Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

Herzlich willkommen im W-LAN Netz der Stadt Worms

Mit den W-LAN Hotspots der Stadt Worms können Sie an vielen Punkten im Stadtgebiet unbegrenzt kostenfrei surfen!

Hier sind Hotspots

freies W-Lan zum Rheinland-Pfalz-Tag

Lücken im WLAN-Netz werden geschlossen (Stand: Juni 2018)

Die Innenstadt in Worms ist bereits flächendeckend mit WLAN-Hotspots privater Anbieter versorgt. Teilweise ist deren Nutzung sogar kostenlos.

„Dennoch gibt es einige Lücken, die wir gerne schließen wollten“, erläutert Karl-Heinz Winkler, Leiter des OB-Büros.

„EWR AG, Kultur und Veranstaltung GmbH sowie die Wirtschaftsförderungsgesellschaft für die Stadt Worms (wfg) wurden dazu ins Boot geholt und können zum 31. Mai den Vertragsschluss und die Freischaltung weiterer WLAN-Verbindungen melden“, so Oberbürgermeister Michael Kissel.  „Mit unserem Angebot konkurrieren wir nicht mit privaten Anbietern, deren Schwerpunkt verständlicherweise in den Fußgängerzonenbereichen liegt.“ 

Stattdessen hat die wfg Zugänge zum Internet an touristisch relevanten Punkten in Auftrag gegeben. Volker Roth, Geschäftsführer der wfg: „Das sind beispielsweise der Lutherplatz, Obermarkt, Weckerlingplatz sowie Bereiche am jüdischen Friedhof Heiliger Sand und an der Synagoge.“

Die Kultur und Veranstaltung GmbH übernahm gemeinsam mit der wfg den Platz der Partnerschaft und den Schlossplatz. „Damit werden ‚Deutschlands schönstes Theaterfoyer‘ im Heylshof und der gesamte Festspielbereich über einen  kostenfreien WLAN-Zugang verfügen“, freut sich  KVG -Geschäftsführer Sascha Kaiser.

Das Angebot umfasst auch den Bereich vor der Dreifaltigkeitskirche. „Damit“, so Oberbürgermeister Michael Kissel, „ist die Stadt nicht nur allgemein für den wachsenden Tourismus gut aufgestellt, sondern auch ganz speziell mit Blick auf große Entwicklungen wie dem Lutherjahr 2021 und der Bewerbung um den Titel des UNESCO-Weltkulturerbes gemeinsam mit den SchUM-Städten Mainz und Speyer.“

„Für die EWR AG, die sich als städtische Partnerin bei der regionalen Entwicklung auch für Kultur und Tourismus versteht, war es eine Selbstverständlichkeit, in Kooperation mit den städtischen GmbHs für die Bereitstellung der Telekommunikationsinfrastruktur zu sorgen“, ergänzt EWR-Vorstand Stephan Wilhelm.

Mit der Unterzeichnung der Verträge durch die Vertreter der beteiligten Gesellschaften (Stephan Wilhelm und Frank Dinter für die EWR AG, Sascha Kaiser und Jens Thiele für die KVG sowie Volker Roth und Oliver Stojiljkovic für die wfg) wurde das Angebot für Besucher verbindlich fixiert. Aber auch Bürger der Stadt werden,  z.B.  beim Festival „Worms: Jazz and Joy“,  die neuen WLAN-Zugänge kostenfrei nutzen können, so, wie dies bereits für das von der EWR AG auf dem Obermarkt angebotene WLAN möglich ist. 

Insgesamt investieren wfg und KVG für die nächsten vier Jahre dafür rund 37.000 Euro.