Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

Fachmarktzentrum - Wormser Einkaufspark WEP

Der neue Wormser Einkaufspark, kurz "WEP", in der Schönauer Straße öffnet ab 28. August 2008 seine Pforten. Mit Kaufland, ALDI, KIK, TEDI, Apotheke Klose & Co. Am 04.09. folgt OBI, am 11.09. Media Markt.

Damit öffnet sich ein Teil von Worms, der bislang verschlossen war. Die Sortimente der Anbieter sind auf die Angebote des innerstädtischen Einzelhandels abgestimmt und ergänzen diese. Somit wird nicht etwa eine Konkurrenzsituation geschaffen, sondern zusätzlich Kaufkraft in die Innenstadt geholt.

Von investierten 50 Millionen Euro gehen rund 15 Millionen Euro als Aufträge an Unternehmen aus der Region!

Bildergalerie zum Baufortschritt ...hier

Wormser Einkaufspark
Wormser Einkaufspark

Teileröffnung am 28.08.2008

Unter dem Namen "Wormser Einkaufs Park" (WEP) eröffnet ein Teil des neuen Fachmarktzentrums in der Schönauer Straße bereits am 28.08.2008 seine Pforten:

• Kaufland
• Kick Mode
• TEDI Euro Shop
• Siemes Schuh Center
• Intersport Voswinkel
• Apotheke Klose
• ALDI
• AWG Modemarkt


Am 4. September 2008 eröffnet OBI Bau- und Gartenmarkt

am 11. September 2008 eröffnet Media Markt


Alle Geschäfte haben Freitag bis Samstag jeweils von 8-20 Uhr geöffnet.

 

Impressionen

Sehen Sie einen Videoclip zu den Dimensionen des WEP ...hier

Eine Bildergalerie zum Baufortschritt sehen Sie ...hier

Weitere Bilder vom Neubau des Fachmarktzentrums in Worms finden Sie auf der Internetseite von Centrum Bau, Bauträgergesellschaft für Wohn- und Gewerbebau mbH & Co. KG aus Düsseldorf hier


So soll es einmal aussehen, das neue Fachmarktzentrum
So soll es einmal aussehen, das neue Fachmarktzentrum
Oberbürgermeister Michael Kissel präsentiert die Pläne den Journalisten
Oberbürgermeister Michael Kissel präsentiert die Pläne den Journalisten

Großprojekt verbessert Angebot und Versorgung

1. Bezeichnung des Projektes:
Fachmarktzentrum Schönauer Straße


2. Projektleiter:
Abteilung Annett Böttner / 6.6 Verkehrswegebau


3. Beschreibung des Projektes– Erläuterung der Planung:
Anfang 2007 wurde zwischen der Stadt Worms und dem Erschließungsträger Fachmarkt-Zentrum in Worms, Wolf GmbH & Co. KG der Vertrag über die Erschließung des ehemaligen Geländes der Lederwerke Doerr & Reinhart, begrenzt durch die Schönauer Straße, die Scheidtstraße, die Klosterstraße und die Speyerer Straße, geschlossen.

Darin wird u.a. die Herstellung der erschließenden Verkehrswege geregelt, welche die Stadt Worms später übernimmt und unterhält. Im einzelnen zählen dazu:

a. die verkehrstechnische Anbindung des Fachmarktzentrums an die Klosterstraße inkl. der Linksabbiegespur

b. die Erneuerung des an das Anwesen des Fachmarktzentrums angrenzenden Gehweges der Klosterstraße

c. der Ausbau der Scheidstraße im Vertragsgebiet

d. die Anpassung und Erneuerung des an das Anwesen des Fachmarktzentrums angrenzenden Geh- und Radweges in der Schönauer Straße

e. die Instandsetzung aller bei den Bauarbeiten beschädigten öffentlichen Verkehrsflächen in Abstimmung mit der Stadt (Material entsprechend vorhandenem Standard)

f. die verkehrstechnische Anbindung der inneren Erschließung an die Schönauer Straße inkl. der Lichtsignalanlage. Der Stadt Worms werden die durch den Erschließungsträger erstellten Planunterlagen vor Baubeginn zur Prüfung und Genehmigung vorgelegt. Während der Bauausführung wird die fachgerechte Herstellung der Verkehrsanlagen durch die Abteilung Verkehrswegebau überwacht.


4. Beteiligte am Projekt - Investoren:
Stadt Worms, Bereich 6, Abt. 6.6 Verkehrswegebau, Frau Böttner
Erschließungsträger Fachmarkt-Zentrum in Worms, Wolf GmbH & Co. KG


5. Finanzierung: Die Baumaßnahme wird von der Erschließungsgesellschaft finanziert.


6. Projektablauf / Verfahrensschritte- Beginn bis Abschluß:
Im Einzelnen sind die Teilmaßnahmen folgendermaßen fortgeschritten:

zu 1. Die Anbindung an die Klosterstraße erfolgt durch eine Einmündung, welche durch ITG gebaut wurde. Der Anschluss an den noch zu verlegenden Gehweg (im Zuge der Maßnahme „Anbindung der Klosterstraße an die B9“) erfolgte provisorisch. Abnahme für diesen Bereich ist am 04.10.07.

zu 2. Die Verlegung des Gehweges Klosterstraße erfolgt im Zuge der Maßnahme „Anbindung der Klosterstraße an die B9“ und kann erst umgesetzt werden, wenn die Gebäude auf dem Gelände des FMZ stehen, da eine Grenzbebauung erfolgt.

zu 3. Der Ausbau der Scheidtstraße erfolgt lt. Erschließungsvertrag durch die ITG und soll noch in diesem Jahr beginnen. Derzeit wird die Planung im Rathaus abgestimmt. Das EWR verlegt bereits ihre Leitungen in der Scheidtstraße, um spätere Verzögerungen bei den Bauarbeiten zu vermeiden.

zu 4. Die Änderung des Gehweges in der Schönauer Straße ist abgeschlossen. Die Arbeiten werden am 04.10.07 abgenommen.

zu 5. Diese Arbeiten werden den Erfordernissen entsprechend durchgeführt.

zu 6. Die Anbindung der inneren Erschließung an die Schönauer Straße ist bautechnisch umgesetzt. Die Abnahme erfolgt am 04.10.07. Die Lichtsignalanlage wird erst gestellt, wenn die Zufahrt zum FMZ freigegeben wird, um Schäden durch Baufahrzeuge, welche die Zufahrt als Baustellenzufahrt derzeit nutzen, zu vermeiden.

Die baulichen Voraussetzungen für die LSA (Fundamente, Leerrohre) sind gegeben.

Baubeginn: 2007

Bauende: Oktober 2008