Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

Angekommen in Rheinhessen

19.06.2017

Im Juli ist die Porträt-Ausstellung von Stefan Blume im WORMSER zu sehen. Die Vernissage findet im Rahmen der Kulturnacht am 8. Juli statt.

Hoffnungsvoller Blick in die Zukunft: Sohrab Arash Ransur am Bahnsteig. (Foto: Stefan Blume) 
Hoffnungsvoller Blick in die Zukunft: Sohrab Arash Ransur am Bahnsteig. (Foto: Stefan Blume)

Porträts zum Thema Integration

Mit beeindruckenden Porträts zum Thema Integration ist die Ausstellung des Fotodesigners Stefan Blume zu Gast im WORMSER Kulturzentrum. Das künstlerische Projekt wurde 2016 anlässlich des Jubiläums „200 Jahre Rheinhessen“ initiiert. Im Zuge dessen ist die anspruchsvolle Dokumentation „Angekommen“ im Worms-Verlag erschienen, in der Blumes Bilder gepaart mit Interviews der Journalistin Ulrike Schäfer zu sehen sind. In Anlehnung daran zeigt die Foto-Ausstellung auch biografische Notizen der porträtierten Zugewanderten unterschiedlicher Herkunft, Sozialmilieus und Altersgruppen, die auf ihrem Integrationsweg erfolgreich in Worms angekommen sind. 

Die Vernissage zur Ausstellung findet im Rahmen der Wormser Kulturnacht am Samstag, 8. Juli, um 21 Uhr statt. Bis zum Mittwoch, 19. Juli, ist sie im Wormser zu bewundern.

 

Motivierende Beispiele für alle Migranten

Viele zugewanderte Wormser fühlen sich wohl, sind angekommen in der Domstadt und sind ein Zeichen dafür, wie gut die Integration entgegen aller Widrigkeiten gelingen kann. Sie alle sind motivierende Beispiele für alle Migranten, denen dieser Schritt noch bevor steht. Daraus entwickelten die städtischen Beauftragten für Migration und Integration, Elisabeth Gransche und Sabine Müller die Idee, erfolgreich integrierte Wormser Persönlichkeiten aus unterschiedlichen Herkunftsländern, sozialen Milieus, Berufs- und Altersgruppen vorzustellen. 

Anlass dieser Initiative waren die Feierlichkeiten rund um das Jubiläum „200 Jahre Rheinhessen“. Während die Journalistin Ulrike Schäfer die Geschichte der Menschen mit Interview-Beiträgen und bewegenden Hintergründen, inhaltlich aufbereitete, fing Fotograf Stefan Blume die angekommenen Persönlichkeiten in Porträt-Aufnahmen ein. Aus der Verbindung zwischen Text und Bild entstand das im Worms-Verlag erschienen Buch „Angekommen“, in dem der oft mühsame Weg der Selbstfindung bis zum „Angekommensein“ auf eindrucksvolle Weise skizziert wird. 

Von anfänglichen Zweifeln und Zurückweisung bis hin zu vielen positiven Begegnungen mit hilfsbereiten Einheimischen, gewähren die Integrationsprozesse der gezeigten Migranten tiefe Einblicke. Ohne ihre Wurzeln zu vergessen, haben die Neu-Wormser ihre Wahlheimat lieben und schätzen gelernt. Stefan Blume und Ulrike Schäfer ist es gelungen, das Einzigartige und Typische der porträtierten Charaktere authentisch und einfühlsam einzufangen. Jede Person hat Stefan Blume auf natürliche Weise in ihrem sozialen Umfeld, jeweils an einem Ort von persönlicher Bedeutung fotografiert.

Service:

  • Ausstellung „Angekommen in Rheinhessen“ von Stefan Blume
  • im WORMSER Kulturzentrum (Rathenaustraße), Galeriefläche Oberes Foyer
  • Vernissage im Rahmen der Kulturnacht am Samstag, 8. Juli 2017, um 21 Uhr
  • danach geöffnet bis Mittwoch, 19. Juli 2017, Montag bis Freitag von 10 bis 18 Uhr und am Samstag zwischen 9 und 12 Uhr
  • Eintritt frei