Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

Wie ein Ibersheimer half, Pennsylvania (USA) zu gründen

Weil der König ihm Geld schuldete, machte er William Penn junior 1681 zum Eigentümer und ersten Gouverneur einer amerikanischen Wildnis. Dort gründete er eine der ältesten Städte Amerikas. Sein Sekretär damals war der Ibersheimer Johann Georg Bachmann. Für seine Dienste erhielt er zwei Stadtteile im heutigen Coppersburg, wor er 1745 ein Gasthaus eröffnete.

William Penn (Quelle: wikipedia) 
William Penn (Quelle: wikipedia)

Penns englischer Sekretär war Ibersheimer!

William Penn junior war der erste Gouverneur und Namensgeber von Pennsylvanien (USA). Er war es auch, der die Hauptstadt Philadelphia gründete.

König Karl II. beglich gegenüber Penn im Jahre 1681 eine größere Geldschuld, indem er Penn ein riesiges Gebiet in der nordamerikanischen Wildnis vermachte und ihn zum dortigen Gouverneur ernannte. Das Gebiet in Nordamerika umfasste die beiden heutigen Bundesstaaten Pennsylvania und Delaware. Noch im nämlichen Jahr gründete Penn die Hauptstadt Philadelphia, die damit zu den ältesten Städten der USA zählt.

Penn wagte das „heilige Experiment“, wie er es nannte, und setzte ein Regierungssystem in Kraft, das auf Brüderlichkeit und persönlicher Freiheit für Siedler und Indianer beruhte. Unter seinem Einfluss begann 1683 die Ansiedlung deutscher Siedler in Germantown, Pennsylvania, durch seinen Freund Franz Daniel Pastorius. (Quelle: wikipedia)

Sein Sekretär in England war der Ibersheimer Johann Georg Bachmann (2.5.1686 Richterswil - 19.11.1753 Coopersburg). Bachmann heiratete 1715 in Ibersheim Anna Maria Schnebeli (12.4.1698 Ibersheim - 4.11.1776 Coppersburg). Für seine Dienste als Sekretär erhielt er von William Penn zwei Stadtteile, Upper and Lower Saucon, im heutigen Coppersburg. Bachmann eröffnete dort 1745 sein Gasthaus "Der Siebenstern".

 

Danke!

Ein Beitrag von Edmund Ritscher

Quelle / Linktipp

 
 
 
 

Sie kennen auch eine Wormser Anekdote?

Dann schreiben Sie uns: Schicken Sie eine E-Mail mit dem Stichwort "Wussten Sie´s ?" an info@worms.de (Internetredaktion Stadtverwaltung Worms).