Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

Service-Informationen

 

Rückblick:

Zur Organisation des Rheinland-Pfalz-Tages waren umfangreiche Planungen und Vorbereiteungen nötig


Parken mit "Park & Ride"

Anreise mit Bus und Bahn

Sonderfahrpläne für Stadtbusse

Sicherheitshinweise

Fundsachen

Verfügbares W-LAN

Rückblick: Informationen für Besucher 

 

Auch in diesem Jahr bot der Rheinland-Pfalz-Tag seinen Besuchern wieder ein attraktives Bühnen- und Festprogramm.

Verkehrskonzept zur An- und Abreise

Die gesamte Verkehrskonzeption war daran orientiert, die Hauptlast der Besucherströme nach Möglichkeit primär über den ÖPNV und SPNV abzuwickeln. 

Dafür wurden an den drei Festtagen ‒ neben umfangreichen zusätzlichen Busangeboten – über 100 Zusatzzüge zwischen Mainz, Worms und Ludwigshafen/Mannheim, zwischen Bingen, Alzey und Worms, sowie in und aus Richtung Biblis und Bensheim eingesetzt.

Sperrungen, Parkflächen und Veranstaltungsgelände am Rheinland-Pfalz-Tag. 
Sperrungen, Parkflächen und Veranstaltungsgelände am Rheinland-Pfalz-Tag.
 

Mit Bahn und Regionalbus nach Worms

Bus und Bahn zum Rheinland-Pfalz-Tag 2018 
Bus und Bahn zum Rheinland-Pfalz-Tag 2018

Zum Rheinland-Pfalz-Tag verkehrten neben einem erweiterten Zugverkehr rund 15 Buslinien bis spät in die Nacht.

Rückblick: Das war das ÖPNV-Angebot

 
 

Zusätzliche Busverkehre

Aufgrund der Vorbereitungsarbeiten für den Rheinland-Pfalz-Tag wurde der Innenstadtbereich in Worms schon ab Dienstag, den 29.05.2018 gesperrt. 

Stadtbusse und regionale Buslinien

Am Rheinland-Pfalz-Tag-Wochenende gelten für die regionalen Busverbindungen Sonderfahrpläne. 
Am Rheinland-Pfalz-Tag-Wochenende gelten für die regionalen Busverbindungen Sonderfahrpläne.
Übersicht über die jeweils letzten Abfahrzeiten von Stadt- und Regionalbussen. 
Übersicht über die jeweils letzten Abfahrzeiten von Stadt- und Regionalbussen.
 
 

Zusätzliches Infopersonal von der Deutschen Bahn

Das Personal war in der Lage, am Rheinland-Pfalz-Tag nicht nur die Ankommenden und Abfahrenden zu begleiten, sondern darüber hinaus den Besuchern wegweisend zur Seite zu stehen.

Bahnhofsmanager Benjamin Schmitt, Servicemitarbeiter Jens Harbauer und Doris Fließmann und Oberbürgermeister Michael Kissel bei der Präsentation des neuen Konzepts am Hauptbahnhof. 
Bahnhofsmanager Benjamin Schmitt, Servicemitarbeiter Jens Harbauer und Doris Fließmann und Oberbürgermeister Michael Kissel bei der Präsentation des neuen Konzepts am Hauptbahnhof.
 

Mit dem PKW

PKW wurden mittels einer Veranstaltungswegweisung zu den P&R-Parkplätzen geleitet.

Von den P&R-Parkplätzen verkehrte ein Buspendelverkehr zum Festgelände.

Parkplätze waren auf dem "Salamandergelände" / Parkplatz Süd, Zufahrt über Kirschgartenweg (Stadtplan)

Parkplatz Nord, Zufahrt über K6, Fahrweg, Langgewann (Stadtplan)

Weite Teile der Innenstadt waren zum Fest für Individualverkehr gesperrt.

Nicht alle waren vernünftig: Rücjstau auf der B9


 
 

Vorbereitungs- und Aufbauarbeiten für den Rheinland-Pfalz-Tag


Nähere Infos zum Bauzeitenplan (Stand: 14.05.2018; Änderungen vorbehalten!

hier...

