Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

100 Jahre Frauenwahlrecht

12.11.2018

Mit einer Postkartenaktion erinnert die Stadt Worms an das Jubiläum "100 Jahre Frauenwahlrecht"!

Endlich: Wahlrecht für alle! Auch diese Wormserin durfte 1919 erstmals wählen gehen und die Politik im Land mitbestimmen - wie ein Mann! (Postkartenmotiv der Kampagne "1918: Endlich Frauenwahlrecht"; Bild OG078 Stadtarchiv Worms) 
Endlich: Wahlrecht für alle! Auch diese Wormserin durfte 1919 erstmals wählen gehen und die Politik im Land mitbestimmen - wie ein Mann! (Postkartenmotiv der Kampagne "1918: Endlich Frauenwahlrecht"; Bild OG078 Stadtarchiv Worms)

1918: Endlich Frauenwahlrecht!

Die Geburtsstunde des Frauenwahlrechts in Deutschland am 12. November 1918 war der Aufruf vom Rat der Volksbeauftragte an das deutsche Volk. Darin hieß es: „Alle Wahlen zu öffentlichen Körperschaften sind fortan nach dem gleichen, geheimen, direkten, allgemeinen Wahlrecht auf Grund des proportionalen Wahlsystems für alle mindestens 20 Jahre alten männlichen und weiblichen Personen zu vollziehen." 

Am 30. November 1918 trat in Deutschland schließlich das Reichswahlgesetz mit dem allgemeinen aktiven und passiven Wahlrecht für Frauen in Kraft; erstmals wählen durften Frauen am 19. Januar 1919.

Unter dem Motto „Kein Kreuz mehr mit dem Kreuz“ hatte die Gleichstellungsstelle der Stadt gemeinsam mit dem Stadtarchiv im Sommer eine Postkartenaktion gestartet, um das Jubiläum des Frauenwahlrechts zu feiern. Vier unterschiedliche Postkartenmotive sind daraus entstanden; die Fotografien stammen allesamt aus dem städtischen Archiv und wurden in der Zeit von 1915 bis 1925 aufgenommen. 

„Alle Frauen auf den Postkarten waren 1919 Erstwählerinnen, obwohl sie bereits viele Jahre zuvor das Erwachsenenalter erreicht hatten und auch beruflich teilweise mitten im Leben standen. Diesen Frauen wollten wir mit der Aktion ein Gesicht geben“, erläuterte Gleichstellungsbeauftragte Jasmine Olbort. 

Die Kampagne wird auf der Internetseite www.endlichfrauenwahlrecht.de präsentiert. Dort können die Postkartenmotive auch heruntergeladen werden. Zudem bietet die Seite Informationen zur Situation in Worms rund um die Einführung des Frauenwahlrechts. Postkarten sind bei der Gleichstellungsstelle im Rathaus kostenlos erhältlich und liegen an öffentlichen Stellen aus.

Machen auch Sie Gebrauch von Ihrem Wahlrecht - bei der OB-Stichwahl am 18. November 2018 in Worms!