Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

Starkregenvorsorge in Abenheim

29.06.2020

"Am Klausenberg" in Worms-Abemheim beginnen am Montag, 6. Juli 2020 Bauarbeiten für eine bessere Entwässerung der Außengebiete.

Zwischen „Am Klausenberg 8“ und dem Rückhaltebecken wird ein neuer Kanalabschnitt hergestellt. 
Zwischen „Am Klausenberg 8“ und dem Rückhaltebecken wird ein neuer Kanalabschnitt hergestellt.

Umsetzung der Außengebietsentwässerung

Im Rahmen der Starkregenvorsorge plant die Entsorgungs- und Baubetrieb Anstalt des öffentlichen Rechts der Stadt Worms (ebwo AöR) die Umsetzung der Außengebietsentwässerung „Am Klausenberg“. Diese umfassen Kanal-, Straßen- und Landschaftsbauarbeiten. Beginn der zirka fünf Wochen dauernden Maßnahme ist voraussichtlich am Montag, 6. Juli 2020.

Derzeit fließt in Abenheim das anfallende Regenwasser des Außengebiets von Nordwesten kommend über die landwirtschaftlichen Flächen nach Südosten ab und wird teilweise in das Sedimentationsrückhaltebecken „Am Klausenberg“ eingeleitet. Der Einlauf wird jedoch nicht vom gesamten Zufluss erreicht. Ein Teil des Regenwassers und Bodenmaterials läuft weiter die Straße hinab.

 

Ziel ist es, das Auffangvolumen des Sedimentationsrückhaltebeckens durch eine Vertiefung der vorhandenen Fläche zu erhöhen. Ab einer Wasserstandshöhe von 0,4 Metern wird ein Teil des Niederschlagswassers in den Kanal abgeleitet. Dazu wird zwischen „Am Klausenberg 8“ und dem Rückhaltebecken ein neuer Kanalabschnitt hergestellt. Weiterhin wird der Wasserfluss mittels zweier Bodenschwellen von der Straße in das Becken gelenkt.

Bedeutung für Verkehr und Anwohner

Während der Bauzeit werden die Hauseinfahrten nicht versperrt sein. Die öffentlichen Parkplätze werden jedoch teilweise als Baustelleneinrichtung benötigt. Lediglich die Zufahrt zum Außengebiet wird zeitweise gesperrt sein.

Die ebwo AöR bittet die Anlieger sowie alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis und Beachtung der veränderten Verkehrssituation.

Quelle: Pressestelle / Stadt Worms
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen