Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

Zum Kunstpreis bewerben!

05.09.2019

Auch im Jahre 2020 vergibt der Landkreis Alzey-Worms einen Kunstpreis für Werke der bildenden Kunst. Das Preisgeld liegt bei insgesamt 3.000 €.

Wartbergturm Alzey, Foto: Stadt Alzey
Wartbergturm Alzey, Foto: Stadt Alzey

"Treppen, Türme, hoch hinaus"

Das Preisgeld in Höhe von insgesamt 3.000 € wird dem Landkreis von der Sparkasse Worms-Alzey-Ried und dem Lions-Club Alzey gestiftet; eine Fachjury entscheidet über die Vergabe der Preise.

Die Bekanntgabe der Preisträger erfolgt im Rahmen einer Verkaufsausstellung, die vom 26. April bis 15. Mai 2020 ihre Pforten öffnet. 

Das Verwaltungsgebäude der Verbandsgemeindeverwaltung Alzey-Land in Alzey wird Schauplatz der Ausstellung sein und damit zum Treffpunkt der Kunst unseres SCHAUfensters à la Art werden. Wir laden Sie als Künstler/Künstlerin ein, daran mitzuwirken

Nähern Sie sich unserem Ausstellungsthema „Treppen, Türme, hoch hinaus – Weite Blicke ins Alzeyer Land“ mit Ihrer eigenen Interpretation und der Ihnen entsprechenden Ausdrucksform bildender Kunst. Übersenden Sie uns bis spätestens 01. Februar 2020 aussagekräftige Fotos und Informationen auf CD, bewerben Sie sich damit um einen Platz in der Ausstellung und eine Nominierung für den Kunstpreis. Als geübte(r) Künstler/Künstlerin, aber auch besonders als jüngere(r) Kunstschaffende(r) möchten wir Sie für eine Teilnahme gewinnen.

 

Verkaufsausstellung geplant

Aus dem eingesandten Material wird eine Fachjury die Ausstellung konzipieren. Kriterien werden dabei die Auseinandersetzung mit dem Thema und die künstlerische Darstellung sowie die örtlichen Rahmenvorgaben und die Umsetzbarkeit sein.

Die Ausstellung selbst ist als Verkaufsausstellung konzipiert. Mit der Ausstellung wollen wir das kunstinteressierte Publikum ebenso wie die breite Öffentlichkeit von Nah und Fern erreichen. Sie können demnach Ihre Werke zum Verkauf anbieten, Ihre Bekanntheit steigern und gleichzeitig die Chance auf den Kunstpreis wahren.


Der Kunstpreis

Die erste Verleihung dieser Auszeichnung fand bereits im Jahr 1978 statt. Aufgrund konzeptionellen Anpassungsbedarfs, aber auch wegen der defizitären Haushaltslage des Landkreises wurde die Auslobung eines Kunstpreises im Jahr 1996 eingestellt.

Am 7. Oktober 2005 hat der Kreistag beschlossen, künftig wieder alle 2 Jahre einen Kunstpreiswettbewerb durchzuführen, und die allgemeinen Verleihungsrichtlinien neu gefasst.

Der Kunstpreis soll dazu beitragen, den Bewohner/innen des Landkreises Alzey-Worms Kunst nahe zu bringen, und im künstlerischen Bereich das Interesse an der Region entwickeln. Gleichzeitig möchten wir den Dialog zwischen Künstlern/innen und Bürgern/innen des Landkreises fördern und Perspektiven für eine mögliche Zusammenarbeit aufzeigen. Insbesondere jüngere Künstler/innen sollen durch den Kunstpreis angesprochen und gefördert werden. Durch die neue attraktive Konzeption kann sich die Kunstpreisvergabe zu einem gelungenen Impuls für Kunst und Künstler/innen entwickeln.

Aufgrund der finanziellen Unterstützung durch die Sparkasse Worms-Alzey-Ried und den Lions-Club Alzey ist dem Landkreis ein erster erfolgreicher Schritt in diese Richtung mit der Vergabe des Kunstpreises 2006 in der Gemeinde Westhofen gelungen. Die damalige Ausstellung stand unter dem Thema „WWW – Wasser – Westhofen – Wein“. Auch die nachfolgenden Veranstaltungen in den Verbandsgemeinden wurden von Seiten der Künstler/innen und Besucher/innen sehr gut angenommen.


