Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

Wissenswertes über die Lucie-Kölsch-Musikschule der Stadt Worms (MS)

Von den Ausbildungsstufen bis zu den Unterrichtseinheiten können Sie sich hier informieren. Alle Angaben wurden auszugsweise der Satzung für die Musikschule der Stadt Worms entnommen (ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten).

Musizieren in der Musikschule. 
Musizieren in der Musikschule.

Themenschwerpunkte:

Alter und Ausbildungsstufen

♪ 4 bis 8-jährige Kinder = Grundstufe:

Musikalische Früherziehung ab 4 Jahre (Dauer 2 Jahre)
mehr,

Musikalische Grundausbildung ab 5 Jahre (Dauer 1 Jahr)
mehr,

Instrumentaler Gruppenunterricht (Dauer 1 Jahr);

♪ 6 bis 13jährige Kinder = Unterstufe:

Gruppen- und Einzelunterricht im Hauptfach,

Ergänzungsfächer (Musiklehre, Vororchester, Spielkreise etc.);

♪ 11 bis 17jährige Kinder und Jugendliche = Mittelstufe:

Gruppen- und Einzelunterricht im Hauptfach,

Ergänzungsfächer (Vororchester, Orchester, Kammermusik,
Musiklehre);

♪ 15jährige und ältere Jugendliche = Oberstufe:

als Weiterführung der Mittelstufe oder in studien-
vorbereitender Abteilung mit Einzelunterricht in zwei
Hauptfächern, Musiktheorie und Gehörbildung, Orchester,
Kammermusik;

♪ ab 6jährige Kinder und Jugendliche:

neben der Ausbildung in der Unter-, Mittel- und
Oberstufe gegebenenfalls zeitlich begrenzte Unterrichtsangebote
(z. B. Schnupperkurse);

Teilnahmebedingungen

Zum Unterricht an der Musikschule Worms können aufgenommen werden:

♪ Kinder und Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr
♪ Älterer Schüler und Erwachsene

(sofern Ausbildungsplätze vorhanden sind und die
Teilnehmer in absehbarer Zeit in Ensembles der
Jugendmusikschule eingesetzt werden können;
Über Einzelheiten entscheidet der Schulleiter;)
♪ Externe Schüler
(offen ist, bei entsprechendem Leistungsstand, die
Teilnahme in Ensembles)

Aufnahmebedingungen

Anmeldung:
Für das folgende Schuljahr können Sie Ihr Kind schriftlich bis zum 30.06. eines Jahres anmelden. Während des laufenden Schuljahres kann in Ausnahmefällen eine Aufnahme erfolgen, wenn dies organisatorisch möglich ist.

Aufnahme:
Über die Aufnahme entscheidet die Schulleitung (Leiter der Musikschule oder dessen Stellvertreter) unter Berücksichtigung der musikalischen Begabung des Schülers / der Schülerin sowie der Ausbildungskapazität der Jugendmusikschule. Die Aufnahme in die MS erfolgt mit schriftlicher Bestätigung zu Beginn des Schuljahres.

Probezeit:
In der Musikalischen Früherziehung und Grundausbildung gelten die ersten zwei Monate als Probezeit. Im Instrumentalunterricht wird in der Regel auf eine Probezeit verzichtet. Ausnahmen können von der Schulleitung festgelegt werden.

Eignungstest:
Die Schulleitung kann vor der Zuteilung zum gewünschten Instrumentalfach einen kurzen Eignungstest durchzuführen.

Teilnahme an Ergänzungsfächern:
Alle Schüler der Unter-, Mittel- und Oberstufe nehmen grundsätzlich außer am Instrumentalunterricht auch am Unterricht in einem Ergänzungsfach teil (Allgemeine Musiklehre, Vororchester, Orchester, Kammermusik etc.). Der Hauptfachlehrer nimmt die Einteilung zum Ergänzungsfach vor. Dabei werden Ausbildungsstand und Interesse des Schülers berücksichtigt. Ausnahmen können von der Schulleitung festgelegt werden.

