Judenfriedhof und Lutherdenkmal. Eifrig Fotos gemacht wurden zudem im Heylshofpark, dem historischen "Lutherort" von 1521. 

 

Von nachhaltigem Eindruck war auch die Begegnung der Argentinier mit Oberbürgermeister Michael Kissel, der die Gäste aus dem fernen Südamerika vor dem Rathaus begrüßte und über die Bedeutung der Stadt in Vergangenheit und Gegenwart berichtete. Den persönlichen Kontakt zu den Jugendlichen stellte Michael Kissel schnell über das Thema „Fußball“ her und konnte damit bei den Besuchern aus der WM-Nation einen sympathischen Treffer landen. Zur Erinnerung überreichte der Stadtchef den argentinischen Gästen den aktuellen Worms-Bildband von Jörg Koch.