Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

Unser Programm im Januar

11.12.2018

Vom Krimiklassiker bis zur Comedy: Das neue Jahr beginnt mit bester Unterhaltung im WORMSER und LincolnTheater.

Arsen und Spitzenhäubchen (Copyright: Friedhelm Schulz) 
Arsen und Spitzenhäubchen (Copyright: Friedhelm Schulz)

So., 06.01., 16 Uhr, im WORMSER Theater: Einen der(!) Krimiklassiker bringt die Landesbühne Rheinland-Pfalz zur Aufführung: „Arsen und Spitzenhäubchen“ mit Starschauspieler Claus Wilcke in einer der Hauptrollen. Hier gibt es besondere Vergünstigungen für Senioren.

Do., 10.01., 20 Uhr, im Oberen Theaterfoyer (WORMSER Theater): Unsere Kooperation mit dem Verein BlueNite setzen wir fort mit dem Konzert des Denis Gäbel Quartett. Auf dem Programm steht Modern Jazz. 

 

Fr., 11.01., 20 Uhr, im WORMSER Theater, Hinterbühne: Satirisch und lustvoll schildert Maria Vollmer in ihrem aktuellen Programm „Push-up, Pillen und Prosecco“ die Erlebnisse einer attraktiven Dame im fünften Lebensjahrzehnt.

Mi., 16.01., 20 Uhr, im WORMSER Theater: „Best of Musical StarNights“ bietet einen atemberaubenden Ritt durch die erfolgreichsten Hits der Musical-Geschichte, dargeboten von Top-Solisten der deutschen und englischen Musical-Szene in einer aufwendigen Inszenierung. Beste Unterhaltung garantiert!

Best of Musical StarNights (Copyright: Agentur) 
Best of Musical StarNights (Copyright: Agentur)
 
Die Magier 2.0 (Copyright: Christopher Huppertz) 
Die Magier 2.0 (Copyright: Christopher Huppertz)

Do., 17.01., 20 Uhr, im LincolnTheater: Vier unterschiedliche Magier, jeder ein Meister seines Fachs, bieten in „Magier 2.0“ eine wahre Achterbahnfahrt der magischen Unterhaltung – verblüffend und faszinierend! 

Fr., 18.01., 20 Uhr, im WORMSER Theater: Mit Hagen Rether ist ein gern gesehener Kabarettist wieder einmal zu Gast im Wormser. Sein Programm heißt wie immer „Liebe“, aber keine Angst: Es wird ständig weiterentwickelt und verändert.

 

So., 20.01., 20 Uhr: Wieder einmal Weltklasse im WORMSER Theater: Les Balletts Jazz de Montréal, zu den renommiertesten Tanzcompagnien Kanadas gehörend, bringen drei Werke auf die Theaterbühne, die allen Beteiligten akrobatische Höchstleistungen und atemberaubende Körperkontrolle abverlangen.

Do., 24.01., 20 Uhr, im LincolnTheater: Barbara Ruscher, Kabarettistin und Moderatorin (Satireshow Extra3), geht unter dem Motto „Ruscher hat Vorfahrt“ mit Biss den gesellschaftsaktuellen Fragen nach. Beispiel? Ist es gesünder, unter Zeitdruck gesund zu kochen, oder entspannt eine Dosensuppe zu essen?

Les Balletts Jazz de Montréal (Copyright: Svetla Atanasova) 
Les Balletts Jazz de Montréal (Copyright: Svetla Atanasova)
 
Neues von Ekel Alfred (Copyright: Kleines Theater Bad Godesberg) 
Neues von Ekel Alfred (Copyright: Kleines Theater Bad Godesberg)

Fr., 25.01., 20 Uhr, im WORMSER Theater: Ein sehr unterhaltsames Stück deutscher Zeit- und Kulturgeschichte: „Neues von Ekel Alfred“ zeigt zwei Episoden aus Wolfgang Menges „Ein Herz und eine Seele“, dem satirischen Straßenfeger Deutschlands in den 70er-Jahren. 

Sa., 26.01., 20 Uhr, im WORMSER Theater: Und nochmals Weltklasse: The Ukulele Orchestra of Great Britain lässt einen mit seiner Virtuosität und der angemessenen Prise britischen Humors bei seinem Parforceritt durch alle Genres von Rock über Pop und Jazz bis hin zur Klassik den Brexit glatt vergessen!

 

Do., 31.01., 20 Uhr, im LincolnTheater: Im Gegensatz zur Ankündigung in unserem Spielplan wird die Hamburger Halb-Österreicherin Katie Freudenschuss ihr aktuelles Programm „Einfach Compli-Katie“ zum Besten geben. Einfach gute Unterhaltung.

Katie Freudenschuss (Copyright: Marco Sensche) 
Katie Freudenschuss (Copyright: Marco Sensche)
 

Vorverkauf

Eintrittskarten für alle Veranstaltungen gibt es, sofern nicht anders angegeben,