Beendigung des Schulverhältnisses

Kündigung:
Zum Schuljahresende kann der Schulbesuch schriftlichen gekündigt werden. Das von dem Schüler bzw. bei Minderjährigen von deren gesetzlichen Vertretern unterzeichnete Kündigungsschreiben muss der Schulleitung spätestens 2 Monate vor Ende des Schuljahres vorliegen. Während des laufenden Schuljahres kann die Schulleitung einer Kündigung zustimmen in begründeten Einzelfällen (z. b. Wegzug aus Worms, schwere Erkrankung des Schülers u.a.) oder wenn der frei werdende Platz durch einen neuen Schüler wieder besetzt werden kann. Es wird eine Abmeldegebühr erhoben (Unterrichtsgebühr anteilig nach angefangenen Monaten bis zum Zeitpunkt des Wirksamwerdens der Kündigung).

Ausschluss:
Das Ausbildungsverhältnis kann durch die Musikschule fristlos gekündigt werden wenn, trotz schriftlicher Mahnung der/die Schüler/ in mehrfach unentschuldigt im Unterricht gefehlt hat, in schwerwiegender Weise gegen die Hausordnung oder die Disziplin im Unterricht verstoßen hat, normale Fortschritte im Unterricht mangels Fleiß oder aus anderen Gründen nicht zu erwarten sind.

Instrumente

Ausleihe

Ein eigenes Instrument wäre ideal. Es können aber auch verschiedene Instrumente aus den Beständen der Musikschule gegen eine Gebühr ausgeliehen werden.

Folgendes ist bei einer Ausleihe zu beachten:

♪ Der Schüler/die Schülerin oder bei Minderjährigen dessen/
deren gesetzliche(r) Vertreter haften für verschuldete
Sachschäden bzw. verschuldeten Verlust und tragen
während der Zeit der Gebrauchsüberlassung die Kosten
der laufenden Wartung des Musikinstruments.

♪ Die Dauer der Überlassung eines Instrumentes beträgt in
der Regel ein Jahr, auf Antrag auch länger. Bei kürzerer
Ausleihe wird die Leihgebühr anteilig nach angefangenen
Monaten berechnet.

♪ Wird ein Instrument ausschließlich im Interesse der
Jugendmusikschule ausgeliehen, werden keine Gebühren
erhoben. Die Entscheidung hierüber trifft die Schulleitung.

Unterrichtszeiten

Schuljahr
Das Schuljahr der Musikschule beginnt am 1. August und endet am 31. Juli.

Ferien und Feiertage
Die Ferien- und Feiertagsordnung der öffentlichen allgemein bildenden Schulen in Rheinland-Pfalz gilt auch für die Musikschule.

Unterrichtseinheiten

Dauer je Unterrichtseinheit:

♪ in der Musikalischen Früherziehung: 60 Minuten,

♪ in der Grundausbildung : 60 Minuten,

♪ im Instrumental- und Gesangsunterricht zusätzlich
Einzelunterricht: 30 Minuten bzw. 45 Minuten

In der Regel wird wöchentlich je Fach eine Unterrichtsstunde erteilt. Weitere Unterrichtseinheiten sind möglich. Ändert sich die Gruppenstärke im Laufe des Schuljahres, kann die Unterrichtseinheit ohne Auswirkung auf die Höhe der zu entrichtenden Gebühr reduziert oder erhöht werden.

Nähere Informationen

Die komplette Satzung als PDF-Dokument erhalten Sie hier

Rückfragen beantwortet gerne die

Lucie-Kölsch-Musikschule der Stadt Worms
Gewerbeschulstr. 20
Sekretariat
67549 Worms

Telefon: (0 62 41) 853 4242
Telefax: (0 62 41) 854 4242
E-Mail: musikschule@worms.de