Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

Unser Programm im November

11.10.2017

Der November verspricht noch mehr Abwechslung mit Musiktheater, Schauspiel, Konzerten und Kabarett auf der Bühne des WORMSERS und des Lincoln.

Kommt mit Maulwurf und weitere Figuren: "Master of Puppets" René Marik. (Foto: Sandra Kunze) 
Kommt mit Maulwurf und weitere Figuren: "Master of Puppets" René Marik. (Foto: Sandra Kunze)

Musiktheater, Schauspiel, Konzerten und Kabarett

Do., 02.11.: Mit „Rumpelstilzchen“ bringt die Landesbühne Rheinland-Pfalz ein Märchenspiel von Walter Andres nach den Gebrüdern Grimm ins WORMSER Theater. Geeignet für alle ab 4 Jahren. Beginn ist 16 Uhr. 

Fr., 03.11.: Der Maulwurf ist los! Der „Master of Puppets“, René Marik, kommt mit „ZeHage! Best of plus x“ ins WORMSER Theater und hat neben seiner berühmten Kult-Maulwurfpuppe noch viele weitere Figuren im Gepäck.

 

 Sa., 04.11.: Mit der ewig jungen Vicky Leandros begrüßen wir eine Legende des Showgeschäfts im WORMSER   Theater! Gemeinsam mit ihrer Band präsentiert die Ausnahmesängerin ihre zahlreichen Erfolgssongs.

Do., 09.11.: Es ist eine Hommage an Charlie Parker: Das Axel Fischbacher Quintett spielt sein Programm „Five Birds“  im Rahmen unserer Kooperation mit BlueNite e. V. im oberen Foyer des WORMSER Theaters. Weitere Informationen zum Konzert erhalten Sie direkt von BlueNite e. V.

Eine Legende des Showgeschäfts zu Gast in Worms: Vicky Leandros. (Foto: Walter Kober) 
Eine Legende des Showgeschäfts zu Gast in Worms: Vicky Leandros. (Foto: Walter Kober)
 
Bernd Stetler teilt seine Gedanken zum Thema "Heiraten und Ehe". (Foto: Manfred Esser) 
Bernd Stetler teilt seine Gedanken zum Thema "Heiraten und Ehe". (Foto: Manfred Esser)

So., 12.11.: An diesem Abend spielt die Württembergische Philharmonie Reutlingen unter ihrem neuen Chefdirigenten Fawzi Haimor im WORMSER Theater auf. Freuen Sie sich u. a. auf Mendelssohns Reformationssymphonie und den Ausnahmepianisten Joseph Moog am Klavier.

Do., 16.11.: „Wer heiratet, teilt sich die Sorgen, die er vorher nicht hatte“, stellt Bernd Stelter in seinem neuen Programm mit einem Augenzwinkern fest. Zu sehen am 16.11. im Mozartsaal des WORMSER Kulturzentrums.

 

Do., 16.11.: Passend zum Lutherjahr bringt das Ensemble Theaterlust aus Haag ein Schauspiel mit Live-Musik nach Worms. „Martinus Luther“ heißt das Stück von John von Düffel über den großen Reformator, mit Anja Klawun und anderen. Bereits um 19.15 Uhr findet im Oberen Theaterfoyer ein kostenloser kurzer Einführungsvortrag statt, zu dem alle Besucher der Aufführung herzlich eingeladen sind. 

Fr., 17.11.: „Plötzlich Zukunft – konnt‘ ja keiner wissen“ heißt das neue Programm von Jaqueline Feldmann, mit dem sie im LincolnTheater Halt macht. Freuen Sie sich auf spannende und lustige Anekdoten aus dem Leben einer jungen Comedienne, die eigentlich Beamtin werden wollte.

Schauspiel mit Live-Musik: "Marinus Luther" (Foto: Hermann Posch) 
Schauspiel mit Live-Musik: "Marinus Luther" (Foto: Hermann Posch)
 
Das Altonaer Theater bringt "Die Känguru-Chroniken" auf die WORMSER-Bühne. (Foto: Baraniak) 
Das Altonaer Theater bringt "Die Känguru-Chroniken" auf die WORMSER-Bühne. (Foto: Baraniak)

Sa., 18.11.: Beschwingt geht es mit dem Pasadena Roof Orchestra weiter. „A Night of Swing Classics“ verspricht unvergessene Melodien, romantische Texte und eine gehörige Prise britischen Humors im WORMSER Theater.

Di ., 21.11.: Das derzeit wohl bekannteste Känguru kommt ins Theater! Das Altonaer Theater bringt die Komödie „Die Känguru-Chroniken“ von Marc-Uwe Kling als Bühnenfassung von Hans Schernthaner nach Worms.

 

Fr., 24.11.: Die Welt geht den Bach runter, aber die Frage ist: „Wo kommt der Bach überhaupt her?“ Dieser und anderen Fragen widmet sich Sebastian Nitsch in „Hellwachträumer“, dem Kabarett für ausgeschlafene Optimisten im LincolnTheater.

Sa., 25.11.: Erleben Sie das legendäre Rock-Musical „RENT“ auf seiner internationalen Tournee 2017 zum 21. Jubiläum im WORMSER Theater! Eine Neuproduktion aus Berlin in deutscher Sprache, unter der Regie des renommierten britischen Opernregisseurs Walter Sutcliffe. 

Kabarett für ausgeschlafene Optimisten: Sebastian Nitsch mit seinem Programm "Hellwachträumer". (Foto: Sebastian Burgold) 
Kabarett für ausgeschlafene Optimisten: Sebastian Nitsch mit seinem Programm "Hellwachträumer". (Foto: Sebastian Burgold)
 
Shakespeare im Lincoln: "Oh Romeo". (Foto: Walter Mentzlaw) 
Shakespeare im Lincoln: "Oh Romeo". (Foto: Walter Mentzlaw)

Do., 30.11.: Mit „Oh Romeo“ zeigt das Chawwerusch Theater eine Adaption des wohl bekanntesten Shakespeare-Klassikers im LincolnTheater. Beginn ist 18 Uhr. 

 

Service

Sofern nicht anders angegeben, beginnen die Veranstaltungen um 20 Uhr.

Eintrittskarten gibt es beim TicketService Worms in der Rathenaustr. 11 (im WORMSER), Telefon (0 62 41) 20 00 - 4 50, bei allen Ticket-Regional-Vorverkaufsstellen sowie im Internet unter www.das-wormser.de bzw. www.lincoln-theater.de