Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

Giftnotruf

Der leichtfertige Umgang mit Giften im häuslichen Bereich, z. B. mit Reinigungsmitteln, Farben, Lösungsmitteln, Pflanzenschutzmitteln, auch mit Arzneimitteln ist nicht risikolos. Beim Umgang mit gefährlichen Stoffen und Zubereitungen müssen die Warnhinweise, Sicherheitsratschläge und Aufbewahrungsempfehlungen beachtet werden.

Auch zahlreiche Pflanzen enthalten Giftstoffe, die zu unterschiedlichen Beschwerden führen können. Insbesondere Kinder sind oft von Vergiftungen betroffen.

Beratung in Zweifelsfragen erteilt das

Gesundheitsamt Alzey-Worms
Postanschrift:
Kreisverwaltung Alzey-Worms
An der Hexenbleiche 36
55232 Alzey
Tel.: (06731) 408-0

Außenstelle in Worms:
Bahnhofstraße 46
67547 Worms

Bei akuten Vergiftungsfällen wenden Sie sich an den Giftnotruf. Hier erhalten Sie Hilfe und Beratung bei akuten Vergiftungsfällen, auch nachts und an Sonn- und
Feiertagen:

Giftnotruf
Homburg/Saar
Tel.: (0 68 41) 19 2 40

Giftnotruf
Mainz
Tel.: (0 61 31) 19 2 40 oder 23 24 66

Beim Anruf bei den Giftnotrufstellen verfahren Sie bitte nach folgendem Fahrplan:

Wer hat sich vergiftet?
Wie?
Wann?
Wie viel? (mit wieviel)
Auffällige Erscheinungen schildern (Bei unbekannter Vergiftungsursache Chemikalienreste, Pflanzenteile, Harn, Kot oder Erbrochenes für eine Analyse aufbewahren).

Tipp:

Werden Gifte jeglicher Art zu Abfall, so gehören sie nicht in den Restmüll. Sie können bei den Problemmüllsammlungen abgegeben werden. Die jeweiligen Termine gibt der Entsorgungsbetrieb jährlich in einem Faltblatt bekannt bzw. sind unter www.ebwo.de zu erfahren.

 
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen