Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

Bewerbungsphase für Rheinland-Pfalz-Tag 2018 gestartet

17.10.2017

Anmeldungen für Gastronomie-, Wein- oder Marktstände ab sofort möglich.

Der Rheinland-Pfalz-Tag 2018 findet in Worms statt. Es werden mehrere hunderttausend Besucher erwartet 
Der Rheinland-Pfalz-Tag 2018 findet in Worms statt. Es werden mehrere hunderttausend Besucher erwartet

Abgabetermin am 30. November

Nachdem sich das Land Rheinland-Pfalz beim Tag der Deutschen Einheit von seiner besten Seite präsentierte, gehen die Planungen für das nächste große Landesfest weiter: Ab sofort läuft die Bewerbungsphase für interessierte Teilnehmer des Rheinland-Pfalz-Tags, der vom 1. bis 3. Juni 2018 in Worms stattfindet. 

An diesem Wochenende verwandelt sich die Nibelungenstadt in die größte Feier- und Flaniermeile des Landes. Bis zum 30. November können sich Gastronomen, Winzer und Marktbeschicker aus Worms und ganz Rheinland-Pfalz bei der Kultur und Veranstaltungs GmbH (KVG) für einen Stand bewerben. 

 

Staatskanzlei Rheinland-Pfalz entscheidet über Festumzug

Vereine, Gemeinden, Unternehmen und andere Gruppen, die sich mit einem Beitrag beim Festumzug, einem Informationsstand oder einer Ausstellung einbringen möchten, wenden sich an die Staatskanzlei Rheinland-Pfalz. 

Alle Anmeldeformulare und weitere Informationen zum Landesfest findet man ab sofort auf www.worms2018.de und www.rlp-tag.de .

300.000 Besucher werden beim Rheinland-Pfalz-Tag vom 1. bis 3. Juni in Worms erwartet. Die Stadt am Rhein lockt an drei Tagen unter anderem mit kostenlosen Konzerten, einem Kinderland sowie interessanten Info- und Ausstellungsständen. 

Das Landesfest von Rheinland-Pfalz erstreckt sich über die gesamte Innenstadt und bietet dabei Unternehmen, Verbänden und Vereinen die Möglichkeit, die Feierlichkeiten aktiv mitzugestalten. Um den Gästen in der Nibelungenstadt auch kulinarisch die Vielseitigkeit des Landes zu präsentieren, können sich Gastronomen, Winzer und Marktbeschicker ab sofort bewerben. 

Die Bewerbung läuft über ein Formular, das online zum Download bereit steht und ausgefüllt eingeschickt werden muss. Welcher Anwärter letztendlich eine positive Rückmeldung erhält, entscheidet sich erst nach dem Bewerbungsschluss. Sascha Kaiser, Geschäftsführer der KVG, erklärt: „Um den Besuchern ein möglichst abwechslungsreiches Angebot bieten zu können, werden wir erst alle Bewerbungen sichten.“ Vertreter der Stadt Worms, der KVG sowie der Staatskanzlei entscheiden anschließend gemeinsam, wer den Zuschlag bekommt und wo der Stand dann steht.

Ein Beispiel für das Bewerbungsprozedere sind die Weinstände. Es werden Bewerber aus dem gesamten Bundesland zugelassen. „Ob wir jedoch für einzelne rheinland-pfälzische Regionen eigene Weindörfer gestalten können oder nur einzelne Anbieter über die Flaniermeile verteilen, hängt letztendlich von der Menge und Qualität der Bewerber ab“, so Lea Bork, zentrale Ansprechpartnerin für den Rheinland-Pfalz-Tag im KVG-Projektmanagement, die ergänzend darauf hinweist, „dass wir bei der Auswahl immer sowohl den Landesfestcharakter berücksichtigen müssen, aber natürlich auch versuchen, unsere Wormser Profile für die Besucher sichtbar und erlebbar zu machen“.

Zudem besteht die Möglichkeit, dass sich mehrere Weingüter für einen Stand zusammenschließen und diesen über die drei Tage gemeinsam bewirten. Wie sich das entsprechende Programm für Winzer, Gastronomen und Marktbeschicker sowie andere Gruppen letztendlich gestaltet, liegt somit auch in der Hand der Bewerber. Bis zum 30. November müssen alle Bewerbungen bei der Kultur und Veranstaltungs GmbH eingegangen sein.

 

Bewerben

Die Formulare für einen Gastronomie-, Wein- oder Marktstand gibt es ab sofort unter www.worms2018.de zum Download. Bei allen Bewerbungen für diese Stände muss ein aktuelles Foto beigefügt werden.

Wer sich für einen Beitrag beim großen Festumzug am Sonntag, 3. Juni, einen Informationsstand oder für eine Ausstellung bewerben möchte, findet alle Formulare auf www.rlp-tag.de . Aufgrund neuer Anmeldemodalitäten kann künftig nur noch ein Festzugbeitrag pro Gebietskörperschaft gemeldet werden.

Alle Formulare sind online verfügbar und maschinell auszufüllen. Informationen zu Standgebühren und begleitenden Kosten findet man ebenfalls online. Eine Bewerbung führt nicht automatisch zur Zulassung. 

 

Helfende Hände herzlich willkommen

Richtet man als Stadt eine Großveranstaltung wie den Rheinland-Pfalz-Tag mit seinen vielfältigen Aufgaben aus, dann sind darüber hinaus natürlich zahlreiche weitere helfende Hände gesucht: unter anderem für die Begrüßung der Besucher oder zur Hilfe bei der Orientierung in der Stadt. Wer sein Interesse als freiwilliger Helfer bekunden möchte, für den steht zur Kontaktaufnahme ein Anliegenformular unter www.worms2018.de bereit.

 

Die Akteure des Rheinland-Pfalz-Tages

Der Rheinland-Pfalz-Tag ist das Landesfest von Rheinland-Pfalz und findet seit 1984 jährlich statt. Veranstalter dieser traditionellen Festes ist das Land Rheinland-Pfalz. Die Staatskanzlei in Mainz ist die ausführende Stelle und koordiniert die Organisation des Landesfestes. Vom 1. bis 3. Juni 2018 ist die Stadt Worms zum zweiten Mal nach 1986 Ausrichterin des Landesfestes.

Die Vorbereitung und Durchführung des Rheinland-Pfalz-Tags in der Nibelungenstadt ist eine gesamtstädtische Aufgabe: Die Kultur und Veranstaltungs GmbH (KVG) mit der zentralen Ansprechpartnerin Lea Bork (Projektmanagement KVG) bildet zusammen mit dem Büro des Oberbürgermeisters die Koordinierungsstelle. Im Büro des Oberbürgermeisters (BOB) ist Karl-Heinz Winkler die Stabstelle innerhalb der Verwaltung.

 

Auf einen Blick

Rheinland-Pfalz-Tag vom 1. bis 3. Juni 2018 in Worms

www.rlp-tag.de

www.worms2018.de
Kontakt : rlp-tag2018@kvg-worms.de oder über das Anliegenformular unter www.worms2018.de