Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

Rhein pur

12.06.2019

Die Fährfahrt am Pfingstmontag auf dem Rhein war ein voller Erfolg, von Worms ging es zum Lampertheimer Biedensand und wieder zurück.

Fähre Frisching auf dem Altrhein

Rund 30 gut gelaunte Gäste haben sich am Pfingstmontag trotz des unbeständigen Wetters an der Anlegestelle an der Rheinpromenade in Worms eingefunden.
Bewaffnet mit Regenzeug und Regenschirmen warteten die Fahrgäste auf das Anlegen der „Frischling“. Die ca. zweistündige Schifffahrt startete um 15 Uhr.

Kapitän Reuters (Foto: privat)
Fähre Frischling (Foto: TI Worms)

Abwechslungsreiche Fahrt

Nach einer kurzen Begrüßung von Kapitän Werner Reuters hieß es dann auch schon „Leinen los“. Die Fahrt ging über den Rhein Richtung Mannheim, unter der Nibelungenbrücke hindurch, vorbei am „Ankerfriedhof“ auf der Rheinseite des Geländes des Wasser- und Schifffahrtamtes bis zum „Rabengrund“, durch den Lampertheimer Altrhein mit den Lampertheimer Everglades, dem Industriehafen, dem „Fretter Loch“, dem Sportboothafen bis zum „Alten Hafen“ und wieder zurück nach Worms. Im ruhigen Fahrwasser des Lampertheimer Altrheins erläuterten Kapitän Werner Reuters und seine Steuerfrau Ursula wissenswertes über den Rhein und das Naturschutzgebiet Biedensand.

Allerlei Kuriositäten

So manche Anekdote über das Verhalten von Sportbootfahrern (Altrhein-Aligator) und den Fährmann Norpertus, der blutige Fährmann, der im 13. Jahrhundert als Fährmann zwischen Worms und Rosengarten tätig war, bereicherte den Ausflug.
Im Sportboothafen gab es dann die unterschiedlichsten Boote zu bestaunen. Sei es eine hochpreisige Motoryacht, ein selbstgebauter Angelkahn oder das auffällige „Künstlerboot“, das dem Stil des Künstlers Friedensreich Hundertwasser gebaut wurde. Auf dem Rhein selbst ging es etwas turbulenter zu. Zur großen Freude der Gäste brachten große Kähne und kleine Motorboote die Fähre „Frischling“ ganz schön ins schaukeln. 

Weitere Fährtour im September

Aufgrund der großen Nachfrage hat sich die Tourist Info Worms entschlossen eine weitere Schifffahrt am 29. September anzubieten. Alle Informationen werden rechtzeitig in der Presse und im Web unter www.touristinfo-worms.de sowie auf Facebook https://www.facebook.com/tourismus.worms/ bekannt gegeben.

 
Quelle: TI Worms