Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

Von Bowies "Lazarus" bis zu "Bohemian Rhapsody"

11.02.2020

WORMSER Theater, Kulturzentrum und LincolnTheater versprechen auch im März beste Unterhaltung. Jetzt Tickets sichern!

Unser Theater-, Konzert- und Kabarettprogramm im März

"Hänsel und Gretel" als Familien-Musical (Copyright: Agentur) 
"Hänsel und Gretel" als Familien-Musical (Copyright: Agentur)

MI., 04.03., 16 Uhr, im WORMSER Theater: Die Kleine Oper Bad Hamburg bringt für alle ab 5 Jahren den Grimm’schen Märchenklassiker „Hänsel und Gretel“ als Familien-Musical zur Aufführung.

 

DO., 05.03., 20 Uhr, im WORMSER Theater: Mit Rainald Grebe dürfen wir einen der vielseitigsten deutschen Künstler und Kabarettisten erstmals in Worms präsentieren. Er wird sein neues Programm "Das Münchhausenkonzert" vorstellen. 

 

FR., 06.03., Oberes Theaterfoyer (WORMSER Theater): KVG und BlueNite e. V. präsentieren gemeinsam das Jazzquartett Forsonics, die auch als die Lyriker unter den deutschen Jazzern bezeichnet werden.

 

SA., 07.03., 20 Uhr, im WORMSER Theater: Sicherlich einer der Höhepunkte der Spielzeit 2019/20: Das Vermächtnis eines der größten Popstars unserer Zeit, David Bowie, und sein Musical "Lazarus". Frenetisch 2016 und 2017 in New York und London gefeiert, ist "Lazarus" nun erstmals auf Deutschland-Tournee zu sehen. Als zusätzlichen Service bietet das Theater A.gon aus München um 19.15 Uhr im Oberen Theaterfoyer einen kostenlosen Einführungsvortrag zur Aufführung an.

Einer der Höhepunkte der Spielzeit: David Bowies Musical "Lazarus" (Copyright: a.gon Theater München) 
Einer der Höhepunkte der Spielzeit: David Bowies Musical "Lazarus" (Copyright: a.gon Theater München)
 
Genuss für Opernfans: "Lucia di Lammermoor" (Copyright: Barbara Reiter) 
Genuss für Opernfans: "Lucia di Lammermoor" (Copyright: Barbara Reiter)

DI., 10.03., 20 Uhr, im WORMSER Theater: Einen bewegenden Theaterabend verspricht die Landesbühne Rheinland-Pfalz mit der Aufführung des brandaktuellen Dramas "Der Reichsbürger". 

 

MI., 11.03., 20 Uhr, im WORMSER Theater: Ein Genuss für jeden Opernfan garantiert die Opera Romana mit Gaetano Donizettis Meisterwerk "Lucia di Lammermoor" (in ital. Sprache mit deutscher Übertitelung).

 

DO., 12.03., 20 Uhr, im WORMSER Theater: Mit "Wiener Blut" bietet das gleiche Ensemble eine fröhliche Operette der Irrungen und Wirrungen – wienerisch-charmant und locker-beschwingt!

 

FR., 13.03., 20 Uhr, im LincolnTheater: „Wat fürs Herz“, so Lucy von Kuhl über ihr neues Programm "Fliegen mit Dir", welches sie im LincolnTheater zum Besten geben wird.

Bietet "Wat fürs Herz": Lucy van Kuhl (Copyright: Thomas Schweiker) 
Bietet "Wat fürs Herz": Lucy van Kuhl (Copyright: Thomas Schweiker)
 
Szene aus "Die drei von der Tankstelle (Foto: Filmmuseum-Berlin, Deutsche-Kinemathek) 
Szene aus "Die drei von der Tankstelle (Foto: Filmmuseum-Berlin, Deutsche-Kinemathek)

SO., 15.03., 16 Uhr, im WORMSER Theater: Sprühende, neue Arrangements aus der Feder von Dietmar Loeffler und eine zeitgemäße Ausstattung lassen diese Tonfilmoperette der UFA aus dem Jahr 1930 als virtuose musikalische Operette im Hier und Jetzt entstehen. Na klar, es handelt sich um "Die Drei von der Tankstelle", glänzend besetzt mit Tabita Johannes, Hans-Martin Stier u. a.  Senioren erhalten bei dieser Aufführung übrigens 30% Rabatt! 

 

SO., 15.03., 20 Uhr, im LincolnTheater: Mit seinem aktuellen Programm "Single Dad – alleinerziehend" erzählt Comedian Andreas Weber von den Herausforderungen, vor denen er als frischgebackener Junggeselle bei der Erziehung zweier pubertierender Söhne steht. Viel Spaß!

 

FR., 20.03., 20 Uhr, im Mozartsaal (WORMSER Kulturzentrum): Für ihre Fans ein echter Guru, ist DIE ECHSE doch auf einen ausgezeichneten Puppenspieler angewiesen, nämlich Michael Hatzius. Die beiden garantieren im Mozartsaal „echsquisite Improvisationen“, eine große Klappe und beste Unterhaltung!

 

SA., 21.03., 20 Uhr, im WORMSER Theater: Unter dem Titel "Bohemian Rhapsody" nehmen das renommierte Franz Liszt Kammerorchester und Trompetenstar Gábor Boldoczki, von ECHO KLASSIK als „Instrumentalist des Jahres“ ausgezeichnet, das Konzertpublikum mit auf eine interessante Musikreise durch Böhmen mit Werken von Neruda, Dvorák, Hummel u. a. Ein hochkarätiger Konzertabend!

"Bohemian Rapsody" mit Trompetenstar Gábor Boldoczk nimmt die Zuhörer mit auf eine Musikreise durch Böhmen. (Copyright: Marco Borggreve) 
"Bohemian Rapsody" mit Trompetenstar Gábor Boldoczk nimmt die Zuhörer mit auf eine Musikreise durch Böhmen. (Copyright: Marco Borggreve)
 
Wir bitten um Beachtung: Die ursprünglich für den Sonntag, 29.03., 16 Uhr, vorgesehene Veranstaltung mit Konrad Stöckel und dem Titel „Wenn’s stinkt und kracht, ist’s Wissenschaft“ musste wegen eines TV-Engagements des Künstlers auf den Sonntag, 10. Mai, 16 Uhr, verlegt werden. Bereits erworbene Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit.

Vorverkauf

Eintrittskarten (außer für das Jazzkonzert am 6. März) gibt es, sofern nicht anders angegeben,

Quelle: Stadt Worms / Kultur und Veranstaltungs GmbH