Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

Zahlreiche Urkunden und Preise

01.10.2020

Auch in diesem Jahr wurden in der Kinder- und Jugendbücherei wieder die Gewinner*innen des diesjährigen Lesesommers geehrt.

Ganz viele Kinder nahmen wieder mit großer Begeisterung an der Aktion teil. 
Ganz viele Kinder nahmen wieder mit großer Begeisterung an der Aktion teil.

Die magische Zahl Sieben

Leider waren die vor Freude strahlenden Gesichter durch die obligatorische Maske verdeckt, doch an den Augenwinkeln konnte man zumindest andeutungsweise erkennen, dass die Jungs und Mädchen stolz auf die ihnen zuteilgewordene Ehrung waren. Fast 300 Jugendliche zwischen sechs und 16 Jahren hatten sich diesmal in Worms am Lesesommer Rheinland-Pfalz beteiligt und binnen zwei Monaten sage und schreibe 2.000 Bücher „verschlungen“. Das mag wohl auch an Corona gelegen haben, denn viele Eltern blieben mit ihren Kids aufgrund der Pandemie Zuhause, statt wie üblich zu verreisen. Die Jugendlichen hatten eine große Auswahl an Lektüre. 

 

Fast 900 brandneue Bücher aus verschiedenen Bereichen wie Abenteuer, Fantasy, Liebe und Lustiges hatte das Team der Jugendbücherei zusammengestellt. Wer mindestens drei Bücher gelesen hatte, durfte zum Abschluss des Lesesommers mit einer Urkunde und tollen Preisen rechnen, dank der Sponsoren Sparkasse Worms-Alzey-Ried, Volksbank Alzey-Worms, der Kulturkoordination der Stadt Worms Dr. David Maier und der Beauftragten für Migration und Integration Sabine Müller.

Bei der nun erfolgten Prämierung in der Jugendbücherei spielte die Zahl Sieben eine besondere Rolle. In der Kategorie der meist gelesenen Bücher waren es 77 Bücher, die Tom Milius als Spitzenreiter in dem vorgegebenen Zeitraum las. In der Kategorie der jüngsten Leser, waren alle drei Jugendlichen sieben Jahre alt und zwei von ihnen lasen sieben Bücher. Mit den elf in der Jugendbücherei ausgezeichneten Mädchen und Jungen freuten sich Dagmar Jäger-Weinbach, die Hauptorganisatorin und Leiterin der Jugendbücherei, sowie Migrationsbeauftragte Sabine Müller, die einen Sonderpreis gestiftet hatte.

Weitere Preisträger waren Mahir Bilal Asik (49 Bücher), Rukiye Asik (49 Bücher), Hamza Al Maghrbi (43 Bücher), Rashad Al Maghrbi (43 Bücher), Azeez Olanrewaju (35 Bücher), Sophia Frey (33 Bücher) und Malik Olanrewaju (30 Bücher) in der Kategorie der meist gelesenen Bücher sowie in der Kategorie der jüngsten Teilnehmer Augustin Arbour (7 Bücher), Liam Rohde (7 Bücher) und Corentin Stein (4 Bücher).

Quelle: Stadt Worms / Pressestelle
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen