Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

Kostenlos ins Internet mit WLAN-Hotspots

29.10.2018

Ab sofort gibt es kostenloses WLAN für Besucher in fast allen Ortsverwaltungen und Jugendeinrichtungen.

Ortsvorsteher Ernst-Dieter Neidig (links) und OB Michael Kissel freuen sich, dass nun auch Besuchern der Pfiffligheimer Ortsverwaltung WLAN zur Verfügung steht.  
Ortsvorsteher Ernst-Dieter Neidig (links) und OB Michael Kissel freuen sich, dass nun auch Besuchern der Pfiffligheimer Ortsverwaltung WLAN zur Verfügung steht.

Weitere WLAN-Hotspots in Planung

Im Frühjahr 2019 werden die Lizenzen für den neuen Gigabit-Mobilfunkstandard „5G“ versteigert. Bis 2022 soll zudem ein flächendeckendes WLAN-Netz auch in Zügen und an Autobahnen verfügbar sein.

„Auch in Worms wird dieser Ausbau erfolgen und künftig weitere technische Möglichkeiten für die so genannte `Smart City` ermöglichen“, kündigt Oberbürgermeister Michael Kissel an. Bereits heute sei Worms jedoch „privilegiert versorgt“ mit schnellen Internetleitungen.

„Deshalb haben wir Schritt für Schritt die Internetanschlüsse in den Ortsverwaltungen und städtischen Jugendeinrichtungen aufgerüstet und bieten ab sofort, soweit technisch möglich, weitere kostenlose WLAN-Hotspots in fast allen Ortsverwaltungen sowie den Jugendeinrichtungen Haus der Jugend, Dürkheimerstraße, Gernotstraße und Uferstraße an“, informiert Kissel.

 

Pfiffligheims Ortsvorsteher Ernst-Dieter Neidig freut sich, dass seine Ortsverwaltung unter den ersten mit kostenlosem WLAN für Besucher ist:

„Jetzt können Besucher der Ortsverwaltung auch kostenlos ins Netz. Eigentlich perfekt, um Wartezeiten zu überbrücken, aber die gibt es bei uns eigentlich nicht“.

Weitere Ortsverwaltungen und städtische Einrichtungen sollen folgen. „Ein WLAN-Hotspot für die Kunden im Bürgerservicebüro im Adenauerring ist derzeit in Planung“, berichtet der OB.

„Damit haben wir in Kooperation mit der EWR AG im öffentlichen Raum an für den Tourismus besonders relevanten Stellen wie dem Obermarkt und dem Lutherplatz Versorgungslücken geschlossen und bieten zudem nun für Besucher unserer Ortsverwaltungen und Kinder- und Jugendzentren diesen kostenlosen Service in Kooperation mit der Telekom an“, freut sich der Oberbürgermeister.

Auch das Land und die EU fördern die weitere Installation von wenigstens 1.000 Hotspots in Rheinland-Pfalz. Gute zwei Dutzend davon werden alleine in Worms installiert.

Der Ausbau des Hochgeschwindigkeitsnetzes „V-DSL“ der Telekom schreitet ebenfalls sichtbar voran. Bereits ab 2019 sollen die Leitungsgeschwindigkeiten auf bis zu 250 Mbit/s steigen.