Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

Ehrenamtliches Engagement als Lebensmotto

28.11.2019

Herbert W. Hofmann feiert am morgigen Freitag seinen 85. Geburtstag. Oberbürgermeister Adolf Kessel gratuliert herzlichst zum Ehrentag.

Herbert W. Hofmann
Herbert W. Hofmann

Besonnener Mensch mit großem Sachverstand

Lang ist die Liste seines ehrenamtlichen Engagements und ebenso zahlreich sind die Ehrungen und Auszeichnungen, die ihm für sein unermüdliches Wirken zuteilwurden: Am morgigen Freitag, dem 29. November, feiert Herbert W. Hofmann seinen 85. Geburtstag. Viele kennen ihn als ruhigen, besonnenen und interessierten Menschen mit großem Sachverstand und einem Herz für seine Heimatstadt. Ob in der Politik, im Sport, der Jugendarbeit, im kirchlichen und sozialen Bereich oder an anderer Stelle – für den gebürtigen Wormser ist das Ehrenamt stets ein Lebensmotto gewesen. Nach dem Gauß-Gymnasium und der Höheren Handelsschule führte es Hofmann zur Wormser Volksbank, der er 44 Jahre lang bis zu seinem Ruhestand im Jahre 1999 treu verbunden blieb. Während dieser Zeit brachte er seine beruflichen Erfahrungen im Prüfungsausschuss der IHK Rheinhessen ein und war Mitglied im Berufsbildungsausschuss. 

 

1996 wurde ihm die Ehrenurkunde der IHK Rheinhessen verliehen. Das Engagement für den Sport in Worms, Rheinhessen und Rheinland-Pfalz war schon immer sein besonderes Steckenpferd.  Seit seinem vierten Lebensjahr ist Herbert W. Hofmann Mitglied bei der TG Worms und war von 1980 bis 1988 deren Vorsitzender. 1984 erhielt er den Ehrenring des Vereins, 1988 wurde er zum Ehren-Vorsitzenden und 2014 zum Ehrenmitglied ernannt. Hofmann war auch Vizepräsident des Landessportbundes sowie im Vorstand des Rheinhessischen Turnerbundes und erhielt die Ehrenpräsidentschaft mit beratender Stimme im Sportbund Rheinhessen.

„Dem Wormser Stadtrat gehörte Herbert W. Hofmann 20 Jahre an, von 1979 bis 2004, und wurde für sein langjähriges kommunalpolitisches Wirken mit der goldenen Ratsehrennadel ausgezeichnet. Während dieser Zeit war er in zahlreichen Ausschüssen vertreten; dem Sportausschuss gehörte er bereits seit 1974 an und beendete seine Mitarbeit nach 45 Jahren dort erst vor wenigen Monaten“, hebt Oberbürgermeister Adolf Kessel hervor, der Herbert W. Hofmann auch persönlich zu seinem Geburtstag gratulieren und ihm die Glückwünsche des Stadtvorstandes, Stadtrates und der Stadtverwaltung überbringen wird.

Wollte man noch all die vielen anderen ehrenamtlichen Tätigkeiten von Herbert W. Hofmann erwähnen, so wäre dies seitenfüllend. Auszeichnungen wie das Bundesverdienstkreuz am Bande, das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse, der Verdienstorden und die Sportplakette des Landes Rheinland-Pfalz, die Verdienstmedaille und Sportmedaille in Platin der Stadt Worms sowie andere Ehrungen verdeutlichen die große Anerkennung für Herbert W. Hofmann, dem Ehrenamtler aus Passion.

Quelle: Stadt Worms / Pressestelle