Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

Obmann nun offiziell im Amt

17.12.2018

Im November wurde Stefan Frey zum neuen Feuerwehr-Obmann gewählt. OB Kissel überreichte ihm nun die Bestellungsurkunde.

Oberbürgermeister Michael Kissel (Mitte) überreicht Stefan Frey die Bestellungsurkunde. Mit dabei sind Bürgermeister Hans-Joachim Kosubek (links), Bereichsleiterin Angelika Zezyk und der stellvertretende Stadtfeuerwehrinspekteur Michael Hetzel (rechts).  
Oberbürgermeister Michael Kissel (Mitte) überreicht Stefan Frey die Bestellungsurkunde. Mit dabei sind Bürgermeister Hans-Joachim Kosubek (links), Bereichsleiterin Angelika Zezyk und der stellvertretende Stadtfeuerwehrinspekteur Michael Hetzel (rechts).

Bindeglied zwischen freiwilliger und Berufsfeuerwehr

Stefan Frey ist neuer Feuerwehr-Obmann der Stadt Worms. Wenige Wochen nach seiner Wahl überreichte ihm Oberbürgermeister Michael Kissel nun im Rathaus die Bestellungsurkunde. Stefan Frey tritt damit die Nachfolge des langjährigen Obmanns Manfred Bärsch an.

Bei der Wahl im November hatte sich Frey mit 50,27 Prozent der Stimmen gegen seine beiden Mitbewerber Walter Maier und Andreas Wilhelm durchgesetzt. „Das Ergebnis zeugt von einer großen Reputation innerhalb der Mannschaft“, attestierte OB Kissel, der zudem auf die wichtige Funktion des Feuerwehr-Obmanns hinwies. 

Der Feuerwehr-Obmann der Stadt Worms ist Bindeglied zwischen den ehrenamtlichen Feuerwehrangehörigen und der hauptamtlichen Wehrleitung und vertritt die Interessen der ehrenamtlichen Feuerwehrangehörigen. In Worms gehört der Feuerwehr-Obmann zur Feuerwehr-Führung. 

Er habe schon immer einen guten Draht zur Berufsfeuerwehr gehabt, so Frey, der bereits seit Langem Führungsaufgaben bei der Feuerwehr Worms wahrnimmt. Seit 1993 ist er Ausbilder; 1997 wurde er stellvertretender Einheitsführer des Gefahrstoffzugs, 2008 wurde er zu dessen Einheitsführer ernannt. Zudem ist er seit 2009 in Rheindürkheim stellvertretender Einheitsführer. 

Neben der Berufsfeuerwehr seien die 225 aktiven und insgesamt 600 Angehörigen der freiwilligen Feuerwehr ein wichtiger Baustein des Brand- und Katastrophenschutzes der Stadt Worms, betonte der Oberbürgermeister.