Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

Nibelungenfestspiele: positiver Jahresabschluss

11.05.2018

Die Nibelungenfestspiele gGmbH hat im Betriebsjahr 2017 den städtischen Zuschussbedarf von 1,5 Millionen Euro um rund 24.000 Euro unterschritten.

Logo Nibelungen-Festspiele Worms

Geschäftsführung entlastet

So lautet das Ergebnis des Jahresabschlusses, der am Dienstag, 8. Mai dem Gesellschafterausschuss unter der Leitung von Oberbürgermeister Michael Kissel vorgestellt wurde. Die Geschäftsführung wurde dann auch einstimmig entlastet. Im restlichen Verlauf der Sitzung informierten die Künstlerische und Technische Betriebsdirektorin Petra Simon sowie Geschäftsführer Sascha Kaiser über die laufenden Vorbereitungen für die Festspielsaison 2018.

 

Im Rahmen der Sitzung wurde dem Gremium der Jahresabschluss 2017 vorgestellt. Im dritten Jahr unter der Leitung von Intendant Nico Hofmann erzielten die Nibelungen-Festspiele mit einer Auslastung von über 90 Prozent ein hervorragendes Ergebnis. Kostensteigerungen in den technischen und künstlerischen Gewerken der Hauptinszenierung und des mobilen Aufführungsortes sowie des Kulturprogramms konnten durch Einsparungen und Mehreinnahmen ausgeglichen werden. Insgesamt führte das zu einem Jahresüberschuss bei der gGmbH in Höhe von rund 24.000 Euro. Neben der Steigerung bei den Kartenverkäufen, übertrafen auch die Sponsorenerträge die Planungen.

„Der erneut gute Abschluss zeigt, wie verantwortungsvoll die Geschäftsleitung in den letzten Jahren mit den zur Verfügung gestellten Mitteln haushaltet und sich immer um Kosteneinsparungen sowie um das Einwerben zusätzlicher Sponsorengelder bemüht. Gleichzeitig haben sie aber auch aktuelle und zukünftige Risiken im Blick und setzen diese vorausschauend in eine verlässliche Finanzplanung um“, so Oberbürgermeister Michael Kissel.

 

Nibelungen-Festspiele 2018

2018 erobert Etzel Worms! Feridun Zaimoglu und Günter Senkel schreiben die Nibelungen-Fortsetzung. Unter der Intendanz von Nico Hofmann wird es 2018 erneut eine Uraufführung mit hochkarätigem Ensemble geben. Verpflichtet wurde für „Siegfrieds Erben“ der junge Star-Regisseur Roger Vontobel. Der Schauspieler Jürgen Prochnow („Das Boot“) wird die Hauptrolle des Hunnenkönigs Etzel übernehmen. Jimi Blue Ochsenknecht, Ursula Strauss, Bruno Cathomas, Felix Rech, Pheline Roggan, Max Mayer, Wolfgang Pregler, Karin Pfammatter, Linn Reusse Michael Ransburg und Miguel Abrantes Ostrowski komplettieren das diesjährige Ensemble. Enkhjargal Dandarvaanchig, mongolischer Kehlkopfsänger, singt und spielt auf der Pferdekopfgeige. Das Stück 2018 lässt den Hunnenkönig Etzel nach dem Tod von Kriemhild und den Burgundern nach Worms reisen, um dort sein Erbe einzufordern. Doch er ist nicht der einzige, der vor dem Dom Anspruch auf den sagenumwobenen Nibelungenschatz erhebt: ein Erbfolgekrieg auf der Freilichtbühne vor dem Wormser Dom entbrennt. „Siegfrieds Erben“ wird vom 20. Juli bis zum 5. August an 16 Abenden (Montag, 30. Juli, spielfrei) aufgeführt. Weitere Informationen und Tickets gibt es auf der Homepage www.nibelungenfestspiele.de