Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

Tempo 20 in der Stephansgasse

16.09.2019

Die Stephansgasse ist seit ihrer Freigabe in die Tempo-20-Zone am Marktplatz integriert. Eine entsprechende Fahrbahnmarkierung soll die Beschilderung ergänzen.

In der Stephansgasse gilt Tempo 20. Markierungen für Fahrrad-Schutzstreifen sind deshalb nicht mehr erforderlich. (Quelle: Wikipedia) 
In der Stephansgasse gilt Tempo 20. Markierungen für Fahrrad-Schutzstreifen sind deshalb nicht mehr erforderlich. (Quelle: Wikipedia)

Geschwindigkeitskontrollen geplant

Nach Fertigstellung des Kreisverkehrsplatzes am Knotenpunkt Lutherring / Kriemhildenstraße / Stephansgasse wurde die Stephansgasse komplett in die Tempo-20-Zone integriert und die Beschilderung dazu an den Kreisel vorgezogen. Gleichzeitig wurde die Haltverbotszone um diesen Bereich erweitert. Nach der Straßenverkehrsordnung (StVO) ist eine Markierung von Schutzstreifen für Radfahrer somit nicht mehr erforderlich, so dass auf diese Markierung nach der Deckenerneuerung in der Stephansgasse verzichtet werden konnte. 

Da eine Vielzahl der Autofahrer die Erweiterung des Tempo-20-Zonen-Bereiches in der Stephansgasse allerdings noch nicht wahrgenommen hat und die gefahrenen Geschwindigkeiten oftmals höher sind, hat sich die Stadt dazu entschlossen eine Markierung der „20“ auf die Fahrbahn aufzubringen zu lassen, um mehr Aufmerksamkeit beim Verkehrsteilnehmer zu erreichen. Gleichzeitig sollen auch regelmäßig Geschwindigkeitskontrollen durch den Vollzugsdienst der Stadt durchgeführt werden, damit die Radfahrer auch ohne Schutzstreifen mehr Verkehrssicherheit erfahren.

 
Quelle: Stadt Worms