Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

Einrichtung einer Schwerpunktschule an der Karmeliter Grundschule

Projektbeschreibung

Die Karmeliter Grundschule ist in der Wormser Innenstadt durch ihre Architektur ein prägendes Gebäude und als städtische Bildungseinrichtung eine wichtige Institution. Die Grundschule ist dreizügig, wobei das Erdgeschoss bereits als Kindertagesstätte genutzt wird. Das Haus ist langgestreckt, dreigeschossig und in klaren, anspruchsvollen Formen des Neuklassizismus gestaltet. In den Jahren 1871 bis 1876 wurde es von Stadtbaumeister Ludwig Euler als Putzbau mit Kalksandsteinelementen über Sockel und aus rotem Sandstein erbaut. Das gut erhaltene Gebäude steht unter Denkmalschutz. Das 1. und 2. Obergeschoss wird nach wie vor als Grundschule genutzt. Weitere Räume im Kellergeschoss sind vom "offenen Kanal" (ein regionaler Fernsehsender), dem Wormser Stenographenverein als Vereinsraum und vom Kunstradsportverein VfH Worms e. V. benutzt.

Das Gebäude wird als Schwerpunktschule hergerichtet, das bestehende Brandschutzkonzept umgesetzt, teilweise statisch ertüchtigt und die Haus- und Elektrotechnik erneuert.

Kontakt

Info-Button

Hochbau

 

Projektdaten

Projektleitung Stadtverwaltung Worms, Abteilung 6.5 - Hochbau
Architekt -
Gebäudetyp Schulbau (Umbau / Umnutzung)
Baubeginn 2018
Fertigstellung voraussichtlich 2020