Das Thema 2020

"Treppen, Türme, hoch hinaus – Weite Blicke ins Alzeyer Land"

Die dem Landkreis Alzey-Worms angehörige Verbandsgemeinde Alzey-Land liegt im Herzen von Rheinhessen und wird geprägt von hügeligen Ausläufern des Pfälzer Waldes, Weinbergen und Tälern mit Bachläufen.

Vielfältige Ansatzpunkte zum Thema „Treppen, Türme, hoch hinaus – Weite Blicke ins Alzeyer Land“ sowie zu den verschiedenen geschichtlichen, natur- und kunsthistorischen Punkten finden sich in den einzelnen Gemeinden der Verbandsgemeinde Alzey-Land.

Neben den Weinbergstürmen wie z.B. in Albig und den naturhistorischen Denkmälern, zu erwähnen sei hier als Beispiel der Aussichtturm auf der Hemm in der Gemarkung Lonsheim und die mittelalterliche Krypta auf dem Petersberg bei Gau-Odernheim, bieten noch viele andere Erhebungen einen beeindruckenden Ausblick in Taunus, Hunsrück und Odenwald.

Inmitten der Ortsgemeinde Eppelsheim steht der Dalberger Turm; dieses um 1500 erbaute Gebäude wurde als Wehr- und Wohnturm errichtet und steht mit der Dorfumwallung unter dem Schutz der Haager Konvention. Nicht weit von Eppelsheim entfernt liegt die Gemeinde Ober-Flörsheim, welche noch einen Turm aus vergangenen Zeiten der Kommenturei besitzt.

An vielen Stellen in der Verbandsgemeinde Alzey-Land gibt es markante Treppenanlagen die zu Gebäuden führen als auch solche Treppen, welche man überwinden muss, um weit blicken zu können.

Lassen Sie das Alzeyer Land mit seinen vielseitigen Fassetten auf sich wirken. Schlendern Sie durch Wälder, Felder und Weinberge oder lauschen Sie dem Rauschen eines Bachlaufs. 100 Meter weiter erklimmen Sie Hügel und gehen Treppen empor, um den Weitblick zu genießen. All das macht die Vielfältigkeit der größten Verbandsgemeinde im Landkreis Alzey-Worms aus.


Ihr Kunstwerk

Ihr Kunstwerk soll das genannte Thema aufnehmen und eine Auseinandersetzung damit verdeutlichen. Es darf nicht älter als 3 Jahre sein.

Gemälde, Grafiken etc. sind in ihrem Format zu beschreiben. In den Veranstaltungsörtlichkeiten haben wir nur beschränkt Platz für großformatige Objekte. Auf jeden Fall müssen wir gewährleisten, dass die Ausstellungsräume weder beschädigt noch in sonstiger Weise nachteilig verändert werden. Umgestaltungen sind mit dem Hauseigentümer abzustimmen.

Da es sich um eine Verkaufsausstellung handelt, bitten wir, zu den Werken einen Mindestverkaufspreis (ggf. mit Rahmen) anzugeben. Hiervon ausgenommen sind selbstverständlich installierte Kunstwerke, soweit sie nur in Einheit mit dem Ausstellungsort wahrgenommen werden können.

Die Werke sind auf eigene Kosten nach Alzey zu bringen und nach Abschluss der Ausstellung abzuholen. Aufzuhängende Kunstobjekte sind aufhängefertig, ggf. mit Rahmung, abzugeben.


Infobogen, Ausschreibungsbedingungen, nähere Informationen 

zu Preis, Thema und Örtlichkeiten unter www.kreis-alzey-worms.de sowie

bei der Kreisverwaltung Alzey-Worms, Abteilung 2, Postfach 13 60, 55221 Alzey,

Tel. 06731/408-3071, Fax. 06731/408-84444.

Der Bewerbungsschluss ist am 01.02.2020


Standort der Ausstellung

Das Verwaltungsgebäude der Verbandsgemeinde Alzey-Land
Weinrufstraße 38
55232 Alzey

Quelle: Landkreis Alzey / Worms