Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

Lesung mit Unda Hörner am 6. Juni

13.05.2019

Unda Hörner taucht in ihrem Buch „1919 – Das Jahr der Frauen“ in Romanform in die turbulenten Ereignisse des ersten Wahljahres ein.

Unda Hörner (Foto: Imi Koetz) 
Unda Hörner (Foto: Imi Koetz)

Veranstaltung der Reihe "Starke Frauen"

1918 wurde in Deutschland die Einführung des Wahlrechts für Frauen verabschiedet, aber erst ein Jahr später durften sie zum ersten Mal wählen. Unda Hörner stellt am Donnerstag, 6. Juni, um 19 Uhr in der Stadtbibliothek Worms die Lebenswege und historischen Ereignisse von Frauen dieser Zeit vor. Der Eintritt zur Lesung des Buches „1919 – Das Jahr der Frauen“ der Reihe „Starke Frauen“ des Worms Verlags kostet acht Euro, Karten gibt es nur an der Abendkasse.

 

2018 wurde bundesweit die Einführung des Wahlrechts für Frauen vor einhundert Jahren gefeiert. Aber erst am 19. Januar 1919 durften sie bei der Wahl zur Nationalversammlung zum ersten Mal wählen. Dieses Ereignis markiert einen wichtigen Fortschritt für die Frauenbewegung: Wo die weiblichen Abgeordneten Politik mitgestalten wollten, stellten sich die überwiegend männlichen Parlamentarier gegen sie. So verwehrten sie ihnen zum Beispiel Sitze in wichtigen Ausschüssen und in den Regierungen.

Unda Hörner taucht in ihrem Buch „1919 – Das Jahr der Frauen“ in Romanform in die turbulenten Ereignisse des ersten Wahljahres ein, die sie mit Lebensläufen von Frauen verbindet: Mit Käthe Kollwitz wird erstmals eine Frau in die Akademie der Künste berufen und Maria Juchacz hält als erste eine Rede im Parlament. Während in Berlin Rosa Luxemburg ihren Einsatz für die politische Neuordnung mit dem Leben bezahlt, widmet man sich in Paris der Wissenschaft und Kultur: Marie Curies Radiuminstitut öffnet seine Pforten, Sylvia Beach gründet Shakespeare & Company und Coco Chanel kreiert das unsterbliche Chanel No. 5.

Unda Hörner verwebt die Lebenswege und historischen Ereignisse zu einer atmosphärisch dichten Erzählung – eine faszinierende Zeitreise ins Jahr 1919, in dem für Frauen auf einmal alles möglich schien.

Service

Die Veranstaltung findet in der Stadtbibliothek Worms statt. Der Eintritt kostet acht Euro, Karten gibt es nur an der Abendkasse. Die Reihe „Starke Frauen“ wurde vom Worms Verlag erstmals im Herbst 2017 ins Leben gerufen. Nach dem erfolgreichen Auftakt findet die Veranstaltungsreihe nun zum vierten Mal statt.

Quelle: Stadt Worms / ultur und Veranstaltungs GmbH