Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

Umlegungsausschuss der Stadt Worms

Der Umlegungsausschuss ist als unabhängiges Gremium der Stadt Worms für die Durchführung von Bodenordnungsverfahren zuständig. Er entscheidet nach eigenem pflichtgemäßen Ermessen und ist nicht an Weisungen gebunden. Seine Geschäftsstelle ist in der Abteilung 6.2 "Stadtvermessung und Geoinformationen" im Bereich 6 "Planen und Bauen" eingerichtet. Die Mitglieder des Umlegungsausschusses werden vom Stadtra gewählt.

Informationsfaltblatt Bodenordnung
Informationsfaltblatt Bodenordnung

Bodenordnung

Zur Realisierung einer geplanten Bebauung ist es oftmals notwendig, die Grundstücksgrenzen so zu ändern, dass zweckmäßig zugeschnittene Grundstücke entstehen.
Das Baugesetzbuch (BauGB) stellt dazu zwei Bodenordnungsverfahren zur Verfügung:



Baulandumlegung

Die Baulandumlegung ist ein gesetzlich geregeltes Grundstückstauschverfahren und leistet einen wesentlichen Beitrag zu einer sinnvollen Stadtentwicklung durch die

  • Schaffung zweckmäßig gestalteter Baugrundstücke,
  • Neuordnung von Besitz- und Eigentumsverhältnissen,
  • Bereitstellung von Verkehrs-, Grün- und Infrastrukturflächen. 

Hierbei werden Vor- und Nachteile der städtebaulichen Planung in idealer Weise ausgeglichen. Dieser Ausgleich von privaten und öffentlichen Interessen macht die Baulandumlegung zum geeignetsten Instrument der Planungsrealisierung. Dabei muss nicht immer zwingend ein Bebauungsplan vorliegen. Ein Baulandumlegungsverfahren kann auch in Bereichen durchgeführt werden, die innerhalb bebauter Ortsteile liegen.


Grundsätze einer Baulandumlegung

Ablauf einer Baulandumlegung

Informationsfaltblatt Baulandumlegung

 
 
 

Kontakt

Info-Button

Marion Geiberger

Telefon: 0 62 41 / 8 53 - 62 17

E-Mail Kontaktformular

Kontakt

Info-Button

Henning Stramm

Telefon: 0 62 41 / 8 53 - 62 00

E-Mail Kontaktformular