Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

Mit Volldampf ins neue Jahr

02.01.2018

Falls Sie noch keine guten Vorsätze haben – verbringen Sie doch etwas Zeit mit Ihren Liebsten beim Musiktheater, Schauspiel, Konzert oder Kabarett.

Musiktheater, Schauspiel, Konzert und Kabarett

Auch 2018 wird eine breite Palette vielfältiger Veranstaltungen im WORMSER Theater, im Mozartsaal und im LincolnTheater geboten:

Die weltbekannten USA Gospel Singers läuten das neue Jahr im WORMSER Theater ein. (Copyright: Frank Serr Showservice) 
Die weltbekannten USA Gospel Singers läuten das neue Jahr im WORMSER Theater ein. (Copyright: Frank Serr Showservice)

Fr., 05.01.: Energiegeladen und farbenfroh läuten die weltbekannten USA Gospel Singers läuten das neue Jahr im WORMSER Theater ein. Mit Songs wie Joshua Fit the Battle, Nobody Knows, Oh Happy Day und vielen weiteren Hits ziehen sie nach dem großen Erfolg in meist ausverkauften Häusern wieder durch ganz Europa. 

Sa., 06.01.: Musikalisch bleibt es auch bei „Amadeus “, einem Theaterstück über Mozart und seinen Rivalen Antonio Salieri von Peter Shaffer. Livemusik von Klavier und Einspielungen von Band sowie Ausschnitte von Konzerten Mozarts runden diesen spannenden Abend im WORMSER Theater ab.

 

Do., 11.01.:Menschliche Intelligenz oder: Wie blöd kann man sein?“ –  Mit dieser und anderen Fragen beschäftigt sich HG. Butzko an diesem Abend im LincolnTheater. 

Fr.,12.01.: Mit Kunst bringt das Euro-Studio Landgraf eine beliebte Komödie von Yasmina Reza ins WORMSER Theater, mit der sie u. a. mit dem Prix Molière ausgezeichnet wurde. Es spielen Heinrich Schafmeister, Leonard Lansink und Luc Feit. 

HG. BUtzko fragt: "Wie blöd kann man sein?" (Copyright: Michael Petersohn) 
HG. BUtzko fragt: "Wie blöd kann man sein?" (Copyright: Michael Petersohn)
 
Marsha Zimmermann (li.) und Thorsten Nindel in "Des Teufels General". (Copyright: Bernd Böhner) 
Marsha Zimmermann (li.) und Thorsten Nindel in "Des Teufels General". (Copyright: Bernd Böhner)

So., 14.01.: Stefan „Das Eich“ Eichner spielt Reinhard Mey. Ein abendfüllendes Bühnenprogramm mit Liedern und Chansons von Reinhard Mey im LincolnTheater.

Di., 16.01.: Einen spannenden Theaterabend können die Zuschauer mit „Des Teufels General“ von Carl Zuckmayer erleben. Mit Gerd Silberbauer u. a., im WORMSER Theater. 

 

Do., 18.01.: Weniger Demokratie wagen! – Tina Teubner, begnadete Komikerin, überirdische Musikerin, Kernkompetenz auf dem Gebiet des autoritären Liebesliedes, zeigt zusammen mit Ben Süverkrüp ihr neues Programm „Wenn du mich verlässt, komm ich mit“ im LincolnTheater.

Fr., 19.01.:  Unter Leitung des Dirigenten Karl-Heinz Steffens spielt die Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz Wolfgang Amadeus Mozarts Klavierkonzert Nr 21. sowie Tschaikowskys Symphonie „Pathétique“. Als Solistin wird die brillante Elena Bashkirova im WORMSER Theater zu erleben sein, eine Pianistin von Weltrang, die als Solistin eher selten auftritt.

Pianistin von Weltrang: Elena Bashkirova (Copyright: Nicolaj Lund) 
Pianistin von Weltrang: Elena Bashkirova (Copyright: Nicolaj Lund)
 
Macht den Abend zu einem echten Erlebnis: Jürgen Tarrach als "Der Herr Karl". (Foto: R. Uhrig) 
Macht den Abend zu einem echten Erlebnis: Jürgen Tarrach als "Der Herr Karl". (Foto: R. Uhrig)

So., 21.01.: Im LincolnTheater gibt es an diesem Abend ein besonderes Highlight. Jürgen Tarrach präsentiert „Der Herr Karl“, die einstige Paraderolle Helmut Qualtingers als ewig gestriger Nörgler. Tarrach lässt diesen – leider – wieder hochaktuellen Charakter neu aufleben und macht den Abend zu einem echten Erlebnis.

Mi., 24.01.: In Zusammenarbeit mit BlueNite e. V. präsentieren wir Makkro feat. Gary Furhmann. Auf der Basis von Jazz entsteht eine einzigartige Kombination aus rhythmisch-harmonischem Bandsound und akustisch-elektronischen Elementen im oberen Foyer des WORMSER Theaters. Eintrittskarten hierfür gibt es ausschließlich an der Abendkasse. 

 

Do., 25.01.: Spitz & Stumpf sorgen mit SOKO Baure-Cop im LincolnTheater für beste Unterhaltung.

Fr., 26.01. & Sa. 27.01.: Einer der Saisonhöhepunkte zum Monatsende: Eine der berühmtesten zeitgenössischen Tanzcompagnien der Welt zu Gast in Worms! Die Kibbutz Contemporary Dance Company zeigt ihr neues Werk „Horses in the Sky“, choreographiert von Rami Be’er, gleich an zwei aufeinanderfolgenden Tagen im  WORMSER Theater. 

Die Kibbutz Contemporary Dance Company zeigt ihr neues Werk „Horses in the Sky“.  (Foto: Hirsch Eyal) 
Die Kibbutz Contemporary Dance Company zeigt ihr neues Werk „Horses in the Sky“.
(Foto: Hirsch Eyal)
 

Service

Eintrittskarten gibt es beim TicketService Worms in der Rathenaustr. 11 (im WORMSER), Telefon (0 62 41) 20 00 - 4 50, bei allen Ticket-Regional-Vorverkaufsstellen sowie im Internet unter www.das-wormser.de bzw. www.lincoln-theater.de

Sofern nicht anders angegeben, beginnen die Veranstaltungen um 20 Uhr.