Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

Start in die neue Theatersaison 2019/20

07.08.2019

Mit Beats aus Namibia und dem THEATER INTERNATIONAL starten das WORMSER und LincolnTheater im September in die neue Theatersaison.

WORMSER: Auftakt mit "Hit the Beat" / Abo-Verkauf noch bis 14. September

Theaterfans dürfen sich freuen: In Kürze beginnt die neue Theater- und Konzertsaison 2019/20. Die drei Theater-Abos und das eine Konzertabonnement können noch bis Samstag, 14. September, beim TicketService Worms im WORMSER gebucht werden. Der Freiverkauf für alle Einzelveranstaltungen in  den Abos beginnt am 2. September. Die Abonnements selbst haben alle ihre erste Vorstellung im Oktober 2019. 

Die Saison startet am Mittwoch, 4. September, um 19 Uhr im WORMSER Theater mit dem Hit the Beat Choir aus Namibia, unterstützt von der Big-Band des Gauß-Gymnasiums und den ALISA Kids. Das Projekt „Hit the Beat“ bringt junge Menschen unterschiedlicher Nationen über Musik und Rhythmus zusammen. Der Erlös des mitreißenden Konzertes geht an die Waldorf Schule in Windhoek, Namibia, und an die Gauß-Big-Band.

Hit the Beat Choir / WORMSER (Copyright: Bernward Bertram) 
Hit the Beat Choir / WORMSER (Copyright: Bernward Bertram)

Kinder und Jugendtheater im Lincoln

Die weiteren Veranstaltungen im September finden im Rahmen von „THEATER INTERNATIONAL – Festival für Kinder und Jugendtheater“ in Kooperation mit der Stadt Ludwigshafen statt. THEATER INTERNATIONAL ersetzt nicht nur die bisherige Wormser Kindertheaterwoche, sie ergänzt sie auch um weitere Aufführungen für die ganz Kleinen und für Jugendliche. Alle finden im LincolnTheater statt:

Wok, Wok, Wok / LincolnTheater (Copyright: Agentur) 
Wok, Wok, Wok / LincolnTheater (Copyright: Agentur)

SO., 15.09., 15.30 Uhr:  Im Figurentheaterstück „WOK, WOK, WOK“ wird Kindern ab fünf Jahren auf spielerische Art der Themenkomplex Artenvielfalt – Umweltschutz – Insektensterben – Mikroplastik näher gebracht.

 

DI., 17.09, 15.30 Uhr: In „Der kleine Eisbär“ erzählt das Kölner Künstler Theater von den Abenteuern des kleinen Bären, dessen Heimat wegschmilzt und der auf einer Eisscholle nach Süden treibt (ab drei Jahren ).

 

MI., 18.09, 11 Uhr: Ein Theaterbesuch von die „Tribute von Burgina“ (so wurde früher der Hambacher Forst genannt) dürfte für mehr Nachhaltigkeit sorgen als jede Unterrichtsstunde zum Thema Klimawandel! Ab zwölf Jahren. 

 

DO., 19.09., 11 Uhr: „Crazy Pigs“: „Die spinnen, die Schweine!“ Eine Geschichte mit Großfiguren, fetziger Musik, eindrucksvollen Bildern und gänzlich ohne Sprache ab vier Jahren.

Crazy Pigs / LincolnTheater (Copyright: Agentur) 
Crazy Pigs / LincolnTheater (Copyright: Agentur)
 
Heidelberger Marionettentheater TrollTroll - Inselabenteuer (Copyright: Heidelberger Marionettentheater TrollTroll) 
Heidelberger Marionettentheater TrollTroll - Inselabenteuer (Copyright: Heidelberger Marionettentheater TrollTroll)

FR., 20.09., 11 Uhr: „Einmal ist keinmal?!“ heißt das lehrreiche Figurentheaterstück übers Klauen und Erwischtwerden von Hanne Heinstein für alle ab 4.

 

SO., 22.09., 15.30 Uhr: Was geschieht, wenn plötzlich ein süßer, winziger Drache erscheint, erzählt das Stück „Inselabenteuer“ des Heidelberger Marionettentheaters „TrollToll“, schon oft gern gesehener Gast im LincolnTheater. Ab drei Jahren.

 

DI., 24.09., 15.30 Uhr: „Drei Chinesen mit dem Kontrabass“: Aber warum sitzen sie mit dem Kontrabass auf der Straße? Und welche Sprache sprechen sie überhaupt? Soll die Polizei sie verhaften? Auf diese und weitere Fragen gibt das Figurentheater Raphael Mürle unterhaltsam die Antworten. Ab vier Jahren.

 

DO., 26.09., 11 Uhr: „God Save the Queen“: eine rasante, zweisprachige Show in Englisch und Deutsch mit Slapstick und mitreißender Artistik – und gleichsam ein sehr unterhaltsames Stück Unterricht und ein Leckerbissen für alle, die Englisch lernen.

Drei Chinesen mit dem Kontrabass / LincolnTheater (Copyright: Winfried Reinhardt) 
Drei Chinesen mit dem Kontrabass / LincolnTheater (Copyright: Winfried Reinhardt)
 
Der Räuber Hotzenplotz / LincolnTheater (Copyright: Agentur) 
Der Räuber Hotzenplotz / LincolnTheater (Copyright: Agentur)

SA., 28.09., 15.30 Uhr: Eine Großmutter auf Verbrecherjagd! Denn der Räuber Hotzenplotz hat sich Großmutters Kaffeemühle geschnappt . Eine Inszenierung mit Handpuppen und Schauspiel für Kinder ab vier Jahren nach Otfried Preußler.

 

Mit dieser Aufführung endet das Festival für Kinder- und Jugendtheater. Die ursprünglich für den 29. September vorgesehenen Krabbelkonzerte mussten auf den 2. April 2020 verlegt werden.

Jazz im WORMSER / Kooperation mit BlueNite geht weiter

Im September setzt die Kultur und Veranstaltungs GmbH ebenfalls ihre Kooperation mit BlueNite e. V. fort, wenn am Freitag, 20.9., 20 Uhr, die Band Dirik Schilgen JG4 mit ihrem „Acoustic Groove Jazz“ im Oberen Foyer des Wormser Theaters gastiert. Eintrittskarten gibt es hier nur an der Abendkasse.

Dirik Schilgen JG4 / Oberes Theaterfoyer (Copyright: Gabriele Schilgen) 
Dirik Schilgen JG4 / Oberes Theaterfoyer (Copyright: Gabriele Schilgen)

Vorverkauf

Eintrittskarten für alle Veranstaltungen gibt es, sofern nicht anders angegeben,

Quelle: Stadt Worms / Kultur und Veranstaltungs GmbH