Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

Vollsperrung der Berggasse

11.10.2017

Aufgrund von Deckensanierungs- und Schachtarbeiten wird die Berggasse in Worms-Hochheim von Montag, 16. Oktober bis Freitag, 10. November voll gesperrt.

In der Zeit der Sanierungsarbeiten von Montag, 16. Oktober bis Freitag, 10. November in der Berggasse werden die Buslinien 408 und 418 über die Konventstraße umgeleitet. 
In der Zeit der Sanierungsarbeiten von Montag, 16. Oktober bis Freitag, 10. November in der Berggasse werden die Buslinien 408 und 418 über die Konventstraße umgeleitet.

Zufahrt zu Grundstücken nicht möglich

Auf einer Länge von 220 Metern und einer Breite von sieben Metern wird die Rinne entfernt und die Asphaltdeckschicht abgefräst und erneuert. Auch der 60 Meter lange Parkstreifen wird saniert. „Die Bauarbeiten sind für drei Wochen angesetzt, wobei zirka die Hälfte der Zeit für den Umbau der Schachtanlagen durch den Entsorgungs- und Baubetrieb Worms vorgesehen ist“, weiß Dezernent Uwe Franz. Die Anwohner seien bereits über den Baubeginn informiert worden.

Die Gehwege können während dieser Sanierungsarbeiten auf beiden Seiten benutzt werden. Auch die Zugänge zum Friedhof und zum Blumenladen sind in diesem Zeitraum frei.

Die Zufahrt zu den Grundstücken wird während der Bauzeit leider nicht möglich sein. Die Anwohner werden daher gebeten, ihre Fahrzeuge bis spätestens Montag, 16. Oktober außerhalb des Baubereichs abzustellen. Die Zufahrt zum Wohngebiet entlang der Karl-Martell-Straße ist weiterhin über die Pipinstraße aus nördlicher Richtung möglich. Aus südlicher Richtung kommend kann zudem über die abknickende Binger Straße zugefahren werden. Die Obergasse wird während der Bauzeit lediglich über die Binger Straße erreichbar bleiben und als Sackgasse ohne Wendemöglichkeit ausgewiesen.

 

Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, entsprechende Ausweichstrecken zu benutzen und die Baustelle möglichst großräumig zu umfahren.

Die Umleitung für den Durchgangsverkehr erfolgt von der Höhenstraße über die Johann-Hinrich-Wichern-Straße, die Nievergoltstraße und die Donnersbergstraße. Die Projektleitung steht für Rückfragen telefonisch unter (0 62 41) 85 3 – 66 10 jederzeit zur Verfügung. 

Busumleitung

Durch die Vollsperrung entfallen die Bushaltestellen „Konventstraße“ und „Friedhof“. Ersatzhaltestellen sind die Stationen „Frauenstraße“ und „Friedhof-Süd“. Wegen der Umleitung des Busverkehrs durch die Konventstraße herrscht dort für die Zeit der Sanierungsarbeiten ein beidseitiges Halteverbot.