Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

Publikum wählt "Ehrensache"-Preisträger

10.08.2018

Die Wormserin Michaela Langner gehört zu den Kandidatinnen des diesjährigen Publikumspreises der "Ehrensache". Jede Stimme zählt!

Michaela Langner ist als ehrenamtliche Theater-Chefin des LincolnTheaters federführend bei der Organisation und des Gelingens aller Vorführungen beteiligt. Ihr Engagement kann jetzt mit dem Publikumspreis der "Ehrensache" belohnt werden - also vom 20. bis 26. August unter www.SWR.de/ehrensache für die Wormserin abstimmen! 
Michaela Langner ist als ehrenamtliche Theater-Chefin des LincolnTheaters federführend bei der Organisation und des Gelingens aller Vorführungen beteiligt. Ihr Engagement kann jetzt mit dem Publikumspreis der "Ehrensache" belohnt werden - also vom 20. bis 26. August unter www.SWR.de/ehrensache für die Wormserin abstimmen!

Ehrenamtliche Theater-Chefin

Wenn am Sonntag, 26. August, der diesjährige Landesweite Ehrenamtstag in Pirmasens stattfindet, wird wieder der Publikumspreis der „Ehrensache“ verliehen. Zu den Kandidatinnen gehört in diesem Jahr auch Michaela Langner aus Worms. Rheinland-Pfälzerinnen und Rheinland-Pfälzer können von Montag, 20., bis Sonntag, 26. August, auf SWR.de/ehrensache ihre Stimme für „ihren“ Kandidaten abgeben. Michaela Langner wird am Donnerstag, 23. August, zwischen 9 und 11 Uhr auf SWR4 Rheinland-Pfalz vorgestellt, außerdem am gleichen Abend ab 18:45 Uhr in der „SWR Landesschau Rheinland-Pfalz“.

Als Vorsitzende des Trägervereins „Lincoln Worms e.V.“ laufen bei Michaela Langner viele Fäden zusammen. Sie ist eine der Hauptpersonen in der Organisation des LincolnTheaters: In dem vereinsgeführten Wormser Theater kümmert sie sich von den Buchungsanfragen bis hin zum abendlichen Kartenverkauf um alle Belange. Sie führt Verhandlungen mit Künstlern, bucht diese und kümmert sich auch um die dazugehörigen bürokratischen Angelegenheiten wie Verträge und Rechnungen. Michaela Langner erstellt federführend das Programm und gibt es als Öffentlichkeitsarbeiterin auch an das interessierte Publikum weiter. Auch für Thekendienste und Ticketverkauf ist die Wormserin offen – unprätentiös widmet sie sich jeder Aufgabe mit derselben großen Motivation.

 

Ehrenamtlichen Helfer finden ihre Erfüllung im Einsatz für andere

So wie Michaela Langner engagieren sich rund 1,5 Millionen Menschen in Rheinland-Pfalz. Sie trainieren Jugendsportgruppen, besuchen Menschen im Altenheim, halten das kulturelle Leben eines Ortes durch ihren Einsatz aufrecht. Ohne ihre Arbeit wären viele Vereine, Organisationen und Privatpersonen schlicht überfordert. Die ehrenamtlichen Helfer finden ihre Erfüllung im Einsatz für andere – ein Beispiel, das Schule machen sollte.

Wer den Publikumspreis nach der Wahl im Internet überreicht bekommt, wird am 26. August auf dem Ehrenamtstag in Pirmasens verraten. Das SWR Fernsehen überträgt die Ehrung live zwischen 18:05 und 19:15 Uhr in der Sendung „SWR Ehrensache 2018“ von der Bühne auf dem Exerzierplatz. Es moderiert Martin Seidler.

Drei weitere Preise für herausragendes ehrenamtliches Engagement wählt eine Jury aus, der Gabriela Fürstin zu Sayn-Wittgenstein-Sayn, Sängerin Stefanie Heinzmann und Comedian Chako Habekost angehören. Diese werden in der Sendung vergeben. Ebenso der fünfte Preis, der „Sonderpreis der Ministerpräsidentin“, den Malu Dreyer persönlich überreicht.

Weitere Informationen und Porträts der Kandidaten auf www.SWR.de/ehrensache