Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

Ehrenringträgerin feiert 80. Geburtstag

19.11.2018

Am 20. November feiert Ilse Lang ihren 80. Geburtstag. Oberbürgermeister Michael Kissel übermittelt ihr die herzlichsten Glückwünsche.

Oberbürgermeister Michael Kissel zeichnete Ilse Lang (li.) am 23. Juni 2017 mit dem Ehrenring der Stadt Worms aus. (Archivfoto) 
Oberbürgermeister Michael Kissel zeichnete Ilse Lang (li.) am 23. Juni 2017 mit dem Ehrenring der Stadt Worms aus. (Archivfoto)

Einzigartiges gemeinnütziges Engagement für Worms

Als Tochter des Unternehmers Jakob Müller, dem Gründer der Renolit-Werke, in Bad Kreuznach geboren, kam Ilse Lang nach ihrer Heirat nach Worms. Als Mutter von drei Kindern musste sie im Jahr 2000 durch den plötzlichen Tod ihrer lebensfrohen Tochter Alexandra einen schweren Schicksalsschlag verkraften, der ihr Leben veränderte. Der daraus erwachsene Wunsch, Menschen in außergewöhnlichen Situationen zu helfen, war der Auslöser, im Dezember 2003 die „Alexandra-Lang-Stiftung für Patientenrechte“ zu gründen, mit der Menschen geholfen werden soll, die Opfer von ärztlichen Behandlungsfehlern, Arzneimittel- und Medizinproduktschäden geworden sind. Diese Stiftungsgründung war der Auftakt eines in den folgenden Jahren und bis heute einzigartigen gemeinnützigen Engagements für Worms und seine Bewohner.

Ein weiteres soziales Projekt von Ilse Lang war die Gründung des Vereins ALISA, mit dem Schüler an das Berufsleben herangeführt wurden und mit Unternehmen in Kontakt kamen, verbunden mit dem Bemühen, vielen Kindern gleiche Bildungs- und Lebenschancen zu geben und damit die Quote der Schulabsolventen zu erhöhen und Schulabbrüche zu vermeiden. 2011 wurde dann in der Bensheimer Straße das ALISA-Zentrum eingerichtet, um Kinder zu fördern, Lern-, Spiel- und Sportangebote zu machen, die Entwicklung von Persönlichkeiten zu unterstützen, Talente zu entdecken, Sozialkompetenz zu entwickeln.

 

Der von Ilse Lang initiierte „Alexandra-Lang-Jugendkunstpreis“ wurde erstmals 2008 vergeben, hier können junge Talente aus ganz Rheinland-Pfalz, kunstbegabte Schülerinnen und Schüler aller Schulformen der 8. bis 12. Klassen teilnehmen. Die gleichfalls von Ilse Lang im Jahr 2009 initiierte „Wormser Ethik-Initiative“ hat eine „Wormser Ethikcharta für eine nachhaltige Erziehung“ verabschiedet. Frau Lang engagiert sich nicht nur in Worms und in ihrer Heimatgemeinde Kirn, wo es seit 2015 ebenfalls eine ALISA-Zentrum gibt, sondern betreut seit vielen Jahren auch soziale Projekte im Ausland wie z.B. in Litauen und im afrikanischen Windhoek.

Ehrenwerte Wesenszüge und ein großes Herz

Die Liste der  Ehrungen und Auszeichnungen, mit denen Ilse Lang in den zurückliegenden Lebensjahrzehnten bedacht wurde, ist lang und spiegelt nur einen Bruchteil dessen wider, was sie durch ihr vielfältiges, gemeinnütziges und soziales Engagement in den verschiedensten Bereichen Herausragendes geleistet hat. 

Nach der Verleihung der Verdienstmedaille im Januar 2007 durfte Ilse Lang im gleichen Jahr anlässlich des Tages der Deutschen Einheit am 3. Oktober aus den Händen von Bundespräsident Horst Köhler das Bundesverdienstkreuz am Bande entgegen nehmen. Ministerpräsidentin Malu Dreyer verlieh ihr am 18. Dezember 2013 den Verdienstorden, die höchste Auszeichnung des Landes Rheinland-Pfalz. Dazwischen lagen die Verleihung der Sportmedaille der Stadt Worms in Platin (2012) und der Gauß-Genius-Award, bevor sie am 23. Juni 2017 mit dem Ehrenring der Stadt Worms, der zweithöchsten Ehrung, die die Stadt vergeben kann, ausgezeichnet wurde. 

Zielstrebigkeit, Umsichtigkeit, Begeisterungsfähigkeit, Tatkraft und Spontanität bei gleichzeitiger Diszipliniertheit und Bescheidenheit, all diese Wesenszüge verkörpert Ilse Lang, gepaart mit einem großen Herzen und dem Wunsch Menschen zu unterstützen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen.

Oberbürgermeister Kissel wird der Jubilarin an ihrem Ehrentag im Namen des Stadtrates, des Stadtvorstandes sowie ganz persönlich die herzlichsten Glückwünsche übermitteln.