Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

Coronavirus – wir informieren in mehreren Sprachen

Im Folgenden finden Sie verschiedene Informationen rund um das Thema "Corona-Pandemie" und Anlaufstellen, die für Sie auch aktuell erreichbar sind. 

Below you will find some information about the "corona pandemic" and contact points that are currently available for you.

 

Am Donnerstag, 07. Januar, hat die Stadt Worms erstmals den Inzidenzwert von 200 Neuinfektionen innerhalb sieben Tagen je 100.000 Einwohner überschritten.

Die Stadtverwaltung muss deshalb Regelungen erlassen, die über die aktuelle Landesverordnung hinausgehen.

The city administration of Worms must therefore introduce new rules that go beyond the previous rules. 

If you have any questions about the rules in Worms, please contact the following hotline: (0 62 41) 8 53 18 88.


Corona-Informationen der Stadt Worms finden Sie hier.

 
Impfen Bild

Corona-Schutzimpfung

Die Corona-Schutzimpfung ist in Deutschland am 27.12.2020 gestartet. Informationen zur Impfung auf: Albanisch, Arabisch, BulgarischDari, Englisch, Französisch, Persisch, Tigrinja, Türkisch, Urdu. (Quelle: Robert-Koch-Institut)


Diese und weitere Informationen finden Sie auf der Seite der Beauftragten der Bundesregierung für Migration. Flüchtlinge und Integration.

 
 
© Staatskanzlei Rheinland-Pfalz

Informationen vom Land Rheinland-Pfalz

Die Landesregierung hat eine Broschüre mit Informationen zum Corona-Virus in verschiedenen Sprachen veröffentlicht. Die Broschüre richtet sich besonders an deutschsprechende Multiplikatorinnen und Multiplikatoren, die mit Menschen zu tun haben, die über keine oder nur über geringe Deutschkenntnisse verfügen.

Die Broschüre finden Sie hier.


Weitere mehrsprachige Informationen vom Land Rheinland-Pfalz finden Sie hier.

Informationen der Bundesregierung

What you now need to know about Corona

EnglischTürkischUngarischPolnischChinesischBulgarischRumänischItalienischSpanischRussischArabischDariTigrinja.


Was ist der Corona-Virus überhaupt? Eine einfache Erklärung, was Corona eigentlich ist, finden Sie hier. 


Diese Liste enthält verschiedene Quellen für mehrsprachiges Informationsmaterial zum Thema Coronavirus, gegliedert nach allgemeinen Informationen, Informationen zu Beruf und Informationen zu Eltern und Kindern. Die Materialien ersetzen nicht den Arztbesuch oder den Kontakt zu den Fachstellen, aber sie sollen Wissen über die Krankheit zur Verfügung stellen sowie Ansprechpartner/innen benennen. Aktuell ändern sich Dinge sehr schnell. Wir bemühen uns die Informationen, die wir hier für Sie bereit stellen, so aktuell wie möglich zu halten. Die Liste wurde zur Verfügung gestellt von der Bildungskoordinatorin für Neuzugewanderte, Frau Meyer-Höra. (Stand: 25.05.2020)

 
 
© Staatskanzlei RLP
© Staatskanzlei RLP
© Bundesregierung
© Bundesregierung

Corona-Warn-App

Die Corona-Warn-App hilft festzustellen, ob jemand in Kontakt mit einer infizierten Person geraten ist und daraus ein Ansteckungsrisiko entstehen kann. So können Infektionsketten schneller unterbrochen werden. Die App ist ein kostenloses Angebot der Bundesregierung. Download und Nutzung der App sind vollkommen freiwillig. Die App kann im App Store und bei Google Play heruntergeladen werden.   Weitere Informationen   zur Corona-Warn-App finden Sie auf der Seite der Bundesregierung. 

Information in Englisch

Information in Arabisch

Information in Türkisch 

Informationen in leichter Sprache und Gebärdensprache

 
 

Corona - Informationsfilm

Die Corona-Krise hat viele Änderungen gebracht, die den Alltag einschränken und die es erforderlich machen, weiterhin Abstand zueinander zu halten.

Mit einem mehrsprachigen Kurzfilm soll auf die zentralen Regeln im täglichen Umgang aufmerksam gemacht werden, damit auch künftig verhindert werden soll, dass sich weitere Personen mit dem Corona-Virus infizieren. Mit einem Aufruf in mehreren Sprachen soll ein Signal für das gemeinsame Durchhalten gesetzt werden und damit auch insbesondere die zugewanderten Wormser erreichen.  

Dank der regen Beteiligung des Beirats für Migration und Integration sowie der Unterstützung der Volkshochschule konnten für den Film zehn Personen gewonnen werden, die in ihrer Muttersprache auf die Abstandsregeln und die Hygienemaßnahmen aufmerksam machen und ermutigen, in der Krise durchzuhalten.

 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen