Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

Willkommen bei den Lutherstädten

Als Lutherstädte gelten die Städte, in denen der deutsche Reformator Martin Luther gelebt oder maßgeblich gewirkt hat. Mit Lutherstadt Eisleben, Lutherstadt Wittenberg und Mansfeld Lutherstadt tragen drei Städte den Begriff sogar als Beinamen.

Auf den folgenden Seiten stellen wir Ihnen die Lutherstädte vor und zeigen ihren Bezug zum Reformator.

Die nächste Preisverleihung findet am 22. April 2017 in der Lutherstadt Torgau statt. Ausgezeichnet werden die Ehepaare Nierth und Lohmeyer.

Preis der Lutherstädte "Das unerschrockene Wort"

Alle zwei Jahre wird von den Lutherstädten der Preis "Das unerschrockene Wort" verliehen. Ausgezeichnet werden Frauen und Männer, die bereit sind "für unerschrockenes Auftreten Unbill in Kauf zu nehmen - so wie seinerzeit Martin Luther, der sich 1521 während des Reichstags zu Worms vor Kaiser Karl V für seine innere Überzeugung verantworten musste.

mehr

 
Martin Luther  
Martin Luther

Lutherdekade 2017/21

2017 - 500 Jahre Thesenanschlag

2021 - 500 Jahre Reichstag zu Worms

Am 31. Oktober 2017 jährt sich der Thesenanschlag Luthers zum 500. Mal. Aus diesem Anlass wurde die "Lutherdekade" ausgerufen, die seit dem Jahr 2008 bis 2017 mit zahlreichen Veranstaltungen begangen wird. Ein bedeutendes Ereignis jährt sich im Jahr 2021 zum 500. Mal: Luthers Auftreten vor dem Reichstag zu Worms.

Termine und nähere Infos unter www.luther2017.de

 
Dr. Martin Luther... 
Dr. Martin Luther...
... die protestierende Stadt Speyer ... 
... die protestierende Stadt Speyer ...
... Augsburg mit der Friedenspalme und ... 
... Augsburg mit der Friedenspalme und ...
... die trauernde Magdeburg auf dem Lutherdenkmal in Worms - dem größten Reformationsdenkmal der Welt 
... die trauernde Magdeburg auf dem Lutherdenkmal in Worms - dem größten Reformationsdenkmal der Welt

Linktipps:

Luther 2017 
Infos & Veranstaltungen zur Lutherdekade

Luther-Tour

www.lutherbase.de 
digitale Zeitreise zu ausgewählten Reformationsstätten (auch als App)

Im "Bund der Lutherstädte" sind folgende Städte vereint:

Augsburg

Luther traf hier den päpstlichen Gesandten Cajetan; 1530 wurden auf Reichstagen die Confessio Augustana bzw. 1555 der Augsburger Religionsfriede be- bzw. geschlossen.


Coburg

1530 weilte Luther während der Verhandlungen zur Augsburger Confession auf der Veste Coburg.


Eisenach

Auf der Wartburg bei Eisenach war Luther zwischen 1521 und 1522 festgesetzt.


Lutherstadt Eisleben

Geburts- und Sterbeort des Reformators Martin Luther.


Erfurt

Luther studierte 1501-05 an der Universität Erfurt. 1507 erhielt er hier die Priesterweihe.


Halle (Saale)

Luther predigte 1545/46 mehrfach in der Marktkirche zu Halle. Bei der Überführung von Eisleben nach Wittenberg 1546 wurde Luthers Leichnam in der halleschen Marktkirche aufgebahrt.


Heidelberg

Luther erläuterte hier 1518 seine Theologie vor der Augustinerkongregation.


Magdeburg

1497-98 besuchte Luther die Magdeburger Domschule. Darüber hinaus hielt er sich mehrfach in Magdeburg auf und predigte unter anderem 1524 in der Johanniskirche.


Marburg

Luther und Zwingli begegneten sich 1529 zum Marburger Religionsgespräch, welches jedoch scheiterte.


Nordhausen

1516 besucht Martin Luther die Stadt. 1523 setzte sich in Nordhausen die Reformation durch und die Kirchengüter wurden säkularisiert. In diesem Jahr hielt sich Thomas Müntzer in der Stadt auf.

Schmalkalden

Luther beteiligte sich an den Verhandlungen zum Schmalkaldischen Bund: Beim Fürstentag 1537 mit 42 evangelischen Theologen, an deren Spitze er stand, legte Luther Glaubenssätze vor, die oft als sein "Privatbekenntnis" bezeichnet werden.


Speyer

Protestation zu Speyer von 1529: Auf dem Speyerer Reichstag protestierten die evangelischen Stände gegen den Verbot der Fortsetzung des Reformationswerkes


Torgau

Hier weilte Luther öfter, da dies Regierungssitz seiner Kurfürsten Johann und Johann Friedrich I. von Sachsen war. Der Reformator weihte 1544 die Schlosskirche. Sie gilt als der erste protestantische Kirchenneubau.


Lutherstadt Wittenberg

Hauptwirkungsstätte Luthers: 1512 erhielt er hier die Doktorwürde. Hier schlug er 1517 an der Schlosskirche seine 95 Thesen gegen den Ablasshandel an, verbrannte die kanonischen Rechte und die Bannandrohungsbulle des Papstes, schuf die Lutherbibel, kleinen und großen Katechismus etc.


Worms

Am 17./18. April 1521 stand Luther beim Wormser Reichstag vor Kaiser Karl V und verweigerte den Widerruf seiner Schriften.


Zeitz

Hier weilte Luther gelegentlich, vor allem zur Einführung seines Vertrauten Nikolaus von Amsdorf als ersten evangelischen Bischof. 1610 heiratete ein Enkel Luthers, Johann Ernst Luther, in der Michaeliskirche die Tochter des Bürgermeisters. Das Ehepaar wurde zu den Stammeltern der Zeitzer Luther-Nachfahren)


Quelle: Wikipedia. Dort finden Sie auch weitere Städte, mit Bezug zu Luther.