Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

Freiwillige Wahlhelfer für OB-Wahl gesucht

17.09.2018

Die Stadtverwaltung sucht noch helfende Hände für die Durchführung der Oberbürgermeisterwahl im November.

Helfende Hände gesucht: Bei der diesjährigen OB-Wahl werden über 700 Menschen im Einsatz sein, etwa im Wahlbüro und bei der Auszählung der Stimmen. (Quelle: pixabay)
Helfende Hände gesucht: Bei der diesjährigen OB-Wahl werden über 700 Menschen im Einsatz sein, etwa im Wahlbüro und bei der Auszählung der Stimmen. (Quelle: pixabay)

Stadt braucht viele helfende Hände

Zur Durchführung der Oberbürgermeisterwahl in der Stadt Worms am 4. November 2018 sucht die Wahldienststelle der Stadtverwaltung noch Bürgerinnen und Bürger, die bereit sind, im Wahlvorstand mitzuwirken. Auch für die eventuelle Stichwahl der Oberbürgermeisterin bzw. des Oberbürgermeisters am 18. November können sich Bürgerinnen und Bürger melden.

Für die Wahlen werden insgesamt 60 Urnenwahlbezirke und 16 Briefwahlbezirke gebildet. Die Wahlvorstände für die jeweiligen Wahlbezirke bestehen aus bis zu 10 Mitgliedern. Dies bedeutet, dass am Wahlsonntag über 700 Personen am Wahldienst teilnehmen. Die Mitglieder des Wahlvorstandes üben ihre Tätigkeit ehrenamtlich aus. Für den Wahltag wird ein sogenanntes Erfrischungsgeld von 25 Euro ausgezahlt.

Kontakt

Interessierte Wormser Bürgerinnen und Bürger, die bereit sind, den Wahldienst zu übernehmen, werden gebeten, sich persönlich bei der Wahldienststelle zu melden: 

  • im Rathaus, Raum 318, (Marktplatz 2, 67547 Worms), 
  • telefonisch unter (0 62 41) 8 53 - 11 06 oder 
  • per E-Mail an wahlen@worms.de.