Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

Fachbeirat für Naturschutz neu berufen

10.09.2020

Der Fachbeirat für Naturschutz hat sich für den Zeitraum von 2020 bis 2024 neu konstituiert.

Bürgermeister Hans-Joachim Kosubek (2.v.l.) und Joachim Knopp (Abteilungsleiter für Umweltschutz und Landwirtschaft, 2.v.r.) begrüßen den neuen Vorsitzenden des Fachbeirats für Naturschutz, Franz-Otto Brauner, und seine Stellvertreterin, Andrea Prior. 
Bürgermeister Hans-Joachim Kosubek (2.v.l.) und Joachim Knopp (Abteilungsleiter für Umweltschutz und Landwirtschaft, 2.v.r.) begrüßen den neuen Vorsitzenden des Fachbeirats für Naturschutz, Franz-Otto Brauner, und seine Stellvertreterin, Andrea Prior.

Unterstützung für Untere Naturschutzbehörde

Der Fachbeirat setzt sich zusammen aus elf Mitgliedern sowie elf stellvertretenden Mitgliedern, die sachkundig sind (u.a. Biologen, Landschaftsplaner, Ingenieure, Landwirte). Die Hälfte dieser Personen wird von den Naturschutzverbänden vorgeschlagen, die andere Hälfte sind Personen aus der Landwirtschaft, Industrie- und Handelskammer und weiteren speziellen Wissensgebieten. Aus ihrer Mitte hat der Fachbeirat nun in seiner konstituierenden Sitzung Franz-Otto Brauner zum Vorsitzenden gewählt und Andrea Prior zur Stellvertreterin.

Der Fachbeirat hat die Aufgabe, die Untere Naturschutzbehörde der Stadt Worms zu beraten und zu unterstützen sowie das Verständnis für eine nachhaltige Entwicklung von Natur und Landschaft zu fördern. Er ist Teil der Naturschutzverwaltung, hat jedoch keine Kontrollfunktion und keine Entscheidungsbefugnis inne. Er muss allerdings über wesentliche Vorgänge unterrichtet und auf Verlangen gehört werden. Dies gilt insbesondere für die Vorbereitung von Gesetzen, Rechtsverordnungen und Verwaltungsvorschriften, Planungen und Planfeststellungen, bei denen die Naturschutzbehörde mitwirkt, und auch bei bedeutsamen Naturschutzprojekten.

Der Fachbeirat unterstützt die Untere Naturschutzbehörde bei ihrer Arbeit. Seine Beschlüsse haben empfehlenden Charakter. Die Sitzungen des Fachbeirates sind nicht öffentlich.

 

„Die Mitglieder üben ihre Tätigkeit ehrenamtlich aus und repräsentieren keine Institutionen - folglich ist der Fachbeirat unabhängig“, erklärt Bürgermeister Hans-Joachim Kosubek, in dessen Dezernat die Untere Naturschutzbehörde angesiedelt ist.

Als ordentliche Mitglieder sind aus den Reihen der anerkannten Naturschutzverbände Jörg Bähr, Heiner Boegler, Franz-Otto Brauner, Udo Christiansen, Dr. Peter Diehl und Andrea Prior sowie als stellvertretende Mitglieder Ulrike Arnold, Matthias Bösl, Christina Jutzi, Peter Keth, Heike Rippl und Uli Weiß berufen worden. Aus der Industrie- und Handelskammer sind Katja Furtwängler und ihre Stellvertretung Sandra Döll berufen worden, aus der Landwirtschaftskammer Richard Grünewald als ordentliches und Maraike Mann als stellvertretendes Mitglied. Zudem ist auch die örtliche Landwirtschaft vertreten durch Jonas Kiefer als ordentliches und Peter Schäfer als stellvertretendes Mitglied. Weiteres Fachwissen wird repräsentiert durch Jutta Wostbrock vom AK Grünordnung und Landschaftspflege sowie ihrer Stellvertretung Cariann Meyer, zudem von Karl Müller und Jürgen Schröhoff als Fachleute mit speziellen Wissensgebieten.

Quelle: Stadt Worms / Pressestelle
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen