Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

"Rheinhessen liest"

Literatur mit rheinhessischen Weingütern

Jedes Jahr im November

Lassen Sie sich in gemütlicher Atmosphäre bei einem Glas Rheinhessenwein auf eine literarische Reise entführen. Eine Veranstaltungsreihe in der Region Mainz, Mainz-Bingen, Alzey-Worms und Worms.

 
 
 

Rückblick Programm 2017 in Worms:

Grußwort

Bücher und Trauben – so unterschiedlich sie auf den ersten Blick wirken mögen, weisen sie dennoch Gemeinsamkeiten auf: Beide werden gelesen, wobei eine Auswahl der jeweils Besten stattfindet. Genau wie ein guter Wein vermag ein guter Text den Geist zu beflügeln und das Herz zu wärmen. Und nicht zuletzt gehören beide zu Rheinhessen, der Heimat Carl Zuckmayers. 

So ist es denn auch keine Überraschung, dass man in Rheinhessen vor elf Jahren auf die Idee kam, Literatur aus und über Rheinhessen in Weingütern und Straußwirtschaften zu präsentieren. Seitdem lesen jedes Jahr im November Autoren, die in Rheinhessen beheimatet sind, ihre Texte in einladender Umgebung. Manchmal werden auch Texte von Autoren vorgelesen, die einmal in dieser Landschaft gewirkt haben. 

Auch 2017 laden die beiden Landkreise Mainz-Bingen und Alzey-Worms, die Städte Mainz und Worms, die Stiftung „Kultur im Landkreis Mainz-Bingen“, die Kreisvolkshochschulen Mainz-Bingen und Alzey-Worms sowie Rheinhessen-Marketing e. V. zu 23 Veranstaltungen im November ein. Das literarische Angebot reicht von Poesie, kabarettistischen Bühnenstücken und Autobiografien über Kurzgeschichten und Novellen bis hin zu Kriminal- und Liebesromanen. Und ebenso vielfältig ist das Angebot heimischer Weine. Der Eintritt ist mit fünf Euro seit Beginn der Veranstaltungsreihe gleich geblieben. 

Das vorliegende Programmheft fasst alle Lesungen zusammen und gibt damit auch einen spannenden Überblick über die regionale Literaturszene. Lesen werden die Autoren. Sie können sich entspannt zurücklehnen und einfach nur hinhören. 

Wir freuen uns auf Sie!

Claus Schick, Landrat Landkreis Mainz-Bingen 
Ernst Walter Görisch, Landrat Landkreis Alzey-Worms
Michael Kissel, Oberbürgermeister der Stadt Worms
Marianne Grosse, Kulturdezernentin der Landeshauptstadt Mainz

Peter E. Eckes, Vorsitzender Rheinhessen Marketing e. V. mit Rheinhessen-Kultur
Stiftung „Kultur im Landkreis“ Mainz-Bingen         
Kreisvolkshochschulen Mainz-Bingen und Alzey-Worms

Rheinhessen liest 2017 (Deckblatt Programmflyer, Gestaltung: Schäfer & Bonk) 
Rheinhessen liest 2017 (Deckblatt Programmflyer, Gestaltung: Schäfer & Bonk)

Mittwoch, 8. November 2017, 19 Uhr, Gutsschänke Wehrhof (Worms-Pfeddersheim)

Die Schwangerschaft des Max Leif 
von und mit Juliane Käppler

Als Max Leif erfährt, dass seine Maja Zwillinge erwartet, avanciert er zum Schwangerschafts­manager. Nicht nur vor ungesundem Essen bewahrt er die Frau seines Herzens, sondern auch vor fremdländischen Parasiten und den keimtechnisch riskanten Zuneigungsbeweisen von Hund Hannibal. Selbstverständlich fühlt er auch ihren Ärzten auf den Zahn, unterzieht alle am Markt verfügbaren Babyphone einem Sicherheitscheck und testet die Kurvenlage des Kinderwagens so gründlich wie die der neuen Familienkutsche. Nur eine scheint über seine Hingabe nicht sonderlich glücklich zu sein … 

Juliane Käppler, Jahrgang 1977, lebt gemeinsam mit ihrem Sohn in Mainz. Sie schreibt seit ihrer Kindheit und ist seit 2011 als freiberufliche Autorin für verschiedene Verlage und in unterschiedlichen Genres tätig. »Die Schwangerschaft des Max Leif« ist ihr zweiter, wunderbar komischer und zugleich anrührender Roman im Knaur Verlag.

