Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

Altreifen

Altreifen können bei Autoreifenhändlern gegen eine geringe Gebühr abgegeben werden und werden von der Entsorgungs- und Baubetrieb Anstalt des öffentlichen Rechts der Stadt Worms (ebwo AöR) im Rahmen der Hausmüll- oder Hausratabfuhr nicht mitgenommen. Keinesfalls sollten Sie Ihre Altreifen in Natur und Landschaft entsorgen. Würden die ca. 600.000 t Altreifen, die pro Jahr in Deutschland anfallen sämtlich illegal abgelagert, hätten wir bald keine Freude mehr an unserer Landschaft. Altreifen stellen einen wertvollen Rohstoff dar, der zur Reifenherstellung (Runderneuerung) und für weitere Produkte verwendet wird.

Tipps:

Nehmen Sie beim Neureifenkauf ihre Altreifen gleich mit. Diese werden bei Ihrem Reifenhändler (gegen eine Gebühr von durchschnittlich 2,50 €/Stück) fachgerecht entsorgt, runderneuert bzw. anderem Recycling zugeführt (Herstellung von Bodenbelägen, Straßenleitpfosten, Dämmplatten u. ä.). Zur Entsorgung beschädigter Reifen wenden Sie sich ebenso an den Reifenhandel.

Beim Neureifenkauf lohnt es sich zu prüfen, ob für Sie die Verwendung von runderneuerten Reifen in Betracht kommt. Die Sicherheitseigenschaften dieser Reifen entsprechen denen von Neureifen. Bei durchschnittlichem Fahrzeuggebrauch ist ein runderneuerter Reifen immer eine Alternative, auch preislich. Achten Sie auf das Umweltzeichen und das TÜV-QS-Zeichen auf der Reifenflanke.

 
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen