Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

Mit Siegfried durch die Osterferien

16.04.2018

Mit Schwertkampf und Drachenjagd verabschiedeten sich die Kinder von den diesjährigen Osterferienspielen in der Westendgrundschule in Worms-Neuhausen.

Mit der Inszenierung der Nibelungensage fanden die Osterferienspiele 2018 einen gelungenen Abschluss. 
Mit der Inszenierung der Nibelungensage fanden die Osterferienspiele 2018 einen gelungenen Abschluss.

Sie lachten, sie probten, sie fielen

Schon nach wenigen Hieben geht der erste Verletzte zu Boden und sein Gegner steht triumphierend über ihm.

Nur dank zweier wagemutiger Ersthelfer findet der Schwerverletzte den Weg sicher aus dem Schlachtfeld – denn auch die Kinder wissen, dass schon zu Zeiten von Siegfried und Brunhilde niemand verletzt in der Schlacht zurückgelassen wird!

Der Schwertkampf nimmt seinen Lauf, weitere wackere Kämpfer versuchen unerbittlich, ihr Gegenüber mit den Schaumstoffrohren an den verletzlichen Stellen zu treffen.

Zuletzt – steht jedoch keiner der Tapferen mehr.

Und doch ist die Freude über die Schlacht jedem Kind deutlich ins Gesicht geschrieben. Sie lachten, sie probten, sie fielen. 

 

Vier Tage voller Spaß und Spannung

Das Heldenepos rund um Siegfried und die Nibelungensage wurde bei den diesjährigen Osterferienspielen vom 3. bis zum 6. April unter dem Motto „Geheimakte Nibelungen“ zu einem wahren Abenteuer für insgesamt 50 Kinder im Alter von sechs bis 13 Jahren.

Das erstmals vom Stadtjugendring organisierte Betreuungsangebot versprach vor allem hautnahe Erlebnisse; die Kinder konnten bei der Herstellung eigener Schwerter im Gemeinschaftsgarten in Pfiffligheim ebenso ihre Fertigkeiten unter Beweis stellen wie beim Schnitzen von Pfeil und Bogen auf dem Abenteuerspielplatz in Neuhausen. Um den Zahn der Zeit nachzuempfinden, wurden außerdem mittelalterliche Wunden geschminkt und die Kinder stellten sich der Herausforderung, die Kletterwände zu bezwingen. Abgerundet wurde das Ganze mit einem großen Lagerfeuer, das mit Erfolg wie zu Zeiten Hagens entzündet wurde.

Beim Burgfest wurde gelacht, getanzt und geschauspielert

Damit auch Eltern und Geschwister nicht zu kurz kamen, wurden zum Abschluss der Ferienspiele alle zum großen Burgfest mit Theater, Show und leckeren Nibelungentalern sowie Punsch eingeladen. Während der Inszenierung des Nibelungenlieds gelang es den Kindern eindrucksvoll, den Mut Siegfrieds im Kampf gegen Brunhilde und die Unsicherheit von Hagen und Kriemhild darzustellen. Die Tanz- und Turnshow mit bunten Bändern entführte in mittelalterliche Zeiten und verlieh dem Schauspiel der Kinder zusätzlichen Burgfestglanz. Und dann war da noch der große Schwertkampf.

Der Schwertkampf der jungen Ritter, die in ihren selbst gebastelten Rüstungen unerbittlich das Schaumstoffrohr schwangen – und doch am Ende keinen Sieger küren konnten.

Dem Erfolg der Osterferienspiele tut dies jedoch keinen Abbruch. Für die insgesamt zwölf Betreuer und die Kinder waren an diesem Tag alle Gewinner und können auf vier spannende und lustige Tage zurückblicken.

Über die erfolgreiche Realisierung der Ferienspiele freut sich auch Eva Wirth-Kunkel, Organisatorin und Vorstandsmitglied des Stadtjugendrings.

„Dass alle von uns angebotenen 50 Teilnehmerplätze genutzt wurden, ist wirklich toll“, berichtet sie und betont: „In den Herbstferien bietet der Stadtjugendring wieder erlebnisreiche und spannende Ferienspiele an!“

Nähere Informationen zu Programmen und Angeboten des Stadtjugendrings finden Sie unter 

www.worms.de/sjr/.