Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

Wormser Vinothek entsteht

14.12.2018

In mehreren Gesprächsrunden mit Wormser Winzern hat das Stadtmarketing Nibelungenstadt Worms e.V. die Entstehung einer Vinothek in Worms forciert.

Frühjahr 2019 eröffnet die "Wormser Vinothek"

Das wichtige Wormser Thema „Weinstadt“ bekommt nun mit der Vinothek ein Aushängeschild, das sowohl für Gäste als auch für Bewohner der Nibelungenstadt attraktiv ist. 

Das Thema Wein hat in den letzten Jahren starken Einzug in die touristischen Überlegungen genommen. Ebenfalls sind die vom Stadtmarketing angestoßenen und organisierten Veranstaltungen MarktWinzer und WeinStrand 443 sehr gut besucht. 

Über die Akzeptanz des Wonnegauer Weinkellers können Generationen positiv berichten, aber für eine Vinothek fehlte bislang der entscheidende Schritt, den die Winzer nun gemeinsam gegangen sind.

 

Zentrale Lage bringt Vorteil

Mit dem ehemaligen Verkehrshäuschen am Parmaplatz (rechtes Objekt Richtung 118er Denkmal) auf der Kreuzung des touristischen Wegs beim Lutherdenkmal und der Fussgängerzone vom Bahnhof zum Zentrum der Einkaufsinnenstadt ist es gelungen, eine ideale Location anzumieten. 

Die „Wormser Vinothek“ soll ein Anlaufpunkt für Wormser und Besucher werden und zum Fachsimpeln und Geniessen der Wormser Weine einladen. 

Die zentrale Lage der Vinothek eignet sich zum geselligen Treffen und soll das urbane Leben in der Nibelungenstadt bereichern. Selbstverständlich wird sich die Vinothek in alle innerstädtischen Veranstaltungen einbringen, um die Werbetrommel für die Weinstadt Worms mit ihrem traditionellen Weinbau zu rühren. Die Vinothek ist dabei ein wichtiger Baustein der Weinkompetenz und sichert die Präsenz des Themas Wein in der Mitte der Stadt.


Das Konzept der Vinothek:

16 Winzer aus Worms werden Gesellschafter der zu gründenden GmbH. Das Stadtmarketing und weitere Unterstützer aus der Mitgliedschaft des Stadtmarketings beteiligen sich ebenfalls. Die Mehrheit der Stimmen wird jedoch immer bei den Winzern liegen.

Die Weine kommen ausschließlich aus der Weinstadt Worms, eine kleine Speisekarte mit kalten Speisen zum Wein ist geplant. Eine Unterstützung der organisatorischen Abläufe durch das Stadtmarketing, zumindestens in der Startphase, ist vorgesehen.

Der Mietvertrag mit der Vermieterin ist unterzeichnet. In diesem Zusammenhang möchten sich die neuen Mieter herzlich bei der Vermieterin bedanken, die dem Projekt wohlwollend gegenübersteht und die zeitlichen Möglichkeiten gegeben hat, um sich gemeinsam zu finden.

Die nächsten Planungsschritte betreffen viele Dinge, die sich mit der Einrichtung und Gestaltung betreffen. Um handlungsfähig zu sein, haben sich die zukünftigen Gesellschafter darauf geeinigt, dass der vorläufigen Gesellschafterausschusses vertreten durch Heidi Wachter, Christian Spohr und Kai Hornuf die entsprechenden Gespräche führt und die Fäden in der Hand hält. Zurzeit läuft auch schon die Suche nach einem Geschäftsführer, um das operative Geschäft vorzubereiten.

Selbstverständlich werden in diesem Zusammenhang auch regionale Ratgeber aus der Weinwirtschaft und der Gastronomie mit zur Expertise dazugezogen.

Die zukünftigen Öffnungszeiten werden noch festgelegt. Sicher ist allerdings, dass die Räumlichkeiten auch für Weinproben gebucht werden können oder die gesamte Location sich für Firmen- oder Familienfeiern buchen lässt.

 

Teilnehmende Winzer

  • Weingut Müsel
  • Weingut Hans-Josef Schäfer KG
  • Weingut Klosterhof Lösch
  • Weingut Spohr  
  • Weingut Ludwig Weinmann 
  • Bio-Weingut Helmut Kloos   
  • Weingut und Gästehaus Cleres  
  • Weingut Dr. Schreiber
  • Weingut Wachter
  • Weingut Schneickert GbR    
  • ÖKOweingut Hemer   
  • Weingut Residenz Bechtel  
  • Weingut Goldschmidt   
  • Weingut Kron GbR  
  • Weingut Fredi und Raphael Brand GbR
  • Weingut Boxheimerhof

Pressemitteilung des Stadtmarketing Nibelungenstadt Worms e.V.