Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

Einzelhandelsbeirat beantragt Verkaufs-Sonntag

04.09.2017

Verkaufsoffenen Sonntage ziehen Menschen in die Stadt und verankern Mittelcentren wie Worms mittel- und langfristig zu einem attraktiven Ausflugsziel.

verkaufsoffener Sonntag
verkaufsoffener Sonntag

Kultur, Sport und Einkaufen

Im Zusammenspiel mit kulturellen oder sportlichen Events sind sie geeignet urbanes Leben zu fördern und gegen einen Verödung von Innenstädten zu wirken. 

Gemeinsam mit dem PopUp Worms Festival, dass seit drei Jahren mit steigenden Publikumszahlen und außergewöhnlichem Programm die Menschen in Worms und aus der umliegenden Regionen begeistert, soll der Sonntag, 1.10.2017 wieder zu einem Erlebnistag werden. 

 

Einstimmig für 3. verkaufsoffenen Sonntag

Begleitend zu den Aktivitäten des PopUp Festivals, die teilweise als Überraschungsgigs über die Innenstadt verteilt sind, wollen die Wormser Einzelhändler die Veranstaltung mit Locations und Infrastruktur und durch die Öffnung Ihrer Geschäfte von 13:00 bis 18:00 unterstützen.

Die Vorsitzenden des Einzelhandelsbeirats, Jens Buschbacher, Pietro Calbini und Anette Denschlag, sowie der Geschäftsführer des Stadtmarketing Nibelungenstadt Worms e.V, Kai Hornuf, haben direkt nach der neuen rechtlichen Situation der Beurteilung von Verkaufsoffenen Sonntagen den Antrag an der entsprechenden Stelle der Stadtverwaltung abgegeben.

Einstimmig unterstützt das Gremium der Wormser Einzelhändler den Antrag, denn mit dem 3. Verkaufsoffenen Sonntag, der seit 2013 in Worms durchgeführt wird, positioniert sich Worms im Umfeld positiv und erhöht die Aufenthaltsqualität während der künstlerischen Darbietungen.

Dabei schöpft die Nibelungenstadt nicht die mögliche Anzahl von vier Sonntagen aus, die das rheinland-pfälzische Ladenöffnungsgesetz vorsieht. 

Stadtmarketing Worms