Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

"Rheinhessen liest"

Literatur mit rheinhessischen Weingütern

Jedes Jahr im November

Lassen Sie sich in gemütlicher Atmosphäre bei einem Glas Rheinhessenwein auf eine literarische Reise entführen. Eine Veranstaltungsreihe in der Region Mainz, Mainz-Bingen, Alzey-Worms und Worms.

 
 
 
Rückblick: 10 Jahre "Rheinhessen liest" 2016
Rückblick: 10 Jahre "Rheinhessen liest" 2016

Rückblick 2016: drei Lesungen in Worms

Zum zehnten Mal luden die beiden rheinhessischen Landkreise und die Städte Worms und Mainz sowie der Verein Rheinhessen-Marketing zur Lesereihe „Rheinhessen liest“ ein. In 22 Veranstaltungen stellten Autoren aus Rheinhessen ihre Texte zwischen dem 31. Oktober und dem 27. November 2016 in Weingütern und Straußwirtschaften der Region vor. 

Die Stadt Worms war mit drei Lesungen beteiligt:

Am Mittwoch, dem 2. November, um 19 Uhr las Barbara Schmitt-Englertim Weinladen Valckenberg (Weckerlingplatz 1) aus ihrem 2015 erschienenen Roman „Vom Huangpu an den Neckar“. Die in Westhofen lebende Autorin studierte Sinologie und Politikwissenschaft und lehrte am Ostasieninstitut der Hochschule Ludwigshafen. Im Roman wird geschildert, wie der in Heidelberg geborene Ernest Bloomberg, der 1936 mit seinen Eltern vor der NS-Diktatur nach Shanghai flüchten musste, 2013 in seine Geburtsheimat zurückkehrt. In seinem Elternhaus findet er eine Studenten-WG und kommt mit den jungen Leuten ins Gespräch. Natürlich wird auch die Stadt Shanghai der 30er und 40er Jahre beschrieben.

Am Sonntag, dem 13. November, um 17 Uhr las Volker Gallé unter dem Titel „Mit hellen Augen blind“ im Herrnsheimer „Chateau Schembs“ (Herrnsheimer Hauptstraße 1c) Barocktexte von Andreas Gryphius, Christian Hoffmann von Hoffmannswaldau, Paul Gerhardt, Johann Michael Moscherosch, Johann Christian Günther und Johann Nikolaus Götz. Moscherosch ist in Worms gestorben, Götz in Worms geboren. In allen Texten wird die Spannung von Diesseits und Jenseits deutlich, die im 17. und 18. Jahrhundert durch die ständige Konfrontation mit der Gewalt von Kriegen am Rhein befördert wurde. Suzanne van Os spielt Lautenmusik des Barock. Als Lauten- und Chitarronespielerin wirkte sie bei zahlreichen Konzerten sowie an Rundfunk- und CD-Produktionen mit.

Am Mittwoch, dem 23. November, um 19 Uhr las Andreas Wagner in der Pfeddersheimer Gutsschänke Wehrhof (Schlossstraße 66) aus seinem  neuen Kriminalroman „Stauhitze“. Der spielt in einem Jahrhundertsommer. Der Boden ist ausgetrocknet und die jungen Rebpflanzen verdorren. Als dort kurz nacheinander zwei Tote gefunden werden, eine junge Frau und ein Saisonarbeiter aus Moldawien, erwacht ganz Essenheim aus seiner Hitzestarre. Der Autor ist Winzer, Historiker und Autor. Nach dem Studium der Geschichte, Politikwissenschaft und Bohemistik in Leipzig und Prag hat er 2003 zusammen mit seinen beiden Brüdern das Familienweingut seiner Vorfahren in Essenheim bei Mainz übernommen. Von ihm  sind bislang neun Kriminalromane, zwei Romane und eine Kurzgeschichten-sammlung erschienen. 

 

Service:

Der Eintritt zu den Veranstaltungen in Worms kostet überall 5 Euro an der Abendkasse. Um Anmeldung wird gebeten unter Telefon (0 62 41) 8 53 - 10 53 oder per E-Mail an Sabine.Dehoff@worms.de.

Das komplette Veranstaltungsprogramm für Rheinhessen (und Worms) gibt es unter 

www.rheinhessen.de

 
 
 

Seit 2007 beteiligt sich die Stadt Worms an der erfolgreichen Reihe „Rheinhessen liest“. Infos und Auskünfte rund um das Programm in Worms & Rheinhessen-Kultur erteilt die Kulturkoordination der Nibelungenstadt:

Kontakt

Info-Button

Kulturkoordination