Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

Ferienspiele im Nibelungenmuseum

04.09.2020

Programm vom 12. bis 15. Oktober analog und digital/Thema: Der Kaiser, die Krone und die Kunst.

Beim Wappen-Malwettbewerb sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. 
Beim Wappen-Malwettbewerb sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Wie ein Kaiser fühlen

Im Oktober wird es mit „museum live“, dem museumspädagogischen Angebot der Wormser Museen, kaiserlich! Bei den Herbstferienspielen dürfen sich die Teilnehmer im Alter von sechs bis elf Jahren einmal selbst wie ein Kaiser fühlen. 

Vom 12. bis 15. Oktober, jeweils von 10 bis 13 Uhr, erfahren die Jungen und Mädchen alles über das Kaisertum. Aufgrund der Corona-Pandemie und den geltenden Abstandregelungen finden die Ferienspiele in einem Klassensaal – unter Einhaltung der Hygieneregeln – statt. Zusätzlich zum Präsenzangebot werden alle Angebote auch digital unter www.nibelungenmuseum.de zur Verfügung gestellt. 

 

Mitmachen  lohnt sich

Die Teilnehmerzahl des Präsenzangebotes ist auf zwölf Kinder begrenzt und die Kosten belaufen sich auf 25 Euro pro Kind. 

Wer mitmachen möchte, kann sich unter isabell.schaerf-miehe@worms.de oder 06241-853-4122 anmelden. Weitere Informationen gibt es unter www.nibelungenmuseum.de.

Zu Beginn der Herbstferienspiele erwartet die Teilnehmer eine spannende Einführung in das Kaisertum: Wie wurde man Kaiser? Wie lief die Krönung ab und welche Insignien hatte ein Kaiser? Auch Ritter spielten im Kaisertum eine wichtige Rolle. Daher dreht sich am zweiten Tag alles um Ritter, die die Säule des Kaisertums und Träger der höfischen Kultur waren. Am dritten Tag steht mit dem „Parzival“ von Wolfgang von Eschenbach ein ganz besonders höfischer Ritter im Mittelpunkt. „Leider können wir im Herbst kein Abschlussfest veranstalten. Damit wir alle trotzdem eine tolle Erinnerung haben, drehen wir einen Film, der anschließend auf unserer Homepage zu sehen sein wird“, erklärt Isabell Schärf-Miehe, die die Ferienspiele leitet. Die Requisiten für den Film werden im Laufe der vier Tage von den Jungen und Mädchen gebastelt.

Auch, wenn die Teilnehmerzahl aufgrund der aktuellen Situation auf zwölf Kinder beschränkt ist, muss niemand befürchten, die Ferienspiele zu verpassen. Alle während der Präsenzveranstaltung besprochenen Inhalte, Podcasts, Hörspiele sowie die Bastel- und Spielanleitungen gibt es ab Montag, 12. Oktober, täglich unter www.nibelungenmuseum.de

Für alle, die dann noch nicht genug haben, steht dort auch das digitale Angebot der vergangenen Sommerferien zum Thema „Die Römer“ zur Verfügung. Die Herbstferienspiele finden in einem Klassensaal unter Einhaltung der aktuellen Hygienevorschriften, darunter das regelmäßige Desinfizieren von Flächen und Händen sowie das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes bis zum eigenen Platz, statt.

Quelle: Kultur und Veranstaltungs GmbH Worms
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen