Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

Einzelhandelsflohmarkt »fern Appel unne Ei«

Unter dem Motto »fern Appel unne Ei« lädt die Einkaufsstadt Worms zum Stadtbummel ein.

4. August 2018

Flohmarkt-Zeit ist während der regulären Samstags-Öffnungszeiten.


Im Anschluss findet die Lange Einkaufsnacht statt. Mehr zum Programm finden Sie hier.

 
 
 
Großzügige Schnäppchen locken die Besucher in die Innenstadt (Foto: B. Bertram) 
Großzügige Schnäppchen locken die Besucher in die Innenstadt (Foto: B. Bertram)

Das Prinzip: Flanieren und Feilschen

Vor den Geschäften des Wormser Einzelhandels stehen kleine und größere Stände mit Sonderangeboten, Restposten und alten Dekorationsmaterialien. Beim Stöbern lässt sich einiges entdecken: Von großflächigen Dekorationen über Spiel- und Haushaltswaren bis hin zu besonderen Einzelstücken.

Kurzum: Beim Einzelhandelsflohmarkt kann für kleines Geld Vielerlei in der Einkaufstüte landen.

Einzelteile, Dekorationsmaterialien, Gastronomiebedarf

Viele Händler sind dabei und bieten ihre Raritäten, Einzelteile oder Fundstücke an. Den aktuellen Programmflyer mit einer Übersicht aller teilnehmenden Einzelhändler finden Sie hier.


 

Teilnahme

Großer Andrang beim Einzelhandelsflohmarkt; hier bei der Kunsthandlung Steuer (Foto: R. Uhrig)
Großer Andrang beim Einzelhandelsflohmarkt; hier bei der Kunsthandlung Steuer (Foto: R. Uhrig)

Wie kann man mitmachen?

„Das Anmelden der Aktionsfläche ist alles, was der Einzelhändler für eine Teilnahme am Flohmarkt erledigen muss.“, erklärt KVG-Projektmanager Markus Reis das denkbar einfache Konzept des Einzelhandelsflohmarktes.
Schnäppchenjäger, Innenstadtkunden und Wochenmarkt-Besucher können Einzelteile sinnbildlich „fern Appel unne Ei“ erwerben. „Ob die Händler ihren Kunden die Möglichkeit des Handelns einräumen, ist jedem freigestellt. Besonders unterhaltsam und fast schon legendär sind aber die Verhandlungen vor der Kunsthandlung Steuer.“, erinnert sich Jens Thiele, kaufmännischer Leiter der KVG, an fröhliches Gefeilsche um Bilderrahmen oder Radierungen. 

Auch spontane Teilnahmen der Händler sind möglich — einfach weiterhin melden

Die Teilnahme ist für die Händler freiwillig. Je nach Angebot kann entschieden werden, welche Aktionsware vor den Türen des Geschäfts aufgebaut wird. Geschäftsleute, die sich beteiligen wollen oder noch Fragen dazu haben, können sich bei KVG-Projektmanager Markus Reis melden.

 
 
 

Das war die Lange Einkaufsnacht mit Einzelhandelsflohmarkt 2017

 
 

Mit Schirm, Charme und Regenjacke

Attraktive Schnäppchen lockten die Besucher in die Innenstadt (Foto: S. Weissmann) 
Attraktive Schnäppchen lockten die Besucher in die Innenstadt (Foto: S. Weissmann)
Unter den Schirmen kamen die Besucher gesellig zusammen (Foto: S. Weissmann) 
Unter den Schirmen kamen die Besucher gesellig zusammen (Foto: S. Weissmann)
Musik und Wein entlang der Kämmererstraße (Foto: S. Weissmann) 
Musik und Wein entlang der Kämmererstraße (Foto: S. Weissmann)
Mit einem Ständchen sorgten die Walk Acts für musikalische Unterhaltung (Foto: S. Weissmann) 
Mit einem Ständchen sorgten die Walk Acts für musikalische Unterhaltung (Foto: S. Weissmann)
Feuershow trotz Regen am Römischen Kaiser (Foto: S. Weissmann) 
Feuershow trotz Regen am Römischen Kaiser (Foto: S. Weissmann)

Der Look des Tages: „Schirm und Regenjacke“. Frei nach dem Motto „Es gibt nur falsche Kleidung“ trotzten viele Besucher dem verregneten Samstag und begaben sich beim Einzelhandelsflohmarkt am 1. Juli auf Schnäppchensuche. Auch wenn sich morgens vielleicht weniger Flaneure vom Nieselregen beirren ließen, waren vor allem bei der „Langen Einkaufsnacht“ augenscheinlich zu wenige unterwegs. Die Einzelhändler zeigten sich ob dieser Bedingungen letztendlich aber zufrieden mit den Umsätzen und sprachen von einem starken Einkaufssamstag. So zog das Veranstalterteam bestehend aus der Kultur und Veranstaltungs GmbH (KVG) und dem Wormser Einzelhandel ein gedämpftes Fazit, denn – so waren sich alle einig – „es wäre bei besserem Wetter mehr drin gewesen“. 

„Der Flohmarkt war wie immer mega!“, berichtete Lidia Dunivan, Geschäftsführerin vom Modehaus Jost: „Mit Ledersesseln und Bürostühlen haben wir dieses Mal ein echtes Highlight gehabt.“ Bereits früh morgens waren bei ihr diverse Kunden auf der Suche nach Flohmarktartikeln. Mit dem beginnenden Nieselregen am späten Vormittag musste sie dann aber ihre Hosen-Schnäppchen und vieles mehr nach innen verlagern. Auch die anderen Flohmarkttreibenden in der ganzen Innenstadt wurden durch den leichten, aber anhaltenden Nieselregen dazu gezwungen, ihre Stände unter Vordächer oder in den Laden zu verlegen. Dies tat der Stimmung jedoch keinen Abbruch: So erlebte GALERIA Kaufhof an diesem Einkaufssamstag mit dem Flohmarkt einen Boom am Morgen, der den Grundstein für den Erfolg am Abend legte. Nach dem Flohmarkt ging das stimmige Konzept für die Einkaufsnacht mit Weinausschank und Pianist Nicolai Jan Hübner auf, so dass das Haus an die vorab gesetzten Umsatzziele heran gekommen ist. 

Trotz schlechtem Wetter ein super starker Einkaufssamstag

„Mit einem blauen Auge davon gekommen“, bilanzierte Jens Buschbacher, Center-Manager der Kaiser Passage, mit einem Lächeln im Gesicht am späten Samstagabend: „Denn heute sind wir der Nutznießer vom Wetter! Die jungen Leute sind mit viel Spaß in den Läden unterwegs und nutzen das Tüten-Wiegen ‚Kohle gegen Kilo‘ gerne.“ Mit seinem Resümee von einem super starken Einkaufssamstag schloss er sich den vielen Meinungen der Einzelhändler an. So berichtete Stephanie Salm vom Wormser Hutladen von einem „Super-Samstag“ und auch Anette Waas-Priester von der Parfümerie Waas hatte „ganztägig zu tun und viele neue Gesichter im Laden“. 

Das Programm lockt viele Besucher in den Abendstunden

Natürlich waren augenscheinlich weniger Besucher als sonst bei der Langen Einkaufsnacht in der Innenstadt unterwegs. „Bei diesen Bedingungen hätte es uns aber noch schlechter treffen können.“, berichtete Jens Thiele, Prokurist der KVG, erleichtert: „Auch wenn wir keine organisatorischen Ausfälle hatten, so müssen wir leider feststellen, dass die Auto-Ausstellung auf dem Marktplatz besonders zu leiden hatte und an diesem Tag nicht funktioniert hat.“ Andererseits war aber festzustellen, dass das Programm der KVG aufgegangen ist. Petra Graen, ehrenamtliche Beigeordnete der Stadt Worms in deren Dezernat die KVG als Zuständigkeit fällt, fasst zusammen: „Überall dort wo Musik und Gastronomie zusammenkamen, bildeten sich unter den Schirmen kleine Menschentrauben. Die Menschen tanzten im Nieselregen und ließen sich in ihrer guten Laune nicht beirren.“ Auch um 23.30 Uhr bei der Feuer-Show waren überraschend viele Zaungäste mit ihren Regenschirmen unterwegs. „Pünktlich zum Finale kamen die Besucher an den Römischen Kaiser, die davor noch den musikalischen Walk-Acts zugehört hatten“, bilanzierte KVG-Projektmanager Artur Kiefel. So konnte der Veranstalter, die Kultur und Veranstaltungs GmbH der Stadt Worms (KVG), keinerlei Vorkommnisse und einen organisatorisch reibungslosen Ablauf vermelden. 

 
 
 

Rückblick

Fröhliches Feilschen, sensationelle Stimmung 2016 — Lesen Sie hier mehr zum Fazit.

Feuer, Tanz und Akrobatik in 2015 — Lesen Sie hier mehr zum Fazit.

Gute Stimmung in 2014 — lesen Sie hier mehr zum Fazit.

Zur Veranstaltung 2013 zogen Einzelhändler und Veranstalter eine positive Bilanz - Lesen Sie hier mehr zum Fazit.

 
 
 

Natürlich ist der Slogan »fern Appel unne Ei« im übertragenden Sinn zu verstehen und nicht wörtlich zu nehmen.

 
 

Dankeschön

Die Partner von „fern Appel unne Ei“

"Fern Appel unne Ei" wird ermöglicht durch die Unterstützung der folgenden Partner: EWR AG, Jakob Jost GmbH, Volksbank Alzey-Worms eG, Sparkasse Worms-Alzey-Ried und Wirtschaftsförderungsgesellschaft Worms mbH.

Sponsorenlogo Volksbank Alzey-Worms eG mit NL VR Bank Mainz
Sponsorenlogo EWR
Sponsorenlogo Sparkasse Worms-Alzey-Ried
 
Sponsorenlogo Jost
Sponsorenlogo Wirtschaftsförderungsgesellschaft für die Stadt Worms mbH
 

Die Werbekostenzahler der Einkaufstage

Die Veranstaltung wird unterstützt durch einen Beitrag von: atrium wohnen und leben GmbH, Augenoptik Bässler, Besier Oehling GmbH, farma-plus Apotheke, Fielmann, Gold- und Ideenschmiede Kienast e. K., Kunsthandlung Steuer, Ledermode Wagner GmbH, Ludwig Heeß e. K., Modestübchen, Olala Mode und Accessoires, Optik Stahr GmbH, PurPur Select, Thalia Buchhandlung, Uhren & Schmuck Weber, WAAS Parfümerie, Wormser Reformhaus Franz.

 
 
 

Seit 2013 ist die Kultur und Veranstaltungs GmbH der Stadt Worms für die Abwicklung des Einzelhandelsflohmarktes "fern Appel unne Ei" zuständig:

Projektleitung

Reis, Markus            (0 62 41) 20 00 - 3 11

Kontakt

Info-Button

Kultur und Veranstaltungs GmbH Worms