Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

Klimawandel in Worms

Rheinland-Pfalz zählt zu den am stärksten vom Klimawandel betroffenen Regionen, die Stadt Worms gehört zu den wärmsten und trockensten Gebietes Deutschlands. Im Flächenmittel von Rheinland-Pfalz hat sich die Jahres-durchschnittstemperatur in den letzten 130 Jahren um rund 1,4 °C erhöht. In Worms zeigen die vergangenen 30 Jahre eine Steigerung der Gesamtniederschlagshöhen um annähernd 20 %. Es treten landesweit immer häufiger extreme Witterungsereignisse wie Stürme, Hoch- und Niedrigwasser sowie Trocken- und Hitzeperioden auf.

Vor diesem Hintergrund ist es das Ziel, für Worms eine klimagerechte Stadtentwicklung vor dem Hintergrund des Klimawandels und dem demographischen Wandel zu erarbeiten.

 
 
 

Informationen und Hintergünde

Klimawandel weltweit

Das Weltklima unterliegt einem deutlichen Wandel. Bis zum Ende des 21. Jahrhundert wird eine Temperaturerhöhung von 0,9 bis 5,4 °C  im globalen Mittel erwartet. Die Folgen einer solchen Erwärmung sind komplex und schwer abschätzbar: Ozeane werden sich weiter erwärmen und versauern. Der mittlere globale Meeresspiegel wird weiter ansteigen und es werden vermehrt Extremwetterereignisse auftreten (IPCC 2014).

Die Hauptursache der globalen Erwärmung liegen in dem vom Menschen verursachten Anstieg der Treibhausgasemissionen seit Beginn der Industrialisierung. Der Weltklimarat (IPCC) veröffentlichte hierzu in den Jahren 2013/2014 den fünften Sachstandsbericht zum Klimawandel


Klimawandel in Rheinland-Pfalz

Innerhalb Deutschlands zählt Rheinland-Pfalz zu den am stärksten vom Klimawandel betroffenen Regionen, die Stadt Worms gehört zu den wärmsten und trockensten Gebietes Deutschlands. 

Im Flächenmittel von Rheinland-Pfalz hat sich die Jahresdurchschnittstemperatur in den letzten 130 Jahren um rund 1,4 °C erhöht. Zudem treten immer häufiger extreme Witterungsereignisse wie Stürme, Hoch- und Niedrigwasser sowie Trocken- und Hitzeperioden auf.

Weitere Informationen zum Klimawandel in Rheinland-Pfalz erhalten Sie hier...


Klimawandel in Worms

Auch in Worms ist der Klimawandel in jüngster Zeit spürbar. Wie die nebenstehende Abbildung zeigt, hat die Anzahl der Sommer- und Hitzetage in Worms deutlich zugenommen (letzter Stand: November 2018). Verglichen mit dem Zeitraum 1961 - 1990 sind etwa doppelt so viele Sommertage und etwa dreimal so viele Hitzetage in den letzten 17 Jahren zu verzeichnen. In diesem Zeitraum überschritten die Höchsttemperaturen in der Wormser Innenstadt zweimal die 40°-Marke (2003 und 2015).

Auch die Anzahl der Starkregenereignisse in Worms nimmt zu. Weitere Einzelheiten zum Thema Starkregen finden Sie hier... 

Umfangreiche Informationen zum Niederschlag in Worms (mit der Quellenangabe der Daten) finden Sie hier...

 
 
 
 
 
 
 

Kontakt

Info-Button

Reinhold Lieser

Telefon: 0 62 41 / 8 53 - 35 02

E-Mail Kontaktformular

Kontakt

Info-Button

Selma Mergner

Telefon: 0 62 41 / 8 53 - 35 01

E-Mail Kontaktformular