Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

Wussten Sie's ? Worms - Stadt der Religionen

jüdisches Worms: Kaum eine andere europäische Stadt besitzt eine derartige Vielfalt bedeutsamer baulicher Zeugnisse einer reichen jüdischen Geschichte und Tradition aus zehn Jahrhunderten wie "Warmaisa", so der hebräische Name der Stadt Worms, einst auch "Klein Jerusalem" genannt.

Reformation: Die Erinnerung an den Aufenthalt des Reformators Dr. Martin Luther vom 16. bis 25. April 1521 in Worms und sein Erscheinen vor Kaiser Karl V. bleibt in der Stadt lebendig.

katholisches Worms: Der Dom St. Peter gehört gemeinsam mit den Domen in Mainz und Speyer zu den großartigsten Schöpfungen romanischer Kirchenbaukunst. Die Ursprünge des Wormser Domes reichen in die frühchristliche Epoche spätrömischer Zeit zurück. 1048 fand im Wormser Dom eine der einzigen beiden Papstwahlen auf deutschem Boden statt: gewählt wurde Papst Leo IX.

  • Was verbindet England mit Worms? Jede Menge!

    Was verbindet England mit Worms? Jede Menge!

    Wussten Sie, dass gerade die Nachkriegsengländer einen sehr guten Bezug zur Stadt Worms haben? Lesen Sie, was England mit Worms verbindet.

    ...mehr
  • Shakepeare`s Anspielung auf den Reichstag zu Worms

    Shakepeare`s Anspielung auf den Reichstag zu Worms

    Wenn es beim Gespräch mit Engländern um das Thema Worms und Reichstag geht, berichten diese meist humorvoll von der Erfahrung im Geschichtsunterricht, da im englischen Reichstag mit "diet" übersetzt wird, was sowohl Reichstag als auch Diät bedeuten kann.

    ...mehr
  • Das jüdische Worms

    Das jüdische Worms

    Worms ist eine Stadt der Religionen. Juden und Christen lebten mit- und nebeneinander, mindestens in Friedenszeiten. Hier gab es alles für den jüdischen Alltag und eine zentrale Lage für den Fernhandel, den man traditionsgemäß gut beherrschte.

    ...mehr
  • Der Wormser Dom, Wahrzeichen der Stadt

    Der Wormser Dom, Wahrzeichen der Stadt

    Dom, Münster oder Kathedrale sind Bezeichnungen für Kirchen, die vor Jahrhunderten in Größe, Architektur und Kunst mit verschwenderischem Reichtum und höchster Perfektion von den besten ihres Faches errichtet wurden.

    ...mehr
  • Gedenkmünzen der Dreifaltigkeitskirche

    Gedenkmünzen der Dreifaltigkeitskirche

    Die Dreifaltigkeitskirche ist die größte evangelische Kirche in Worms. Nach der Stadtzerstörung im Pfälzischen Erbfolgekrieg im Mai 1689 errichtete man aus Dankbarkeit diese Kirche, als man wieder aus dem Exil in Darmstadt, Frankfurt und Hanau in die Heimatstadt Worms zurückkehren konnte.

    ...mehr
  • Das Geheimnis des Wormser "Stadtheiligen"

    Das Geheimnis des Wormser "Stadtheiligen"

    Als Schüler in dem Mainzer Vorort Weisenau wurde mir die Stadt Worms sehr früh bekannt durch die Nibelungengeschichte, Luthers Auftritt vor Kaiser Karl V. und die Stadtzerstörung 1689. Später kam ich aus beruflichen Gründen hin und wieder in die Stadt, immer dann, wenn an der Nibelungenbrücke größere Sanierungsarbeiten auszuschreiben waren.

    ...mehr
  • ...als Gras über den Judenfriedhof gewachsen war

    ...als Gras über den Judenfriedhof gewachsen war

    War es ein Trick oder eine wahre Begebenheit, weshalb der Jüdische Friedhof in Worms von den Nazis verschont blieb? Genaues wird man wohl nie erfahren. Fakt ist, dass er heute der älteste, noch erhaltene Jüdische Friedhof in ganz Europa ist. Lange Zeit wagte sich niemand mehr hinein, zu groß war die Scham um das Geschehene. Erst als buchstäblich Gras über die Vergangenheit gewachsen war, machte man sich daran, eben dieses zu lichten und den Friedhof wieder begehbar zu machen.

    ...mehr
  • 1000 Jahre katholische Kirche Ibersheim

    1000 Jahre katholische Kirche Ibersheim

    Die Katholiken von Ibersheim haben zwar keine eigene Kirche mehr, können aber auf eine lange Geschichte zurück blicken.

    ...mehr
  • Die erste Steinsynagoge Deutschlands

    Die erste Steinsynagoge Deutschlands

    Wussten Sie, dass in Worms die erste Steinsynagoge Deutschlands stand? Ganz in der Nähe kann man der Geschichte in der mittelalterlichen, nach dem 2. Weltkrieg wiederaufgebauten Synagoge nachspüren. Die Außenmauer weist an einer Stelle eine sagenumwobene Mulde auf. Was es damit wohl auf sich hat?

    ...mehr
  • Luther und seine wahren Worte

    Luther und seine wahren Worte

    Mit welchen Worten beendete Luther seine Ansprache auf dem Wormser Reichstag 1521? Eines können wir verraten: Der berühmte Ausspruch "Hier stehe ich und kann nicht anders", bringt es zwar auf den Punkt, stammt aber nicht von Luther.

    ...mehr
  • Warum heißt der Wormser Judenfriedhof "Heiliger Sand"?

    Warum heißt der Wormser Judenfriedhof "Heiliger Sand"?

    Der älteste, erhaltene jüdische Friedhof in Europa ist der "Heilige Sand" in Worms. Wie kam er zu seinem Namen?

    ...mehr
  • Wormser Luther-Nüsse

    Wormser Luther-Nüsse

    Wissen Sie, worum es sich bei den Wormser Luther-Nüssen handelt? Lesen Sie hier die Geschichte über deren kuriose Herkunft:

    ...mehr
  • Der Ibersheimer Streit und der Papst

    Der Ibersheimer Streit und der Papst

    Weil es dauerhafte Streitigkeiten um die Nutzung kirchliche Besitztümer in Ibersheim gab, schaltete sich schließlich der Papst ein. Aber erst Geldnot beendete die Rankerei, die sich über Jahrhundete hinzog.

    ...mehr
  • "New Testament" erstmals in Worms gedruckt

    "New Testament" erstmals in Worms gedruckt

    Für die englische Reformation und die moderne englische Sprache von enormer Bedeutung, bei uns kaum bekannt: Die erste komplette Druckausgabe der englischen Übersetzung des Neuen Testaments durch William Tyndale entstand 1526 in Worms.

    ...mehr
  • Bischof Pilgrim und die Nibelungen

    Bischof Pilgrim und die Nibelungen

    Bischof, Heiliger, Romanvorlage: Pilgrim war ein verehrter Mann und inspirierte den Autor der Nibelungensage dazu, ihn als Onkel von Kriemhild in seinem Epos zu verewigen. Die Wurzeln Pilgrims reichen zurück bis zur reichen Ibersheimerin Adeltrud.

    ...mehr

Kennen Sie auch eine interessante Wormser Anekdote?

Dann schreiben Sie uns. Schicken Sie Ihre Geschichte/n, per E-Mail an die

Internetredaktion der Stadt Worms
Betreff: Wussten Sie's ?

info@worms.de

Über passendes Bildmaterial würden wir uns freuen. Senden Sie dieses aber bitte nur, wenn Sie auch Urheber sind bzw. die Bildrechte haben und die Nutzung an uns abtreten können.

Wir nehmen auch gerne Aktualisierungswünsche entgegen.