Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

Wofür steht Worms? - Ideen der Bürger gefragt!

07.12.2017

Für ein neues Tourismuskonzept sind Ideen der Wormser Bürger/innen gefragt. Gesammelt werden die Vorschläge ab sofort über eine Online-Plattform.

Touristen bei einer Führung in der Bibliothek von Schloss Herrnsheim. (Foto: Bernward Bertram / Tourist Info) 
Touristen bei einer Führung in der Bibliothek von Schloss Herrnsheim. (Foto: Bernward Bertram / Tourist Info)

Online-Plattform ab sofort frei geschaltet

Bürgerbeteiligung gefragt! Gemeinsam mit der Hochschule Worms erstellt die Stadt Worms derzeit ein neues Tourismuskonzept „Worms 4.0“, bei dem es um die zukünftige Entwicklung und Ausrichtung des städtischen Tourismus geht. Ein wesentlicher Bestandteil dabei ist, dass sich die Bürger der Stadt, deren Freunde, aber auch Gäste mit ihren Meinungen, Ideen und Anregungen daran beteiligen können. Was macht die Nibelungenstadt so einzigartig und attraktiv, wo sieht man noch Entwicklungsbedarf? 

Damit für alle Interessierte die Möglichkeit besteht, sich aktiv an der Arbeit des neuen Tourismuskonzeptes einzubringen, ist ab sofort ein öffentliches Forum von der Hochschule Worms aktiviert worden. 

Weitere Informationen unter der Online-Plattform 

www.tourismusforum-worms.de

 

Ideen, Anregungen und Meinungen sind gefragt   

Seit September 2017 unterstützt die Hochschule Worms die Stadt Worms bei der Erstellung des Tourismuskonzeptes „Worms 4.0“. Die touristische Thematik ist eine Querschnittsdisziplin, die viele Akteure, sowohl wirtschaftlich, gesellschaftlich als auch kulturell, betrifft. Deshalb ist ein zentraler Aspekt der Arbeit an dem neuen Konzept zunächst, die Meinungen und Ideen aller beteiligten Interessensgruppen zusammenzutragen. Hierfür wurden in fachspezifischen Workshops bereits Expertenrunden aus Wirtschaft, Politik und Kulturinstitutionen befragt.

Der nächste wesentliche Schritt ist die Befragung der Bürger von Worms. Hierfür ist ab sofort die Online-Plattform www.tourismusforum-worms.de aktiviert. Sie bietet Einwohnern, aber auch Freunden und Gästen der Stadt die Möglichkeit, sich aktiv bei der Arbeit an dem neuen Tourismuskonzept einzubringen. Anhand gezielter, wechselnder Fragen ist es jedem registrierten Teilnehmer möglich, Ideen, Anregungen und Meinungen auf dem öffentlichen Forum darzulegen. 

Die Leitfrage lautet: Wofür steht Worms? Der Input aus der Plattform bildet, gemeinsam mit den Ergebnissen der Expertenworkshops, die Grundlage für ein öffentliches Bürgerforum, in welchem die Arbeitsfelder des neuen Tourismuskonzeptes vorgestellt werden und diskutiert werden können. Der Termin ist für Februar 2018 geplant. 

Worms 4.0

Das Tourismuskonzept „Worms 4.0“ ist ein Kooperationsprojekt der Stadt Worms und der Hochschule Worms mit dem Ziel der Stärkung des touristischen Auftritts der Stadt. Beteiligte im Lenkungskreis zur Projektsteuerung sind Tourist Information Worms, Stadtmarketing Nibelungenstadt Worms e. V., Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Stadt Worms mbH, Kultur und Veranstaltungs GmbH und Kulturkoordination der Stadt Worms. Vorsitzende ist Petra Graen, Beigeordnete der Stadt Worms. Die wissenschaftliche Leitung unterliegt Prof. Knut Scherhag, Fachbereich Touristik der Hochschule Worms.