Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

Name(n) der Stadt Worms

Von "Borbetomagus" bis "Worms": Kelten, Römer und Vangionen haben ihre Spuren hinterlassen - auch im Namen unserer Stadt. Über die Jahrhunderte hinweg verändert er sich, tauchen immer wieder neue Schreibweisen auf, bis Worms schließlich zur heutigen Schreibweise findet.

Keltische Fundstücke (Archivbild, Quelle: Stadtarchiv) 
Keltische Fundstücke (Archivbild, Quelle: Stadtarchiv)

Borbetomagus (keltisch)

Der älteste überlieferte Name für Worms, "Borbetomagus" erscheint erstmals im 2. Jahrhundert bei dem Geografen Ptolemaeus und ist keltischen Ursprungs. 

Der Name bedeutet "Der Göttin Borbets Land oder Siedlung in wasserreicher Gegend".
Dr. Illert (einst Stadtarchivar von Worms) vermutete eine Ableitung von Borbet aus dem Kreis der drei Frauen „Embede, Warbede (Borbet) und Wilbede als Grundlage des Namens „Worms“. Magus ist keltisch und bedeutet "Heimstätte".

 
Römerhelm - Museum der Stadt (Foto: R. Uhrig) 
Römerhelm - Museum der Stadt (Foto: R. Uhrig)

Civitas vangionum (lateinisch)

Die Römer nannten den im 3./4. Jahrhundert weit ausgreifenden Stadtbereich "civitas vangionum" - nach dem, seit dem ersten nachchristlichen Jahrhundert hier angesiedelten, germanischen Stamm der Vangionen.  

Vangionen nannten sich die Wormser noch bis in das 16. Jahrhundert. Von dieser Bezeichnung ist auch der Wangengau für die Umgebung von Worms abgeleitet, der dann vom Volksmund in das verständlichere Wonnegau umgesetzt worden ist. 

 
Stadtwappen an der Martinspforte (Foto: R. Uhrig) 
Stadtwappen an der Martinspforte (Foto: R. Uhrig)

Warmatia, Worms, Warmaisa

Für das 7. Jahrhundert ist der Name "Warmatia" belegt, die lateinische Form für die deutsche Bezeichung "Worms" (jidd. Vermayze = Warmaisa).

 

Der ehemalige Stadtarchivar Dr. Friedrich M. Illert beschrieb die Entwicklung des Stadtnamens von Worms wie folgt: (Quelle: „Adressbuch 1958 – Worms und Umgebung“)

Älteste Bezeichnung:

  • Borbetomagus (2./3. Jahrhundert)
  • Civitas Vangionum (3./4. Jahrhundert ff.)
  • Warmatia (7. Jahrhundert)
  • Uuangiona civitas (767)
  • civitas Vangionum, quae cognominatur Warmacia (771)


Es folgen Namensformen Varmacia, Guarnacia, Garmetia, Germisa, Garmaise.

  • Wormize (1287)
  • Wormze (1283)
  • Wormbs (15. Jahrhundert)

Dann Worms (in der Neuzeit)

Das Nibelungenlied (um 1200) verwendet die Formen Wormez, Wormze, Wormz.

Kontakt

Info-Button

Stadtarchiv mit Fotoabteilung