Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

"Starke Frauen" im Herbst

07.08.2019

Acht Frauen berichten ab September an wechselnden Orten unter anderem über Feminismus, Heimat, Abtreibung, Kunst, Mode und Menschenrechte.

"Starke Frauen" Herbst 2019: Die Veranstaltungsreihe des Worms Verlags geht in die fünfte Runde 
"Starke Frauen" Herbst 2019: Die Veranstaltungsreihe des Worms Verlags geht in die fünfte Runde

Frauen erzählen ihre Geschichten

Ab September bietet die Reihe „Starke Frauen“ des Worms Verlags schon zum fünften Mal Frauen eine Plattform, um ihre Geschichte zu erzählen. Acht Frauen berichten dann an wechselnden Orten unter anderem über Feminismus, Heimat, Abtreibung, Kunst, Mode und Menschenrechte. Bei der fünften Auflage von „Starke Frauen“ mit dabei sind: Anna Gien und Marlene Stark (14. September), Mithu Sanyal (18. September), Ronja Larissa von Rönne (28. September), Kristina Hänel (25. Oktober), Elisabeth Prantner alias Lisa D. (7. November), Erica Fischer (21. November) sowie Lina Atfah und Larissa Bender (10. Dezember). 

Weitere Informationen und den Programmflyer gibt es in der Rubrik LiteraturInitiative.

 

Anna Gien liest am Samstag, 14. September, im ehemaligen Friseursalon in der Friedrich-Ebert-Straße 2 um 20 Uhr aus ihrem Buch „M“. Dabei handelt es sich um ein Protokoll der Ermächtigung des eigenen Körpers und ist kalter Bericht über das Ausbeutungsgefüge im Kunstbetrieb. Im Anschluss gibt es ein DJ-Set von Marlene Stark. Der Eintritt kostet acht Euro. Die Veranstaltung ist eine Kooperation mit dem „POP UP WORMS – Festival für junge Kultur, neue Perspektiven und andere schöne Dinge“.

Mithu Sanyal betrachtet die Debatte über den Heimat-Begriff im Hinblick auf Fragen nach Identität, Vertrauensgemeinschaften, solidarischem Zusammenleben, gesellschaftlicher Demokratie und der Migration als Bereicherung der Heimat. Am Mittwoch, 18. September, um 19 Uhr tritt sie in der Stadtbibliothek Worms für ein klares und notwendiges Engagement gegen jeglichen Rassismus ein. Karten gibt es für acht Euro an der Abendkasse.

„Heute ist leider schlecht. Beschwerden ans Leben“ – so heißt das 2017 erschienene Buch von Ronja Larissa von Rönne. Darin stellt sie eine Auswahl ihrer Kolumnen aus der „Welt am Sonntag“ und ihrem Blog „Sudelheft“ sowie neue Texte vor. Am Samstag, 28. September, 19 Uhr, liest sie in der ehemaligen Kneipe in der Rotkreuzgasse 4. Der Eintritt beträgt 15 Euro. Die Veranstaltung ist ein Beitrag des „ POP UP WORMS – Festival für junge Kultur, neue Perspektiven und andere schöne Dinge“ im Rahmen der „Starke Frauen“-Reihe.

Aus dem „Tagebuch einer Abtreibungsärztin“ berichtet die Frauenärztin Kristina Hänel am Freitag, 25. Oktober, um 19 Uhr in der Stadtbibliothek Worms. 2017 wurde sie zu einer Geldstrafe verurteilt, weil sie auf der Webseite ihrer Praxis erklärt hatte, dass sie Schwangerschaftsabbrüche durchführt. Durch dieses Urteil löste sie eine öffentliche Debatte aus. Der Eintritt zur Lesung kostet acht Euro.

Am Donnerstag, 7. November, gibt Elisabeth Prantner alias Lisa D. um 19 Uhr in der Stadtbibliothek Worms Einblicke in das Leben einer freischaffenden Modedesignerin. Ungewöhnliche Shows, Performances und Aktionen, in denen sie in der Sprache der Mode Geschichten erzählt, zeichnen ihr Schaffen aus. Der Eintritt zur Lesung aus dem Buch „KLÄÄÄSCH. Zusammenstöße mit Kunst, Mode und anderen Disziplinen“ kostet acht Euro.

Erica Fischer zeigt am Donnerstag, 21. November, um 19 Uhr in der Stadtbibliothek Worms in einer Mischung aus autobiografischem Essay und Porträts junger Frauen, für die der Feminismus mehr ist als die Frauenquote, warum sich beherztes Engagement lohnt.

Der Worms Verlag beteiligt sich am Tag der Menschenrechte am Dienstag, 10. Dezember. Im Rahmen der „Starke Frauen“-Reihe trägt Lina Atfah Gedichte aus ihrem Gedichtband „Das Buch von der fehlenden Ankunft“ vor, in dem sie ihr Leben in Syrien und ihre Flucht nach Deutschland verarbeitet. Larissa Bender liest aus ihrer Übersetzung „Das Schneckenhaus“ von Mustafa Khalifa. Dieses Buch spielte eine wesentliche Rolle beim Beginn der syrischen Revolution. Zu Beginn der Veranstaltung geben örtliche Flüchtlingsinitiativen Auskunft über die aktuelle Flüchtlingssituation. Die Veranstaltung beginnt um 18:30 Uhr in der Stadtbibliothek Worms. Der Eintritt kostet acht Euro.

Quelle: Stadt Worms / Kultur und Veranstaltungs GmbH