Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

Deo - patriae - moribus - studiis. Beiträge zur Geschichte des Wormser Gymnasiums

Ein Beitrag zum 100-jährigen Jubiläum des altsprachlichen Gymnasiums in Worms.

Früher altsprachliches Gymnasium, heute Ernst-Ludwig-Schule in Worms (Bildquelle: Stadtarchiv Worms) 
Früher altsprachliches Gymnasium, heute Ernst-Ludwig-Schule in Worms (Bildquelle: Stadtarchiv Worms)

Inhalt:

1905 zog das Altsprachliche Gymnasium, das heute seinen Sitz längst im Bildungszentrum in der Von-Steuben-Straße hat, aus der Karmeliterstraße um in den stattlichen Neubau am Rhein. Das 100-jährige Jubiläum hat Burkard Keilmann, Historiker und derzeitiger Direktor des Gymnasiums, zum Anlass genommen, um eine wichtige Zeitspanne in der Geschichte der Schule aufzubauen. Unter dem Titel "Deo-patriae-moribus-studiis. Beiträge zur Geschichte des Wormser Gymnasiums" ist sein Buch als Sonderheft 39 der Wissenschaftlichen Zeitung "Der Wonnegau" erschienen.

 

Informationen

  • B. Keilmann, M. Rinker-Olbrisch
  • ISBN 3-9809002-5-9
  • Gebunden, 174 Seiten
  • Verlag Stadtarchiv
  • Preis: 15,00 €