Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

wunderhoeren: Konzerte 2019

09.09.2019

Auch in diesem Jahr bietet das Wormser Festival "wunderhoeren" besondere Konzerte an besonderen Orten.

Musik und Literatur früherer Epochen im historischen Ambiente erleben – genau diese gelungene Kombination bietet „wunderhoeren".
Musik und Literatur früherer Epochen im historischen Ambiente erleben – genau diese gelungene Kombination bietet „wunderhoeren".

Tage alter Musik und Literatur in Worms

Ab sofort findet man das Programm des Wormser Festivals wunderhoeren im Jahr 2019 auf der Website www.wunderhoeren.de. Flyer dazu liegen auch in den Wormser Kulturinstitutionen aus. 

Gemeinsam mit der Kultursommerreihe Via Mediaeval findet am 27. September um 19.30 Uhr im Dom das Konzert „Cluny und Citeaux – Ekstase und Askese“ mit dem Ensemble Ordo Virutum statt. Präsentiert wird liturgische Musik aus den beiden bedeutenden Klöstern des  mittelalterlichen Burgund. 

Am 27. Oktober um 16 Uhr wird gemeinsam mit dem Verein Warmaisa und dem Dominikanerkloster und im Rahmen der Jüdischen Kulturtage in St. Paulus das interreligiöse Mittelalterprogramm Lailah vorgestellt, das sich mit der Wirkung der Psalmen in der jüdischen, christlichen und islamischen Überlieferung beschäftigt.  Ausführende sind Chasan Jalda Rebling, Maria Jonas und Miriam Amer sowie Ars Choralis Köln.

Am 10. November um 17 Uhr sind vom Ensemble Nu:n um die Sängerin Cora Schmeiser in der Magnuskirche unter dem Titel „Manigem Herzen“ Bearbeitungen von mittelalterlichen Liedern und Gesängen, unter anderem von Heindrich von Veldeke, Hildegard von Bingen, Guiot de Dijon und Rigaut de Berbezilh zu hören.

 

Zum Herunterladen:

Programm "wunderhoeren 2019"

Quelle: Stadt Worms / Pressestelle