Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

Sanierung Andreas-Quartier zum Rathaus II

Projektbeschreibung

Die ehemaligen Gebäude von Gesundheitsamt, Finanzamt und Katasteramt in der Andreasstraße bzw. Dechaneigasse wurden 2016 vom Land Rheinland-Pfalz erworben. Die Gebäude wurden bisher als Verwaltungsgebäude genutzt, haben dadurch die richtige Gebäudestruktur und räumlichen Zuschnitte für Büros und die erforderlichen Nebenräume. Die Gebäudesubstanz aller Gebäudeteile ist in einem sehr guten Zustand.

Ziel der Maßnahme ist die bauliche Optimierung des Andreas-Quartier zur Nutzung als ein modernes, bürgernahes Rathaus II, um den Bürgern die Dienstleistungen der Stadtverwaltung in zeitgemäßen Räumlichkeiten anbieten zu können.

Der gesamte Gebäudekomplex aus einzelnen Verwaltungsgebäuden wird baulich zu einem Verwaltungsgebäude „Andreas-Quartier, Rathaus II“ zusammengeführt. Der Haupteingang wird fussläufig von der Dechaneigasse aus erreichbar sein. Eine neu zu errichtende erdgeschossige Eingangshalle dient als zentrales Erschließungselement mit Informationsbereich und direktem Zugang zu Bürgerservice, Zulassungstelle und Aufzug. Im Innenhof werden über 50 Parkplätze eingerichtet. Im Erdgeschoss werden der Bürgerservice und die Zulassungstelle mit bis zu 16 separaten Beratungskabinen auf kurzem Weg zu erreichen sein. Abteilungen mit geringerem Besucherverkehr werden in den darüberliegenden Geschossen untergebracht.

Das Andreas-Quartier wird barrierefrei, u.a. mit Aufzügen ausgestattet. Die gesamte Installation wird erneuert, um abschließend ein modernes, energieeffizientes, zukunftsfähiges  Gebäude mit moderner Medientechnik zur Verfügung zu haben.

Die Baumaßnahme soll in 2019 begonnen und 2023 abgeschlossen werden. 

Kontakt

Info-Button

Hochbau

 

Projektdaten

Projektleitung

Stadtverwaltung Worms, Abteilung 6.5 - Hochbau

Architekt / Entwurf

Architekturbüro Braun, Worms

Gebäudetyp

Verwaltungsbau

Baubeginn

2019

Fertigstellung

voraussichtlich 2023