 

Barrierefreie Angebote

Um unser Landesfest in Worms für alle Besucherinnen und Besucher zugänglich zu machen, standen natürlich auch viele barrierefreie Angebote zur Verfügung.

Für An- und Abfahrt konnte unser barrierefreier Bahnhof oder einer der zahlreichen barrierefreien Parkplätze genutzt werden. Für den Shuttle zum Festgelände standen Niederflurbusse bereit.

Daneben gab es für alle Rollstuhlfahrer spezielle Bereiche an den Großbühnen und beim großen Festumzug am Sonntag; auch der Zugang zum Heylshofpark war Rollstuhlgerecht.

Das Blindentastmodell der Innenstadt am Parmaplatz half zusätzlich, die Orientierung auf dem Festgelände zu behalten.


Barrierefreie Toiletten an und auf dem Veranstaltungsgelände. 
Barrierefreie Toiletten an und auf dem Veranstaltungsgelände.
 
 

Sicherheitshinweise

Sicherheitshinweise des Veranstalters

Bitte beachten Sie die nachfolgenden Regeln und Hinweise, die für die Veranstaltungssicherheit festgelegt wurden. Sie ermöglichen einen fröhlichen und friedlichen Rheinland-Pfalz-Tag in Worms 2018.

  1. Den Anweisungen der Polizei und der Ordnungsbehörde ist Folge zu leisten.

  2. Die Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes und unsere freiwilligen Helfer stehen Ihnen jederzeit zur Beantwortung Ihrer Fragen zu Verfügung.

  3. Das Veranstaltungsgelände ist kameraüberwacht.

  4. Das Mitführen von Waffen oder vergleichbaren gefährlichen Gegenständen ist nicht gestattet.

  5. Gepäck:
    - Bitte verzichten Sie darauf, Rucksäcke, Taschen oder 
       sonstige Gepäckstücke, die größer als DIN A4 sind,       
       mitzubringen. 
    - Für die übrigen Gepäckstücke stehen am Bahnhof und in     der Nähe der RPR1.-Bühne am Festplatz Schließfächer /
       Aufbewahrungsmöglichkeiten zur Verfügung. 
    - Bitte lassen Sie Taschen und Rucksäcke niemals  
      unbeaufsichtigt

  6. Das Betreten der Veranstaltungsfläche ist ausschließlich Fußgängern erlaubt (Fahrräder, Skateboards, Segways u.a. sind nicht zugelassen).

  7. Lautsprecherdurchsagen: Bitte achten Sie auf Lautsprecherdurchsagen, die Ihnen Hinweise zur Besucherlenkung oder zu weiteren Maßnahmen der Veranstaltungssicherheit geben.

  8. Infostände und Infotürme: Auf dem Veranstaltungsgelände befinden sich Infostände und Infotürme mit Lageplänen, freiwilligen Helfern sowie Informationen rund um die Veranstaltung.

  9. Nummerierung und Orientierung: Alle Stände und Infotürme sind nummeriert. Mit Hilfe der Nummer können Sie Ihren genauen Standort an den Rettungsdienst, die Feuerwehr, den Ordnungsdienst und die Polizei weitergeben.

  10. Notruf 110 (Polizei) und 112 (Rettungsleitstelle)
    WER meldet?
    WAS ist passiert?
    WO ist es passiert?
    WANN ist es passiert?
    WELCHE Art von Verletzungen?
    WARTEN auf Rückfragen und Anweisungen

Sicherheitshinweise des Veranstalters für den Rheinland-Pfalz-Tag 
Sicherheitshinweise des Veranstalters für den Rheinland-Pfalz-Tag
 
 

Fundsachen

Etwas verloren oder gefunden? Während des Rheinland-Pfalz-Tages stand das Fundbüro im Adenauerring 1 (Stadtplan) zur Verfügung.

Kind verloren?

Wer mit seinen Kindern zum Rheinland-Pfalz-Tag kam, konnte die Kleinen mit einem Hinweis auf die eigene Handynummer ausstatten. An den Infopoints wurden dafür auch kostenlose Blanko-Armbänder für Kinder verteilt. So konnten in der Besuchermasse verloren gegangene Kinder schneller zu ihren Eltern gebracht werden. Im Liobahaus nahe des Kaiserdoms befand sich zudem eine Kindersammelstelle.