  • Gutsschänke Wehrhof, Schlossstraße 66, 67551 Worms-Pfeddersheim, Telefon (0 62 47) 69 63, E-Mail info@gutsschaenke-wehrhof.de, www.gutsschaenke-wehrhof.de
  • Eintritt: 5 Euro 
  • Anmeldung: Stadtverwaltung Worms, Telefon (0 62 41) 8 53 - 10 53
  • Veranstalter: Stadt Worms und Guts­schänke Wehrhof

 

Freitag, 17. November, 19 Uhr, Chateau Schembs (Worms-Herrnsheim) 

Um Luthers Willens 
mit dem Ensemble Kabarettarchiv Mainz 

In einem kabarettistischen Bühnenstück blättern der Protestant Hanns-Dieter Hüsch (1925–2005) und sein Agent und Schüler, der Katholik Jürgen Kessler, in den Jahrzehnten ihrer Zusammen­arbeit. Dann verlässt Hüsch die Bühne, die sein Leben war. Im zweiten Teil bittet Kessler den Meister im Himmel, eine bittere Komödie zu schreiben, die das politische Leben der Gegenwart aufs Korn nimmt. Das Programm war im Sommer 2017 als Beitrag des Landes Rheinland-Pfalz zur Lutherdekade in Wittenberg zu sehen. 

Mitwirkende: Holk Freytag (Hüsch, Regie), Jürgen Kessler (Hüschs Agent), Rezitation: Irmgard Haub (Gesang), Nicole Meisenzahl, Markus Schönberg (Gesang, Piano), Produktion : Deutsches Kabarett­archiv, Mainz. 

  • Chateau Schembs, Herrnsheimer Hauptstraße 1c, 67550 Worms-Herrnsheim, Telefon (0 62 41) 5 20 56, E-Mail info@chateau-schembs.de, www.chateau-schembs.de 
  • Eintritt: 5 Euro 
  • Anmeldung: Stadtverwaltung Worms, Telefon (0 62 41) 8 53 - 10 53
  • Veranstalter: Stadt Worms und Chateau Schembs 

 

 

Mittwoch, 22. November, 19 Uhr, Der Weinladen Valckenberg (Worms-Innenstadt) 

Die Halskette
von und mit Franziska Franke

Nachdem der unfreiwillige Ermittler Marcus Terentius Biro bereits im »Wechselspiel in Mogontiacum« die mysteriösen Umstände des Todes von Probus Marcellus, dem wettfreudigen Geldwechsler, aufgedeckt hat, beauftragt ihn dessen Witwe Julia nun mit der Suche nach ihrer gestohlenen Halskette. In der Hoffnung, auf diesem Weg auch seine Verlobungsabsichten mit ihrer schönen Schwester Pina voranzutreiben, lässt Marcus Gutshof und Weinhandel zurück und begibt sich erneut auf Verbrecherjagd, die ihn nach Borbetomagus (Worms) führt. 

Franziska Franke, in Leipzig geboren, studierte in Mainz und Frankfurt Kunstgeschichte, Klassische Archäologie und Kunstpädagogik. Sie lebt heute mit ihrem Mann in Mainz und ist als Schriftstellerin, Stadtführerin und in der Erwachsenenbildung tätig. Der Kriminalroman »Die Halskette« ist ihr dritter Kriminalroman, der quer durch das Römische Reich führt.

  • Der Weinladen Valckenberg, Weckerlingplatz 1, 67547 Worms, Telefon (0 62 41) 91 11 80, E-Mail weinladen@valckenberg.com, auf Facebook
  • Eintritt: 5 Euro
  • Anmeldung: Stadtverwaltung Worms, Telefon (0 62 41) 8 53 - 10 53
  • Veranstalter: Stadt Worms und der Wein­laden Valckenberg
 

Service:

Das komplette Veranstaltungsprogramm für Rheinhessen (und Worms) gibt es unter 

www.rheinhessen.de

 
 
 

Seit 2007 beteiligt sich die Stadt Worms an der erfolgreichen Reihe „Rheinhessen liest“. Infos und Auskünfte rund um das Programm in Worms & Rheinhessen-Kultur erteilt die Kulturkoordination der Nibelungenstadt:

Kontakt

Info-Button

Kulturkoordination