Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

Informationen zum Impfzentrum

06.01.2021

Wie man einen Impftermin erhält und was im Impfzentrum zu beachten ist, erfahren Sie hier.

Auf jeder Seite jeweils sieben Kabinen, zwei Schalter und jede Menge Logistik: Das Wormser Impfzentrum ist bereit für die ersten Patienten. 
Auf jeder Seite jeweils sieben Kabinen, zwei Schalter und jede Menge Logistik: Das Wormser Impfzentrum ist bereit für die ersten Patienten.

Impfbeginn am 7. Januar

In Worms wird geimpft: Die ersten Dosen wurden in einem Pflegeheim verabreicht, einen Tag später startet auch das Impfzentrum.

Auf dieser Seite wollen wir Sie über die wichtigsten Abläufe rund um die Impfung und vor allem im Impfzentrum informieren.

Terminvereinbarung

Die Terminvereinbarung erfolgt über eine zentrale Hotline des Landes: (0 80 0) 5 75 81 00

Wer Hilfe bei der Terminvereinbarung benötigt: 

(0 62 41) 8 53 18 88

 

Terminvereinbarung Teil II

Auch online ist eine Terminvereinbarung möglich: impftermin.rlp.de

Die Terminbestätigung wird immer auf dem Postweg zugestellt, ebenso wie ein Aufklärungsbogen.

Bitte beachten Sie: Keine Impfung ohne vorherige Terminvereinbarung möglich!

Die Stadtverwaltung kann keine Impftermine vergeben, sondern nur unterstützen. 


Zugang zum Impfzentrum

  • nur mit Mund-Nase-Schutz
  • kein Fieber
  • bei Erkältungssymptomen negativer Corona Test (nicht älter als 24 Stunden) erforderlich


Mitzubringen

  • Identitätsnachweis (Ausweis; zwingend erforderlich!)
  • Prioritätsnachweis
  • Terminbestätigung/Terminerinnerung
  • Aufklärungsbogen
  • Nebenwirkungskarte (erst beim 2. Termin)


Einlass

  • Handdesinfektion
  • Fiebermessen
  • Terminbestätigung vorzeigen
  • weiter zum ersten Schalter
  • am Schalter: Überprüfung der mitgebrachten Unterlagen
  • Aushändigung des Laufzettels


Wartebereich

  • Aufklärung: Gruppen- oder Einzelaufklärung möglich
  • Gruppenaufklärung: auf der Tribüne in Anwesenheit eines Arztes, Möglichkeit Fragen zu stellen
  • Einzelaufklärung: im Arztzimmer; separater Wartebereich
  • Unterschreiben des Aufklärungsbogens
  • evtl. kurze Wartezeit
  • Impfkabine wird zugewiesen


Nach der Impfung

  • kurze Ruhezeit im Beobachtungsbereich (keine Pflicht)
  • medizinische Sofortversorgung bei Bedarf möglich
  • sofern keine behandlungsbedürftigen Nebenwirkungen auftreten, nach etwa 15 Minuten weiter zum Check-out-Schalter (am Ausgang)
  • am Schalter: Impf-Dokumente abgeben (1 ;Laufzettel, 1 Aufklärungsbogen)
  • Erinnerung an Zweittermin
  • Aushändigung der Nebenwirkungskarte


Zu Hause

  • zwischen Erst- und Zweittermin: Dokumentation etwaiger Nebenwirkungen auf der Nebenwirkungskarte (bitte zum Zweittermin mitbringen!)

Hinweis für Nutzer des ÖPNV: 

Das Impfzentrum erreichen Sie vom Zentralen Omnibusbahnhof (Hauptbahnhof) aus mit den Linien 406 , 431 , 432 , Ausstieg Haltstelle "Bensheimer Straße".

Anfahrt mit dem Pkw

Stadtplan

Ehrenamtlicher Fahrdienst

Das DRK bietet für Menschen, die keine andere Möglichkeit haben, zum Impfzentrum zu gelangen, einen ehrenamtlichen Fahrdienst an.

Für die Inanspruchnahme des Fahrdienstes müssen sich Betroffene in ihrem jeweiligen Ortsvorsteher-Büro melden. Von dort aus wird die Anfrage an das DRK weitergeleitet. Innerhalb 24 Stunden erhalten Betroffene dann eine Rückmeldung mit genauen Modalitäten zur Abholung, Uhrzeit und Einstiegsort.

Menschen, die in der Innenstadt leben und den Fahrdienst beanspruchen müssen, wenden sich bitte an die städtische Telefonnummer (0 62 41) 8 53 18 88 .

Informationen des RKI und der Bundesregierung

Impfverordnung des Bundes

Leitfaden zur Impfung

Aufklärungsmerkblatt

Quelle: Stadt Worms / Land RLP
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen