Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

Vorlesen- egal in welcher Sprache!

29.11.2018

Der Eltern-Deutschkurs der Volkshochschule besuchte ein Vorleseseminar in der Kinder- und Jugendbücherei.

In der Stadtbibliothek Worms gibt es jede Menge Lesestoff - zum selbst lesen und zum Vorlesen!
In der Stadtbibliothek Worms gibt es jede Menge Lesestoff - zum selbst lesen und zum Vorlesen!

Gemeinsames Lesen hilft beim Deutschlernen

Gemeinsames Lesen macht Spaß und hilft beim Deutschlernen, vor allem wenn es spannende und lustige Geschichten sind, die alle begeistern. Die Migrationsbeauftragten der Stadt Worms haben gemeinsam mit der Bildungskoordinatorin für Neuzugewanderte und der Kinder- und Jugendbücherei aus diesem Grund die Teilnehmerinnen des Eltern-Deutschkurses der Volkshochschule zu einem Vorleseseminar eingeladen. Eva Pfitzner von der Leserattenservice GmbH gestaltete einen aktiven und motivierenden Vormittag für die 15 lesefreudigen Mütter aus neun verschiedenen Nationen. Ziel war es, die Teilnehmerinnen zum lebendigen Vorlesen von Kinderbüchern anzuregen und auf diese Weise ihren Spracherwerb und den ihrer Kinder zu fördern.

 

Wie mache ich ein Kinderbuch interessant? Wie kann ich ein aufgeregtes Kind beruhigen und was kann ich nutzen, um die Stimmung meines Kindes aktiv zu lenken? Die Mütter hatten die Gelegenheit, die Bücher der Kinder-  und Jugendbücherei zu entdecken und gemeinsam mit ihren Sprösslingen auszuprobieren. Dabei wurde musiziert, getrommelt, gemalt, ein Papiermonster weggepustet und vor allem gelesen. 

Die Neugier auf Geschichten wurde bei vielen geweckt. Der Vormittag machte Mut, laut auf Deutsch vorzulesen und in verschiedene Rollen zu schlüpfen. So konnte ein wichtiger Beitrag zur gleichzeitigen Sprachförderung von Eltern und Kindern geleistet werden. Ein- und zweisprachige Bücher wurden vorgestellt und die Teilnehmerinnen des Deutschkurses hatten die Möglichkeit, ihren Kolleginnen und den Kindern auch die Schönheit der eigenen Muttersprache zu zeigen. 

Fast alle Teilnehmerinnen des Kurses besitzen einen Leseausweis und haben fest vor, diesen gemeinsam mit ihren Kindern in Zukunft häufig zu nutzen.